Sie sind nicht angemeldet.

Neue Benutzer

fcm65(18. Februar 2018, 22:44)

Ich(15. Februar 2018, 00:22)

DocKx99(14. Februar 2018, 10:04)

Ndsvm75(14. Februar 2018, 08:25)

DocK99(13. Februar 2018, 22:47)

Statistik

  • Mitglieder: 3 539
  • Themen: 2 534
  • Beiträge: 145 102 (ø 71,23/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: fcm65

901

Gestern, 17:43

Juckt mich herzlich wenig, was du darüber denkst ;)
Wie schon gesagt.. man sollte vielleicht nicht immer alles direkt auf die goldene Waage packen. Mir ist durchaus bewusst, dass da niemand absichtlich Punkte liegen lässt. Aber der Gedanke, OS würde u.a. durch uns absteigen.. der amüsiert mich schon ;)

Warten wir mal ab, was in der Saison noch so passiert, was da hoch kommt und runter geht und wie es dann in der neuen Saison so aussieht. Wünschen und Träumen ist ja bekanntlich erlaubt ;)

902

Gestern, 18:11


Bei Fans unter 35 sind wir nun einmal ein Dorfclub aus einer Kleinstadt vor Holland. Um dieses Image bei diesen Fans loszuwerden, wird es länger als eine Saison dauern.


Warum willst du das Image loswerden?

903

Gestern, 18:20

Ich denke es geht ihn eher darum, dass Meppen halt in der breiten Masse nicht so bekannt ist. Für viele waren wir vor der Saison ein Dorfclub, den kein Mensch gebraucht, da er eh keine Fans mitbringt. Dieser Eindruck hat sich aber gerade in dieser Saison sehr schnell geändert, da gerade bei den Eventspielen (Münster, Lotte oder Magdeburg) eine erhebliche Masse an Leuten im Namen des Vereins unterwegs war und man sich dadurch durchaus Respekt in der Liga verschafft hat. Auch in Wiesbaden oder Rostock war eine ordentliche Anzahl an Auswärtsfahrern am Start, der Zuschauerschnitt bei den Heimspielen liegt auch im oberen Mittelfeld der Liga. Zudem spielen wir relativ erfolgreichen Fussball mit überschaubaren Mitteln. Wir werden zwar nicht überall mit offenen Armen empfangen, haben uns aber immerhin ein großes Stück Respekt innerhalb der Liga erarbeitet und darauf kann man durchaus Stolz sein.

Ich gehe dennoch in der kommenden Saison von geringeren Zuschauerzahlen aus. Die Euphorie wird etwas verflogen sein, die Gegner und fremden Stadien sind nicht mehr allesamt Neuland und auch die sportliche Situation wird schwieriger werden. Ich lasse mich dennoch überraschen und hoffe einfach auf den Klassenerhalt und eine weitere Saison in Liga 3.

904

Gestern, 19:02

Genau das meinte ich. Einen Dorfclub, den keiner braucht, den keiner will und der absolut uninteressant ist. Das Image braucht wirklich keiner.
Und das sollten wir bei jüngeren Fans schnell wieder ändern.

905

Gestern, 19:07

Wobei ich das Thema Dorfclub definitiv beibehalten würde. Das ist nun einmal unser Image und macht es auch ein Stück weit sympathisch.

906

Gestern, 19:11

Wobei ich das Thema Dorfclub definitiv beibehalten würde. Das ist nun einmal unser Image und macht es auch ein Stück weit sympathisch.


Dieses Image in einer Liga mit Großaspach und Lotte wirkt einfach nicht mehr authentisch

907

Gestern, 19:13

Wobei ich das Thema Dorfclub definitiv beibehalten würde. Das ist nun einmal unser Image und macht es auch ein Stück weit sympathisch.


Dieses Image in einer Liga mit Großaspach und Lotte wirkt einfach nicht mehr authentisch


Naja, ich sag mal so: Der SV Meppen war in den 90ern schon deutschlandweit ein Begriff in der Fussballwelt und wurde als Dorf-/Bauernclub angesehen, da kannte man Lotte und Großaspach noch keinen Meter...

Ich meinte eher, dass man sich ruhig weiterhin auch zu seinen Ursprüngen bekennt, ein zwanghaftes Marketingkonzept wie in Großaspach brauche ich persönlich nicht.

908

Gestern, 19:18

Ich denke es geht ihn eher darum, dass Meppen halt in der breiten Masse nicht so bekannt ist. Für viele waren wir vor der Saison ein Dorfclub, den kein Mensch gebraucht, da er eh keine Fans mitbringt. Dieser Eindruck hat sich aber gerade in dieser Saison sehr schnell geändert, da gerade bei den Eventspielen (Münster, Lotte oder Magdeburg) eine erhebliche Masse an Leuten im Namen des Vereins unterwegs war und man sich dadurch durchaus Respekt in der Liga verschafft hat. Auch in Wiesbaden oder Rostock war eine ordentliche Anzahl an Auswärtsfahrern am Start, der Zuschauerschnitt bei den Heimspielen liegt auch im oberen Mittelfeld der Liga. Zudem spielen wir relativ erfolgreichen Fussball mit überschaubaren Mitteln. Wir werden zwar nicht überall mit offenen Armen empfangen, haben uns aber immerhin ein großes Stück Respekt innerhalb der Liga erarbeitet und darauf kann man durchaus Stolz sein.

Ich gehe dennoch in der kommenden Saison von geringeren Zuschauerzahlen aus. Die Euphorie wird etwas verflogen sein, die Gegner und fremden Stadien sind nicht mehr allesamt Neuland und auch die sportliche Situation wird schwieriger werden. Ich lasse mich dennoch überraschen und hoffe einfach auf den Klassenerhalt und eine weitere Saison in Liga 3.


Die Euphorie wird definitiv abflachen in der nächsten Saison. An geringere Zuschauerzahlen, gerade zuhause, glaube ich nicht unbedingt. Hängt aber sicherlich auch an den Gegnern ab. Wenn attraktive Vereine aus der 2. bzw. 4. Liga neu dazustoßen,dazu evtl. Mannschaften wie z.B. Rostock, Karlsruhe,Osnabrück, Münster weiterhin in der dritten Liga bleiben, wird das Interesse groß sein.
Natürlich muss bei uns dann auch die sportliche Situation stimmen. Das zweite Jahr ist bekanntlich immer das schwerste. Wir hoffen ja alle, das noch lange dieser aktuelle schöne Traum weiter geht.

909

Gestern, 21:02

Wobei ich das Thema Dorfclub definitiv beibehalten würde. Das ist nun einmal unser Image und macht es auch ein Stück weit sympathisch.


Dieses Image in einer Liga mit Großaspach und Lotte wirkt einfach nicht mehr authentisch


Naja, ich sag mal so: Der SV Meppen war in den 90ern schon deutschlandweit ein Begriff in der Fussballwelt und wurde als Dorf-/Bauernclub angesehen, da kannte man Lotte und Großaspach noch keinen Meter...

Ich meinte eher, dass man sich ruhig weiterhin auch zu seinen Ursprüngen bekennt, ein zwanghaftes Marketingkonzept wie in Großaspach brauche ich persönlich nicht.


Sehe ich absolut genauso.

910

Gestern, 21:28

Wir sind ja auch einfach kein Dorfverein. Meppen ist keine Großstadt, aber sich künstlich verkleinern muss auch nicht.

911

Heute, 07:48

Wir sind ja auch einfach kein Dorfverein. Meppen ist keine Großstadt, aber sich künstlich verkleinern muss auch nicht.


"Kleine Stadt - großes Team"

Geht mir auch nicht zwingend um den Begriff Dorfverein oder ähnliches. Das Emsland an sich ist aber nun einmal eine extrem ländliche Region und da kann man in meinen Augen schon mit dem Provinz-Image leben. Ist ja durchaus eine Sache, die den SV Meppen in der Vergangenheit und auch aktuell durchaus Sympathien in Fussballdeutschland erspielt hat. Bei uns sitzt halt kein dicker Geldgeber oder eine Stadt im Hintergrund, die uns mit Kohle vollpumpt. Hier wird bodenständige, ehrliche Arbeit verrichtet.

912

Heute, 13:01

Wir sind ja auch einfach kein Dorfverein. Meppen ist keine Großstadt, aber sich künstlich verkleinern muss auch nicht.


"Kleine Stadt - großes Team"

Geht mir auch nicht zwingend um den Begriff Dorfverein oder ähnliches. Das Emsland an sich ist aber nun einmal eine extrem ländliche Region und da kann man in meinen Augen schon mit dem Provinz-Image leben. Ist ja durchaus eine Sache, die den SV Meppen in der Vergangenheit und auch aktuell durchaus Sympathien in Fussballdeutschland erspielt hat. Bei uns sitzt halt kein dicker Geldgeber oder eine Stadt im Hintergrund, die uns mit Kohle vollpumpt. Hier wird bodenständige, ehrliche Arbeit verrichtet.


Oh, da ignorierst du aber, dass die Stadt Meppen bereits mehrfach mit Millionenbeträgen eingesprungen ist in den letzten Jahren! Es wird zwar gut und solide Arbeit geleistet, aber ohne die Stadt und den Landkreis wären wir nicht in der dritten Liga!

913

Heute, 13:17

Aber längst nicht so in dem Ausmaße wie anderswo. Der SV Meppen steht finanziell gesund und sportlich erfolgreich da und das durch gute Arbeit mit teilweise überschaubaren Mitteln. Wir haben den kleinsten Etat der Liga und stehen dennoch im oberen Tabellenmittelfeld der 3.Liga. Das ist schon sehr ordentlich.

914

Heute, 13:43

Wir sind ja auch einfach kein Dorfverein. Meppen ist keine Großstadt, aber sich künstlich verkleinern muss auch nicht.


"Kleine Stadt - großes Team"

Geht mir auch nicht zwingend um den Begriff Dorfverein oder ähnliches. Das Emsland an sich ist aber nun einmal eine extrem ländliche Region und da kann man in meinen Augen schon mit dem Provinz-Image leben. Ist ja durchaus eine Sache, die den SV Meppen in der Vergangenheit und auch aktuell durchaus Sympathien in Fussballdeutschland erspielt hat. Bei uns sitzt halt kein dicker Geldgeber oder eine Stadt im Hintergrund, die uns mit Kohle vollpumpt. Hier wird bodenständige, ehrliche Arbeit verrichtet.


Oh, da ignorierst du aber, dass die Stadt Meppen bereits mehrfach mit Millionenbeträgen eingesprungen ist in den letzten Jahren! Es wird zwar gut und solide Arbeit geleistet, aber ohne die Stadt und den Landkreis wären wir nicht in der dritten Liga!


Eingesprungen? Die Stadt ist Eigentümer des Stadions und baut es für den Mieter aus/um, damit eine dauerhafte Refinanzierung gesichert ist.

Was du dort beschreibst klingt nach Finanzierung des Kaders durch die Stadt oder Mäzen wie es bei anderen Verein des öfteren vorkommt.
Solche Einnahmequellen haben wir definitiv nicht vorzuweisen, daher passt die Beschreibung von MuffPotter schon.

915

Heute, 13:47

Es ist ein win-win situation.
Die stadt und der landkreis muessten fuer die werbewirkung deutschlandweit deutlich mehr geld in die hand nehmen.
Ueber den sv nimmt fussball-deutschland (und damit auch viele arbeitskraefte und touristen) unseren landstrich dar.
Zudem immer wieder bemerkenswert wie die umstaende und tugenden der region zur mannschaft passen: keine millonaere, ehrliche arbeit, aus den mitteln die man hat mehr herausholen als man uns zutraut.

Win-win eben...

916

Heute, 14:30

Wir sind ja auch einfach kein Dorfverein. Meppen ist keine Großstadt, aber sich künstlich verkleinern muss auch nicht.


"Kleine Stadt - großes Team"

Geht mir auch nicht zwingend um den Begriff Dorfverein oder ähnliches. Das Emsland an sich ist aber nun einmal eine extrem ländliche Region und da kann man in meinen Augen schon mit dem Provinz-Image leben. Ist ja durchaus eine Sache, die den SV Meppen in der Vergangenheit und auch aktuell durchaus Sympathien in Fussballdeutschland erspielt hat. Bei uns sitzt halt kein dicker Geldgeber oder eine Stadt im Hintergrund, die uns mit Kohle vollpumpt. Hier wird bodenständige, ehrliche Arbeit verrichtet.


Oh, da ignorierst du aber, dass die Stadt Meppen bereits mehrfach mit Millionenbeträgen eingesprungen ist in den letzten Jahren! Es wird zwar gut und solide Arbeit geleistet, aber ohne die Stadt und den Landkreis wären wir nicht in der dritten Liga!


Eingesprungen? Die Stadt ist Eigentümer des Stadions und baut es für den Mieter aus/um, damit eine dauerhafte Refinanzierung gesichert ist.

Was du dort beschreibst klingt nach Finanzierung des Kaders durch die Stadt oder Mäzen wie es bei anderen Verein des öfteren vorkommt.
Solche Einnahmequellen haben wir definitiv nicht vorzuweisen, daher passt die Beschreibung von MuffPotter schon.



Danke!
Ich dachte schon,ich hätte in den letzten Jahren einiges verpasst.

Bis auf den günstigen Stadionkauf,der den SVM rettete,kam von der Stadt bis zu dieser Saison nicht viel.
Dank dem Aufstieg,baute die Stadt ihr eigenes Stadion um! Danke dafür! :good: :smilie1: