Sie sind nicht angemeldet.

Neue Benutzer

soccerface(30. Dezember 2017, 18:15)

Beton 1912(28. Dezember 2017, 22:01)

DutchSuomiFan(10. Dezember 2017, 16:41)

Toto1912(29. November 2017, 18:57)

padmq30(28. November 2017, 06:52)

Statistik

  • Mitglieder: 3 525
  • Themen: 2 518
  • Beiträge: 143 977 (ø 71,88/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: soccerface

1

Dienstag, 26. September 2017, 21:54

Reform Liga 3

Abfuhr für Regionalligisten. Dritte Liga lehnt radikale Aufstiegsreform ab
http://n-tv.de/sport/fussball/Dritte-Lig…le20054168.html

2

Dienstag, 26. September 2017, 22:38

Und wenn die Mannschaften absteigen, geht das Geheule los. Da wird mal wieder pure Weitsicht bewiesen.

3

Dienstag, 26. September 2017, 22:58

Ich hoffe das der SVM nicht ins gleiche Horn bläst, den meisten Vereine geht es dabei doch nur wie bekommen wir noch Geld dazu! Os hatte ja schon geklagt wenn mehr Vereine müsste das Fernsehgeld durch 22 anstatt durch 20 macimal geteilt werden! Das zeigt doch eindeutig wie die sich verzockt haben!

4

Mittwoch, 27. September 2017, 12:41

Habe jetzt den verlinkten Artikel nicht gelesen, aber bei Kicker.de steht, dass alle 3. Liga Vereine eine Reduzierung auf 3 Regionalligen wünschen, von daher wird auch Meppen das so sehen. Eine Kompromisslösung mit 4 Regionalligen und damit 4 Direktaufsteigern würde man aber möglicherweise auch mittragen.

Dies ist auch meine favorisierte Lösung. Aufstockung der Liga 3 wäre hingegen lächerlich, wenn man sieht, dass in den Bundesligen nur je 18 Mannschaften sind.

5

Mittwoch, 27. September 2017, 18:01

wie gesagt , wer am am ende davon betroffen ist- wird sowieso meckern ! darum müssen wir alles auf den klassenerhalt setzen !

6

Samstag, 30. September 2017, 09:35

Der Norddeutsche Fußball-Verband (NFV) hat im Rahmen einer Regionaltagung in Bremen mit den Vereinen der Regionalliga Nord, den norddeutschen Vereinen der 3. Liga sowie einigen Oberligisten eine Neustrukturierung der Auf- und Abstiegsregelung zwischen Regionalligen und 3. Liga diskutiert


Bei der Tagung sprechen sich diese Vereine für eine Reform aus.
- 4 Absteiger aus der 3. Liga.
- Meister Regionalliga West steigt auf
- Meister Regionalliga Südwest steigt auf
- Rollierender Aufsteiger zwischen Regionalliga Nord, Nordost und Bayern
- Entscheidungsspiel zwischen den jeweiligen nicht direkt Aufsteigern aus den 3 Ligen um den 4. Aufstiegsplatz.


Das Modell an sich klingt auch nicht schlecht und wäre fairer als bisher.

http://diefussballecke.de/index.php?nwsid=1201&nws_s=1
Emslandkult ale

7

Samstag, 30. September 2017, 11:05

Was ist daran fair, dass die Teilnehmer der Regionalligen West und Südwest fest aufsteigen? Dann besser, alle Meister in einem Topf, jeder 2 Heim und 2 Auswärtsspiele. Der letzte in dieser Runde steigt nicht auf. Das ist für mich sportlich fair!

8

Samstag, 30. September 2017, 11:36

Bundesliga
2. Liga
3. Liga
Zweigleisige 4. Liga
Regionalliga
Oberliga

Damit hätte man in die neue 4. Liga mehr namenhafte Mannschaften und die Regionalliga ist dann die Liga zwischen reinen Amateur-Fußball & schon so einen halben Profi-Fußball.

Aus die 3. Liga würde ich 4 Mannschaften absteigen lassen und aus die zweigleisige 4. Liga jeweils den Meister und Vize aufsteigen lassen.

Und über die Anzahl der Abstiegs-Plätze der zweigleisigen 4. Liga kann man noch diskutieren.

9

Samstag, 30. September 2017, 14:44

Verliert der Südwestzweite seine Aufstiegsmöglichkeit? Kann den bei den bisherigen Vorschlägen nicht finden.

10

Samstag, 30. September 2017, 18:18

Verliert der Südwestzweite seine Aufstiegsmöglichkeit? Kann den bei den bisherigen Vorschlägen nicht finden.


Ja, den verlieren die. Im tausch gegen 1 direkten Aufstiegs Platz..
Emslandkult ale

11

Samstag, 30. September 2017, 18:58

ausgerechnet Süd-West mit festen Aufsteiger, die haben in den letzten Jahren Null geschafft.
Wenn man aus 2 Reli-Plätzen über Jahre keinen Aufsteiger gebacken bekommt kann es nicht weit her sein mit der Qualität.
Nur Glück ist eine Relegation auch nicht, sonst würde das DFB-Stöckchenziehen heißen.
gone west

12

Montag, 2. Oktober 2017, 12:33

Bundesliga
2. Liga
3. Liga
Zweigleisige 4. Liga
Regionalliga
Oberliga

Damit hätte man in die neue 4. Liga mehr namenhafte Mannschaften und die Regionalliga ist dann die Liga zwischen reinen Amateur-Fußball & schon so einen halben Profi-Fußball.

Aus die 3. Liga würde ich 4 Mannschaften absteigen lassen und aus die zweigleisige 4. Liga jeweils den Meister und Vize aufsteigen lassen.

Und über die Anzahl der Abstiegs-Plätze der zweigleisigen 4. Liga kann man noch diskutieren.
hört sich nicht schlecht an , ist das aber finanziell tragbar für die viertligisten ?

13

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 21:53

https://twitter.com/bild/status/938867722942799872

Irrer DFB-Kompromiss! - Ein Drittliga-Aufsteiger per Los-Verfahren

Ohne Worte.Noch schlimmer gehts nicht.