Sie sind nicht angemeldet.

Neue Benutzer

GenesisPal(Gestern, 10:16)

BigWill(17. Mai 2018, 10:34)

SVM_Gourmet(15. Mai 2018, 15:56)

SVMeppen2001(11. Mai 2018, 13:38)

falk42(2. Mai 2018, 15:29)

Statistik

  • Mitglieder: 3 562
  • Themen: 2 555
  • Beiträge: 147 800 (ø 69,45/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: GenesisPal

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SVM-Fanforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

101

Sonntag, 13. Mai 2018, 09:38

Ich war und bin schon immer gegen Eventfans gewesen. In dieser Saison hat man deutlich gesehen, dass ein sehr großer Teil nur die "geilen Spiele" mitnehmen will. Auswärts ist das extrem aufgefallen!

Münster: nebenan + Derby
Lotte: nebenan + Derby
Osna: nebenan + Derby
Magdeburg: der Name macht's
Karlsruhe: der Name macht's + Zugfahrt
Haching?: Irgendein Fest in München

Und was war dann mit Zwickau beispielsweise? Nach Magdeburg fahren knapp 1000 mit, nach Zwickau aber nur 10% von denen, die in Magdeburg waren? Das kann's eigentlich nicht sein. Und gestern in Bremen? Ich bin mir zu 100% sicher, dass diese Masse niemals dann mitgekommen wäre, wenn man am Ende jenseits von dem gestanden hätte, wo man am Ende gestanden hat. Wären wir da, wo Osna ist, dann hätten sich doch locker 1500 Leute was anderes an so einem Tag vorgenommen..

Und nur weil ich zu (fast) allen Spielen fahre, bedeutet das doch nicht, dass ich keine Familie habe oder dergleichen. Guckt mal die beiden Ligen über uns an.. als ob da jeder Ultra/aktive Fahrer von Dortmund, Bayern, Frankfurt, Stuttgart,.. ein einsamer Mensch wäre, der außer Fussball nichts zu tun hat.
Meinetwegen darf jeder machen was er will, ich fahre ja auch bei weitem nicht zu jedem Spiel.. finde es den Aktiven gegenüber aber ziemlich respektlos, wenn man ihnen sowas unterstellt.

Fakt ist.. es gibt in Meppen sehr viele Leute, die auf "scheiß Gegner" keinen Bock haben und nur zu den "guten Gegnern" fahren.

Ich persönlich lege keinen Wert mehr auf den Gegner. Dann, wann ich kann, fahre ich hin - egal gegen wen.

102

Sonntag, 13. Mai 2018, 10:02

Ich war und bin schon immer gegen Eventfans gewesen. In dieser Saison hat man deutlich gesehen, dass ein sehr großer Teil nur die "geilen Spiele" mitnehmen will. Auswärts ist das extrem aufgefallen!

Münster: nebenan + Derby
Lotte: nebenan + Derby
Osna: nebenan + Derby
Magdeburg: der Name macht's
Karlsruhe: der Name macht's + Zugfahrt
Haching?: Irgendein Fest in München

Und was war dann mit Zwickau beispielsweise? Nach Magdeburg fahren knapp 1000 mit, nach Zwickau aber nur 10% von denen, die in Magdeburg waren? Das kann's eigentlich nicht sein. Und gestern in Bremen? Ich bin mir zu 100% sicher, dass diese Masse niemals dann mitgekommen wäre, wenn man am Ende jenseits von dem gestanden hätte, wo man am Ende gestanden hat. Wären wir da, wo Osna ist, dann hätten sich doch locker 1500 Leute was anderes an so einem Tag vorgenommen..

Und nur weil ich zu (fast) allen Spielen fahre, bedeutet das doch nicht, dass ich keine Familie habe oder dergleichen. Guckt mal die beiden Ligen über uns an.. als ob da jeder Ultra/aktive Fahrer von Dortmund, Bayern, Frankfurt, Stuttgart,.. ein einsamer Mensch wäre, der außer Fussball nichts zu tun hat.
Meinetwegen darf jeder machen was er will, ich fahre ja auch bei weitem nicht zu jedem Spiel.. finde es den Aktiven gegenüber aber ziemlich respektlos, wenn man ihnen sowas unterstellt.

Fakt ist.. es gibt in Meppen sehr viele Leute, die auf "scheiß Gegner" keinen Bock haben und nur zu den "guten Gegnern" fahren.

Ich persönlich lege keinen Wert mehr auf den Gegner. Dann, wann ich kann, fahre ich hin - egal gegen wen.


Klasse Beitrag.. 100% Zustimmung

@svm4ever

Deinen Beitrag empfinde ich als respektlos. Ich glaube kaum das Leute den SVM vor ihren Familien stellen. Also darf sich nun jeder Allesfahrer mit Familie nun hinterfragen ob er eine Familie verdient hat? Man kann in einer intakten Familie aber sicherlich gute Kompromisse schließen, wenn man zuhause auch was zu melden hat :D
Niemand erwartet das man 19 Auswärtsspiele sieht, dass ist mit Frau und Kindern auch wirklich schwer zu vereinbaren. Dieses Rosinenpicken geht mir nur gehörig auf den Keks. Und wenn man dann gleichzeitig sich benimmt wie auf einer Cliquen-Sauftour wird es richtig nervig.

Aber wie gesagt, ich fahre trotzdem lieber mit 2000 als mit 70 durch die Gegend

103

Sonntag, 13. Mai 2018, 10:18

Schwachsinnige Diskussion, ist doch bei jedem Verein so, dass zu den näheren Auswärtsspielen mehr Leute kommen.

An die Mannschaft, das Trainerteam und alle weiteren Mitarbeiter des Vereins ein dickes Dankeschön für die abgelaufene Saison, es war ein großartiges erstes Jahr in der dritten Liga. Auf das noch viele weitere kommen mögen!

104

Sonntag, 13. Mai 2018, 12:23

Ganz bestimmt von nicht!

Bayern, Dortmund, Schalke, Gladbach, Köln, Bremen, Hamburg, Magdeburg, Rostock, KSC, Braunschweig,.. natürlich sollte man das nie mit Meppen vergleichen, das ist mir klar! Da schwanken die Auswärtszahlen aber ganz bestimmt nicht so extrem wie in Meppen!

Viele genießen die Meppen-Spiele, wie schon geschrieben, als Sauftour. Und das ist traurig!

Klar ist es logisch, dass auswärts nicht das kommt, was Zuhause dabei ist. Aber wie es in Meppen schwankt ist schon fast einmalig.. der aktive Kern (100-200?) ist immer dabei, aber dann? Dann liegt es ganz allein am Gegner und an der Verfassung des Teams. Wären wir abgestiegen und hätten am letzten Spieltag in Magdeburg spielen müssen.. dann wären da 200-300 - weil es Magdeburg ist. Da wir aber top gespielt haben, waren mehr da, wegen dem Erfolg.

105

Sonntag, 13. Mai 2018, 12:54

Ähnliche Ergebnisse haben wir auch bei Heimspielen,je attraktiver der Gegner desto mehr Zuschauer kommen.Das wird in der nächsten Saison genauso sein.
Bei ca 800 Auswärts Fahrern im Schnitt und 7000 bei den Heimspielen sollten wir stolz sein und nicht mit dem Finger auf sogenannte Event- Fans zeigen.Wir stehen am Anfang einer Entwicklung und unsere Probleme sind gemessen an anderen Vereinen eher gering.Egal ob sportlich oder wirtschaftlich haben wir Maßstäbe gesetzt.
Das mir die alkoholisierten Gruppen auf den Keks gehen,kann ich nicht verleugnen,aber deswegen alkoholfreies Bier auszuschenken kommt mir deswegen auch nicht in den Sinn.
Ich hoffe auf den Lerneffekt und ein Reden mit,statt übereinander.

106

Sonntag, 13. Mai 2018, 12:59

Ich konnte gestern aus Arbeitsgründen nicht die Reise antreten, und habe mir später noch mehr in den Arsch gebissen. Wenn ich einen Leugers mit Bernd-Deters-Trikot im Block stehen sehe, dann ist mir das mehr Wert als jede 60-Punkte-Marke. Was für ein Foto mit Kleinsorge und den Fans, da ist alles drin, wofür der SVM in meinen Augen steht. Spieler, die sich identifizieren mit Verein und Tradition, nahbare Atmosphäre und ein Bierchen in der Hand.

Die Kritik an den Schützenfesttouren kann ich absolut nachvollziehen. Es nervt unfassbar, wenn Leute am Stadion ankommen und ihren eigenen Namen nicht mehr kennen. Aber es gibt eben auch viele andere.

Manchmal würde ich mir von Teilen der Szene wünschen, dass sie auf genau diesen Teil (nicht besoffen, Interesse am Fussball) mit etwas mehr Verständnis und Toleranz zugehen würden. Das aber nur am Rande.

Wagner sagte bei EV1, dass die Mannschaft schon auf dem Weg nach Malle ist. Mal wieder. Wie ich finde ein tolles Zeichen, dass Meppen und ein spezieller Weg (siehe oben) auch in der 3. Liga funktionieren kann. Ich gehe positiv in die neue Saison.

107

Sonntag, 13. Mai 2018, 13:26

Zu der hier aufkeimenden Diskussion: Lotte und Bremen waren zweifelsohne auch nicht meine Lieblings-Auswärtsfahrten in dieser Saison. Es gab leider auch gestern wieder unzählige Leute, die die Reise scheinbar eher als mobilen Schützenfestumzug verstanden haben und gefühlt keine drei Leute aus dem Kader kannten. Ansonsten finde ich es nach wie vor großartig, wenn man auch zahlreiche ältere Semester vor Ort sieht, die sich aus völlig legitimen Gründen die kürzeren Fahrten als Rosinen herauspicken.

Nichtsdestotrotz finde ich es durchaus nachvollziehbar, dass sich an so einem verallgemeinernden Posting bei Facebook gestört wird. Wenn man zwei Wochen vorher selbst noch den Aufruf "Alle nach Bremen!!!" teilt, dann wirkt das schon etwas absurd und man muss sich nicht wundern, wenn das auch so angemerkt wird ;) Wenn die Gegenseite da aber jetzt ebenfalls nur deshalb die gesamte Szene unter Generalverdacht/Kritik stellt, ist es natürlich genau der gleiche Quatsch.

Dass die Stimmung gestern nicht der Knaller war, ist unstrittig. Das lag aber sicher nicht nur an einem Faktor. Sommerfußball, beschissene Sicht, mieses Catering bzw. katastrophale Organisation, ein Stadion, in dem aufgrund seiner Weitläufigkeit eh kaum Atmosphäre aufkommen kann - das muss nun wirklich nicht höher gehangen werden, als es war.

PS: Der Instagram-Post, den der Verein heute abgesetzt hat, geht gar nicht. Das sah gestern laut Hörensagen (ich habe es gott sei dank nicht gesehen) schon fürchterlich aus (gute Besserung!) und muss meines Erachtens nun wirklich nicht auch noch von offizieller Vereinsseite geteilt werden. Genesungswünsche hätten es auch getan.

108

Sonntag, 13. Mai 2018, 14:56

Zu der hier aufkeimenden Diskussion: Lotte und Bremen waren zweifelsohne auch nicht meine Lieblings-Auswärtsfahrten in dieser Saison. Es gab leider auch gestern wieder unzählige Leute, die die Reise scheinbar eher als mobilen Schützenfestumzug verstanden haben und gefühlt keine drei Leute aus dem Kader kannten. Ansonsten finde ich es nach wie vor großartig, wenn man auch zahlreiche ältere Semester vor Ort sieht, die sich aus völlig legitimen Gründen die kürzeren Fahrten als Rosinen herauspicken.

Nichtsdestotrotz finde ich es durchaus nachvollziehbar, dass sich an so einem verallgemeinernden Posting bei Facebook gestört wird. Wenn man zwei Wochen vorher selbst noch den Aufruf "Alle nach Bremen!!!" teilt, dann wirkt das schon etwas absurd und man muss sich nicht wundern, wenn das auch so angemerkt wird ;) Wenn die Gegenseite da aber jetzt ebenfalls nur deshalb die gesamte Szene unter Generalverdacht/Kritik stellt, ist es natürlich genau der gleiche Quatsch.

Dass die Stimmung gestern nicht der Knaller war, ist unstrittig. Das lag aber sicher nicht nur an einem Faktor. Sommerfußball, beschissene Sicht, mieses Catering bzw. katastrophale Organisation, ein Stadion, in dem aufgrund seiner Weitläufigkeit eh kaum Atmosphäre aufkommen kann - das muss nun wirklich nicht höher gehangen werden, als es war.

PS: Der Instagram-Post, den der Verein heute abgesetzt hat, geht gar nicht. Das sah gestern laut Hörensagen (ich habe es gott sei dank nicht gesehen) schon fürchterlich aus (gute Besserung!) und muss meines Erachtens nun wirklich nicht auch noch von offizieller Vereinsseite geteilt werden. Genesungswünsche hätten es auch getan.




:good:

109

Sonntag, 13. Mai 2018, 15:13

Sollte man sich nicht über jeden friedlichen Zuschauer egal wannund wie oft er bzw sie kommt freuen?

110

Sonntag, 13. Mai 2018, 16:42

Mit Instagram geht gar nicht....

111

Sonntag, 13. Mai 2018, 16:49

Mit Instagram geht gar nicht....


Was wurde denn geschrieben?

112

Sonntag, 13. Mai 2018, 20:07

Wurde mittlerweile zum Glück gelöscht :fool:

113

Sonntag, 13. Mai 2018, 21:00

Mit Instagram geht gar nicht....


Was wurde denn geschrieben?


Es ist jemand am Zaun hängengeblieben und der Arm mit der tiefen Wunde wurde hochgeladen, unter dem Motto alles für Meppen gegeben gute t Besserung....

114

Sonntag, 13. Mai 2018, 21:47

Mit Instagram geht gar nicht....


Was wurde denn geschrieben?


Es ist jemand am Zaun hängengeblieben und der Arm mit der tiefen Wunde wurde hochgeladen, unter dem Motto alles für Meppen gegeben gute t Besserung....


Ok