Sie sind nicht angemeldet.

Neue Benutzer

soccerface(30. Dezember 2017, 18:15)

Beton 1912(28. Dezember 2017, 22:01)

DutchSuomiFan(10. Dezember 2017, 16:41)

Toto1912(29. November 2017, 18:57)

padmq30(28. November 2017, 06:52)

Statistik

  • Mitglieder: 3 525
  • Themen: 2 518
  • Beiträge: 143 999 (ø 71,86/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: soccerface

1

Donnerstag, 13. September 2012, 12:43

Was haltet ihr von Pyrotechnik im Stadion?

Pyro oder nicht Pyro? Netz und Szene sind gespalten

Wie ist eure Meinung zum Thema Pyrotechnik im Stadion?

2

Donnerstag, 13. September 2012, 13:50

Ich persönlich halte das kontrollierte Abbrennen von Pyro für durchaus verantwortbar
und es wirkt zum Teil auch von der Optik her supergenial (abgesehen von Dingen, die ausschließlich Rauch prodizieren)
ABER
ich gehe derzeit nicht davon aus, dass es irgendwann geschweigedenn
in absehbarer Zukunft in Fußballstadien in Deutschland erlaubt sein wird,
und solange es in Stadien offiziell verboten ist hoffe ich,
dass auch nicht ständig neue Vollpfosten in Meppen auf die Idee kommen irgendwelche Pyro abzufackeln!!

Beim Osna-Spiel konnte man sich auch wieder darüber aufregen, dass mitten im Block (soweit ich weiß)
KEINER mitbekommen hat oder was unternommen hat, als irgendwer im Block so dämlich war und was gezündet hat.
Soalnge es verboten ist, machen solche Leute damit unseren Verein und den gesamten Sport kaputt!
Ansonsten freue mich extreeem auf Sonntag, hoffentlich ohne Pyro im Stadion!!
Da brennt hoffentlich die Hütte (nicht wörtlich!!) sondern stimmungsmäßig! :smilie1:

3

Donnerstag, 13. September 2012, 15:26

Pyro ja, aber dann auch kontrolliert. Österreich ist das beste Beispiel. Da zündet man nicht willkürlich mitten im Block, sondern nutzt das Feuer quasi wie Fahnen.
Da gehört es, wenn auch verboten (?), einfach dazu und sieht gut aus. In deutschen Stadien sieht es so aus, als wenn viele einfach nur rumeiern damit und es teilweise auch irgendwo hinschmeißen.

4

Donnerstag, 13. September 2012, 22:37

Thema sollte direkt geschlossen werden!

Bei dem was in letzter Zeit in den Stadien so passiert, erübrigt sich das Thema.

5

Donnerstag, 13. September 2012, 22:55

RE: Thema sollte direkt geschlossen werden!

Bei dem was in letzter Zeit in den Stadien so passiert, erübrigt sich das Thema.
Was denn so?

6

Donnerstag, 13. September 2012, 23:03

RE: Thema sollte direkt geschlossen werden!

Bei dem was in letzter Zeit in den Stadien so passiert, erübrigt sich das Thema.
Was soll denn das bedeuten, so etwas einfach in den Raum schmeißen.... ???

7

Freitag, 14. September 2012, 07:42

RE: RE: Thema sollte direkt geschlossen werden!

Bei dem was in letzter Zeit in den Stadien so passiert, erübrigt sich das Thema.
Was denn so?

Andreas verwechselt wahrscheinlich Pyro mit Ausschreitungen, passiert der Presse auch öfters.

In einem kontrollierten Maß ok, am liebsten sogar nur zur Unterstützung von Choreos. Sowas wie in Köln (Ganzer Block in tiefschwarzen Rauch beim Abstieg) oder Düsseldorf (Berliner werfen Bengalos richtung Sicherheitskräfte auf den Platz) geht meiner Meinung nach gar nicht und sollte konsequent bestraft werden.

8

Freitag, 14. September 2012, 08:10

RE: RE: Thema sollte direkt geschlossen werden!

Bei dem was in letzter Zeit in den Stadien so passiert, erübrigt sich das Thema.
Was soll denn das bedeuten, so etwas einfach in den Raum schmeißen.... ???

Gerne: Ich meine u.a. konkret die Ereignisse bei den Relegationsspielen (z.B. Düsseldorf - Hertha), in Köln oder auch Meppen - Osnabrück. Es mag sein, dass Fans hier vernünftige Ansichten haben. Diese Disskussionsbereitschaft auf der Gegenseite hierüber hat sich spätestens nach Düsseldorf - Hertha erledigt. Die Eröffnung der Diskussion zu diesem Thema motiviert leider einige Schwachköppen dazu, weiter Feuerwerk in den Fankurven abzubrennen.

Die Diskussion im Fussball geht m.E. dahin die Stehplätze komplett abzuschaffen. Weitere Vorfälle mit Pyrotechnik liefern hierzu nur der Gegenseite Argumente. Da ich aber für einen Erhalt der Stehpläze in den Stadien bin und es keinem gelingt, die Schwachköppe von den Vorbildlich handelnden Fans zu trennen - halte ich eine klare Linie - also kein Feuerwerk in den Stadien - für Ziel führend. Auf Fussball ausschließlich im Sitzen habe ich keine Lust.

9

Freitag, 14. September 2012, 08:45

RE: RE: RE: Thema sollte direkt geschlossen werden!

Bei dem was in letzter Zeit in den Stadien so passiert, erübrigt sich das Thema.
Was soll denn das bedeuten, so etwas einfach in den Raum schmeißen.... ???

Gerne: Ich meine u.a. konkret die Ereignisse bei den Relegationsspielen (z.B. Düsseldorf - Hertha), in Köln oder auch Meppen - Osnabrück. Es mag sein, dass Fans hier vernünftige Ansichten haben. Diese Disskussionsbereitschaft auf der Gegenseite hierüber hat sich spätestens nach Düsseldorf - Hertha erledigt. Die Eröffnung der Diskussion zu diesem Thema motiviert leider einige Schwachköppen dazu, weiter Feuerwerk in den Fankurven abzubrennen.

Die Diskussion im Fussball geht m.E. dahin die Stehplätze komplett abzuschaffen. Weitere Vorfälle mit Pyrotechnik liefern hierzu nur der Gegenseite Argumente. Da ich aber für einen Erhalt der Stehpläze in den Stadien bin und es keinem gelingt, die Schwachköppe von den Vorbildlich handelnden Fans zu trennen - halte ich eine klare Linie - also kein Feuerwerk in den Stadien - für Ziel führend. Auf Fussball ausschließlich im Sitzen habe ich keine Lust.
Naja, das kontrollierte Abfackeln wird doch eh nie von nem Verein alleine erlaubt werden, sondern die berufen sich lieber auf die Vorgaben der Verbände (auch zur eigenen Absicherung).

Seinerzeit gabs doch schon mal ein Signal von DFL/DFB sich etwas intensiver mit dem Thema auseinander zu setzen. Aber durch die Vorfälle in Köln (Abstieg), in Düsseldorf (Hertha) aber auch in Dortmund (Pokal Dresden), in Dresden (Rostock away) u.v.m. ist man wieder auf die Null-Toleranz-Politik zurückgegangen! Fackel- und Böllerwürfe und Leuchtspur geht auf jeden Fall gar nicht!

Wenn sowas irgendwann mal wirklich in die Stadien kommen sollte, müssen sich halt beide Seiten bewegen, bzw. über den eigenen Schatten springen.Die Verbände müssen mit den Fans intensiver sprechen, die wiederum dürfen sich aber auch nicht abschotten und ihr eigenes Ding machen! Bei vielen Szene kann man den Eindruck gewinnen, dass denen ihr eigenes Image wichtiger ist, als das Gesamtpaket! Deshalb ist es m.E. nach müßig, sich darüber zu unterhalten!

10

Freitag, 14. September 2012, 11:36

Pyrotechnik wird nie erlaubt werden und der DFB wollte dies auch ohne diverse Vorfälle eh nie! Stehplätze werden zumindest in den oberen beiden Ligen auch sicher abgeschafft, nicht wegen Pyrotechnik oder so...sondern deshalb, weil man für Sitzplätze noch viel mehr Kohle abgreifen kann! Eine erlaubte Pyroaktion hätte für mich auch so gar keinen Reiz...ist in etwa wie das schwenken von Fahnen VOR dem Block, unsinn! Ich mag Pyro und finde es gut, das wieder vermehrt gezündet wird! ABER mich nervt auch, das bei jedem Kick, Fahrradtour, Bootsfahrt, Freibadbesuch einige Ultragruppen zünden müssen und auch die Kraft die in eine "Pro-Pyro-Debatte" gelegt wird, sollte viel mehr genützt werden um den eigenen Verein zu supporten...aber das muss jeder selbst wissen!

11

Freitag, 14. September 2012, 13:30

"....Eine erlaubte Pyroaktion hätte für mich auch so gar keinen Reiz...Ich mag Pyro und finde es gut, das wieder vermehrt gezündet wird!..." ...die Kraft ...sollte viel mehr genützt werden um den eigenen Verein zu supporten..."

So eine Aussage wiederspricht sich schon in sich selbst!!!
Du bzw. die Merhheit der Ultras findet es immer noch gut, dass vermehrt gezündet wird
und nehmen damit billigend in Kauf, dass dem Verein (finanziell) geschadet wird!! X(

Zugleich wird gefordert mehr Kraft in den Support zu stecken, ^^ :dash2:
Entweder ich supporte den Verein genial und gut mit allen legalen Mitteln oder ich schade dem Verein wissentlich.
Man sollte sich schon entscheidem was einem wichtiger ist:
Pyros zu Zünden oder den Verein und die Manschaft hilfreich zu unterstüzen!
Beides gleichzeitig passt nicht zusammen.

12

Freitag, 14. September 2012, 17:47

Pyrotechnik finde ich...

Insgesamt 49 Stimmen

71%

GUT (35)

27%

NICHT GUT (13)

2%

MIR EGAL (1)

Wenn man schon im Umfrage Thread ist, wieso dann nicht direkt einen Vote starten?!

13

Freitag, 14. September 2012, 18:06

"....Eine erlaubte Pyroaktion hätte für mich auch so gar keinen Reiz...Ich mag Pyro und finde es gut, das wieder vermehrt gezündet wird!..." ...die Kraft ...sollte viel mehr genützt werden um den eigenen Verein zu supporten..."

So eine Aussage wiederspricht sich schon in sich selbst!!!
Du bzw. die Merhheit der Ultras findet es immer noch gut, dass vermehrt gezündet wird
und nehmen damit billigend in Kauf, dass dem Verein (finanziell) geschadet wird!! X(

Zugleich wird gefordert mehr Kraft in den Support zu stecken, ^^ :dash2:
Entweder ich supporte den Verein genial und gut mit allen legalen Mitteln oder ich schade dem Verein wissentlich.
Man sollte sich schon entscheidem was einem wichtiger ist:
Pyros zu Zünden oder den Verein und die Manschaft hilfreich zu unterstüzen!
Beides gleichzeitig passt nicht zusammen.
Deine Meinung! Für die Strafen kann man nix, die kommen vom Verband.....es ist noch keine 10 Jahre her, da haben wir fast jedes Spiel auswärts gezündet und es hat niemanden gestört und gab immer ein schönes Bild ab! Für mich sollte eine Fanszene immer unabhängig handeln können, auch wenn es Strafen nach sich zieht...dies sollte natürlich nicht ausarten! Zudem distanziere ich mich ganz klar von Ultras, ich bin keiner und die heutigen Ultras sind für mich absolute Selbstdarsteller, denen zu meist nur wichtig ist wie sie rüber kommen und wie andere über sie denken! Bei diesem Thema gibt es eben nur schwarz und weiß und da es eh niemals erlaubt wird, ist eine Debatte eigentlich sowas von über! ;)

14

Freitag, 14. September 2012, 21:02

Wenn man schon im Umfrage Thread ist, wieso dann nicht direkt einen Vote starten?!
Ich kann leider diese ganze Diskussion nicht mehr nachvollziehen.

Ich halte das Thema im Thread genauso überflüssig (s.o.) wie in einem Vote. Das ist der Versuch einer Stimmungmache über die Hintertür und sehr plump! Akzeptiert doch einfach, dass Pyro im Stadion nichts zu suchen hat und nur dem Verein schadet. Daher hat das Thema auch in einem Fanforum nichts mehr zu suchen.

15

Freitag, 14. September 2012, 21:08

Wenn man schon im Umfrage Thread ist, wieso dann nicht direkt einen Vote starten?!
Ich kann leider diese ganze Diskussion nicht mehr nachvollziehen.

Ich halte das Thema im Thread genauso überflüssig (s.o.) wie in einem Vote. Das ist der Versuch einer Stimmungmache über die Hintertür und sehr plump! Akzeptiert doch einfach, dass Pyro im Stadion nichts zu suchen hat und nur dem Verein schadet. Daher hat das Thema auch in einem Fanforum nichts mehr zu suchen.
http://www.youtube.com/watch?v=zAvf-lyAF0o

16

Freitag, 14. September 2012, 21:41

Wenn man schon im Umfrage Thread ist, wieso dann nicht direkt einen Vote starten?!
Ich kann leider diese ganze Diskussion nicht mehr nachvollziehen.

Ich halte das Thema im Thread genauso überflüssig (s.o.) wie in einem Vote. Das ist der Versuch einer Stimmungmache über die Hintertür und sehr plump! Akzeptiert doch einfach, dass Pyro im Stadion nichts zu suchen hat und nur dem Verein schadet. Daher hat das Thema auch in einem Fanforum nichts mehr zu suchen.
http://www.youtube.com/watch?v=zAvf-lyAF0o
Danke für die Blumen! Den Film fand ich sogar ganz lustig!

Inhaltlich stehe ich aber weiterhin dazu, gegen diesen "Pyro-Unsinn" und die Diskussion Stellung zu beziehen!"
Ich will keine Zustände wie z.B. im Düsseldorfer Stadion.

Ich schlage vor es dabei zu belassen und wünsche uns allen am Wochenende ein Erfolgserlebnis!

17

Samstag, 15. September 2012, 12:20



Ich will keine Zustände wie z.B. im Düsseldorfer Stadion.

Erzaehl doch einfach mal...welche Zustaende? Ich war beim Relegationsspiel im Düsseldorfer Fanblock und die einzigen, die mit Pyro und Leuchtraketen um sich schmissen waren die Herthaner.

18

Samstag, 15. September 2012, 14:19



Ich will keine Zustände wie z.B. im Düsseldorfer Stadion.

Erzaehl doch einfach mal...welche Zustaende? Ich war beim Relegationsspiel im Düsseldorfer Fanblock und die einzigen, die mit Pyro und Leuchtraketen um sich schmissen waren die Herthaner.
Als kleine Erinnerung:

http://www.youtube.com/watch?v=RKlO6nHM8kE

http://www.youtube.com/watch?v=JpWaVrDKJGs&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=vj_SVYNAUhM&feature=related

Beide Fankurven haben sich da wohl nichts geschenkt! Selbst nach dem Abpfiff brannten auf dem Rasen die Bengalos!

19

Samstag, 15. September 2012, 18:30


Deine Meinung! Für die Strafen kann man nix, die kommen vom Verband.....es ist noch keine 10 Jahre her, da haben wir fast jedes Spiel auswärts gezündet und es hat niemanden gestört .... Für mich sollte eine Fanszene immer unabhängig handeln können, auch wenn es Strafen nach sich zieht.....Ultras sind für mich absolute Selbstdarsteller, denen zu meist nur wichtig ist wie sie rüber kommen .... Bei diesem Thema gibt es eben nur schwarz und weiß und da es eh niemals erlaubt wird, ist eine Debatte eigentlich sowas von über! ;)

Leider gebe ich Dir Recht, also das es wohl eh nie erlaubt wird,
und auch was die Situation vor 10 Jahren angeht, gebe ich dir Recht, es war genial und niemanden hat es getört.

Aber eben weil das jetzt nicht mehr der Fall ist, sehe ich keinen Sinn mehr in den Pyro-Aktionen,
seit dem es jeden Hans&Franz stört und ständig Geldstrafen für den Verein nach sich zieht.
Somit wird der eigentliche Zweck von Pyroaktionen nie mehr erreicht.
Da es dem Verein so sehr schaded, dient es jetzt ja wirklich nur noch der Selbstdarstellung derjenigen die 'zündeln'.
Klar sollte die Fanszene unabhängig handeln können, aber oberstes Gebot eines Fans sollte es sein und bleiben den Verein zu unterstüzen und sobald man mit Aktionen den Verein schaded oder andere Zuschauer vergrault, hat eine derartige Unterstüzung keinen Sinn mehr, leider..
Vor 10 Jahren hat man gedacht , wow sieht ja hammer geil aus, heute sieht man es und denkt scheiße, was zieht das wieder für Strafen nach sich..
'