Sie sind nicht angemeldet.

Neue Benutzer

Heinz(Gestern, 21:03)

Fuseltown1912(Gestern, 13:08)

svmhh(21. Januar 2019, 19:12)

HoracioRid(20. Januar 2019, 07:13)

Dom(19. Januar 2019, 17:45)

Statistik

  • Mitglieder: 3 635
  • Themen: 2 595
  • Beiträge: 155 688 (ø 65,58/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Heinz

1 501

Gestern, 17:45

Ich kritisiere eher das Konstrukt KFC..

Und Grimaldi wäre mir persönlich keine 200.000 Euro Ablöse + 30-40.000 Euro monatliches Gehalt wert, zumal er nun einige Zeit ausfällt.

1 502

Gestern, 17:52

Dieses Konstrukt KFC ist nur zum Kotzen. Das Problem ist nur, wenn die scheitern, was man ihnen wünschen müsste, schaffts Osnabrück wahrscheinlich...
Grimaldi ist ein guter Drittligaspieler, aber auch nicht alles überragend. Ein Proschwitz ist mind. genauso gut, ein Undav kommt da auch mal hin. Er ist nicht mehr der allerjüngste und für die zweite Liga reichts bei ihm dann auch nicht, vor allem um einen weiteren Aufstieg anzupeilen. Und da will Uerdingen doch sein, wenn Grimaldi wieder richtig fit ist. Ich versteh den Wechsel mit langfristigem Vertrag auch nicht.

1 503

Gestern, 19:59

Ich kritisiere auch den Grimaldi. Unterschreibt im Sommer einen gut dotierten Dreijahresvertrag bei Sechzig, ab Anfang Oktober kommt ein neues, besseres Angebot von Uerdingen.
Seltsamerweise lässt ab diesem Zeitpunkt seine Leistung und auch Torbeteiligung nach.Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Die Fans wunderten sich schon, warum die Leistung nicht mehr stimmte, bis "Giermaldi" nach Weihnachten die Katze aus dem Sack holte und verkündete, er habe keinen Bock mehr und wolle nach Uerdingen, trotz Vertrag.
Mittlerweile der 11. Verein in 11 Jahren, da fällt einem nix mehr zu ein. Solche Söldner passen zu Uerdingen, wahrscheinlich bekommt er nach 4 guten Spielen ein Angebot von einem Zweitligisten und ist im Sommer dann wieder weg.

1 504

Gestern, 20:20


Grimaldi ist ein guter Drittligaspieler, aber auch nicht alles überragend.


Ich sehe in der 3. Liga keinen kompletteren Stürmer als Grimaldi - immer vorausgesetzt, dass der auch Bock hat.

1 505

Gestern, 20:51

Ich kritisiere auch den Grimaldi. Unterschreibt im Sommer einen gut dotierten Dreijahresvertrag bei Sechzig, ab Anfang Oktober kommt ein neues, besseres Angebot von Uerdingen.
Seltsamerweise lässt ab diesem Zeitpunkt seine Leistung und auch Torbeteiligung nach.Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Die Fans wunderten sich schon, warum die Leistung nicht mehr stimmte, bis "Giermaldi" nach Weihnachten die Katze aus dem Sack holte und verkündete, er habe keinen Bock mehr und wolle nach Uerdingen, trotz Vertrag.
Mittlerweile der 11. Verein in 11 Jahren, da fällt einem nix mehr zu ein. Solche Söldner passen zu Uerdingen, wahrscheinlich bekommt er nach 4 guten Spielen ein Angebot von einem Zweitligisten und ist im Sommer dann wieder weg.


Sorry für den Doppelpost, aber hier wollte ich auch nochmal einhaken. Ich verstehe deine Sichtweise aus der Sicht des 60-Sympathisanten absolut und finde die diesmalige Aktion auch absolut zum Kotzen. Ansonsten sehe ich aber kein speziell ausgeprägtes Söldnertum bei Grimaldi.

11 Vereine in 11 Jahren? Zählst du da jetzt Fortuna Düsseldorf II und Mainz II dazu, als er in Düsseldorf und Mainz spielte? Göttingen und Sachsen Leipzig kann man komplett ausklammern, hinzu kommt eine Leihe nach Sandhausen. Danach war er seit 2012 zwei Jahre in Osnabrück, ein Jahr in Heidenheim und zwei Jahre in Münster ehe er nach München ging. Das ist für einen Spieler, der zwischen 2. und 3. Liga pendelt nun wirklich kein außergewöhnlicher Karriereverlauf.

Grimaldi war im Herbst 2011 als 20-Jähriger auf dem Weg dahin, sich bei Fortuna in der 2. Liga als Talent einigermaßen zu etablieren. Das war wohlgemerkt die Saison, als Fortuna in die Bundesliga aufgestiegen ist und die komplette Hinrunde ungeschlagen blieb. Just in dieser Phase sind seine Schwester und seine Schwägerin bei einem fürchterlichen Autounfall tödlich verunglückt. Das hat ihn erstmal wenig überraschend völlig aus der Bahn geworfen - wie gesagt, er war 20 - und auch die Leihe nach Sandhausen brachte nicht den erwünschten Aufschwung. Zudem war er auch immer wieder verletzt. In Osnabrück liefs dann endlich zwei Jahre einigermaßen und er hats dann 2014 nach Heidenheim wieder in die 2. Liga gepackt, wo er von seiner Qualität unstrittig hingehörte. Wegen zahlreichen Verletzungen war das Jahr aber auch völlig verschenkt, er ging zu Münster und wurde dort zwei Jahre zur prägenden Figur.

Will sagen: Der Typ hatte in seiner Karriere phasenweise ne ganze Menge Pech, was den Zeitpunkt von Verletzungen betrifft, sodass er irgendwie seit Jahren der 2. Liga hinterherrennt und zusehen muss, dass er möglichst viel Kohle verdient. Das kann er in Uerdingen vermutlich noch besser und wird dort zweite Liga spielen. Wie gesagt, ich finde sein Verhalten der letzten Monate katastrophal. Aber man muss schon dessen Biografie berücksichtigen, bevor man die Söldner-Keule auspackt.

1 506

Gestern, 21:35

@Vega
Das mit dem Unfall ist tragisch, davon wusste ich noch nix von. Verfolge seine Karierre auch erst seit seinem Engagement bei Osnabrück.
Finde sein Verhalten in den letzten Monaten trotzdem absolut unter aller Kanone. Wer einen Dreijahresvertrag unterschreibt und nach dem 10. Spieltag das Fussball spielen einstellt, weil er woanders mehr Kohle bekommt und seinen Abgang provoziert, verdient einfach den Begriff "Söldner".
Das er ein guter Fussballer ist, bestreitet ja auch keiner.

1 507

Gestern, 21:46


Grimaldi ist ein guter Drittligaspieler, aber auch nicht alles überragend.


Ich sehe in der 3. Liga keinen kompletten Stürmer als Grimaldi - immer vorausgesetzt, dass der auch Bock hat.


Wenn er oft keinen Bock hat - das ist ja auch nicht zu beweisen, vielleicht hat er auch ein Formtief - muss das in seine Bewertung mit einfließen. Er ist ein guter Drittligastürmer, aber sicher nicht der kompletteste. Hat letzte Saison auch nur eine Halbserie gut gespielt, die andere war gar nichts. Und diese Hinrunde auch max. 10 gute Spiele von 20. U.a. ein Schäffler, Heider, Proschwitz, Pourie, Beister, Morys, Mamba und Hain kriegen das genauso, teilweise auch besser hin.

1 508

Gestern, 21:56


Grimaldi ist ein guter Drittligaspieler, aber auch nicht alles überragend.


Ich sehe in der 3. Liga keinen kompletten Stürmer als Grimaldi - immer vorausgesetzt, dass der auch Bock hat.


Wenn er oft keinen Bock hat - das ist ja auch nicht zu beweisen, vielleicht hat er auch ein Formtief - muss das in seine Bewertung mit einfließen. Er ist ein guter Drittligastürmer, aber sicher nicht der kompletteste. Hat letzte Saison auch nur eine Halbserie gut gespielt, die andere war gar nichts. Und diese Hinrunde auch max. 10 gute Spiele von 20. U.a. ein Schäffler, Heider, Proschwitz, Pourie, Beister, Morys, Mamba und Hain kriegen das genauso, teilweise auch besser hin.


Joa, wie gesagt, ab Oktober ging die Kurve steil bergab. Den Grund hat Rakic beschrieben ;) Aber was sind das denn für Vergleiche? Beister hat bis zum 15. Spieltag eine Saison zum Vergessen mit zwischenzeitlicher Verbannung auf die Tribüne gespielt, Mamba steht bei 19 Drittligaspielen in seiner Karriere, aber soll die gleiche Qualität wie ein Grimaldi haben, der seit Jahren zweistellig trifft. Pourie spielt ebenfalls seine erste vernünftige Saison im deutschen Profifußball (er ist natürlich ein starker Stürmer), Marc Heider und Matthias Morys sind keine klassischen Neuner (Beister natürlich auch nicht). Vielleicht einfach mal einen längeren Zeitraum als 15 Spiele betrachten, das wäre ein Anfang.

1 509

Gestern, 23:15


Grimaldi ist ein guter Drittligaspieler, aber auch nicht alles überragend.


Ich sehe in der 3. Liga keinen kompletten Stürmer als Grimaldi - immer vorausgesetzt, dass der auch Bock hat.


Wenn er oft keinen Bock hat - das ist ja auch nicht zu beweisen, vielleicht hat er auch ein Formtief - muss das in seine Bewertung mit einfließen. Er ist ein guter Drittligastürmer, aber sicher nicht der kompletteste. Hat letzte Saison auch nur eine Halbserie gut gespielt, die andere war gar nichts. Und diese Hinrunde auch max. 10 gute Spiele von 20. U.a. ein Schäffler, Heider, Proschwitz, Pourie, Beister, Morys, Mamba und Hain kriegen das genauso, teilweise auch besser hin.


Joa, wie gesagt, ab Oktober ging die Kurve steil bergab. Den Grund hat Rakic beschrieben ;) Aber was sind das denn für Vergleiche? Beister hat bis zum 15. Spieltag eine Saison zum Vergessen mit zwischenzeitlicher Verbannung auf die Tribüne gespielt, Mamba steht bei 19 Drittligaspielen in seiner Karriere, aber soll die gleiche Qualität wie ein Grimaldi haben, der seit Jahren zweistellig trifft. Pourie spielt ebenfalls seine erste vernünftige Saison im deutschen Profifußball (er ist natürlich ein starker Stürmer), Marc Heider und Matthias Morys sind keine klassischen Neuner (Beister natürlich auch nicht). Vielleicht einfach mal einen längeren Zeitraum als 15 Spiele betrachten, das wäre ein Anfang.


Du hast von Stürmern gesprochen, das sind sie alle. Grimaldi hatte letztes Jahr auch eine Hinrunde zum Vergessen und saß bei 60 zuletzt auf der Bank. Und ja, Mamba hat eine vergleichbare Qualität, hat diese Saison auch ein Tor mehr geschossen in einer schwächeren Mannschaft und trotz zeitweiliger Formschwäche, jeder fängt mal an.
Grimaldi hat in seiner Karriere genau 3x zweistellig getroffen. Einmal 11, einmal 12 und einmal 15 Tore. Diese Bilanz ist sehr ordentlich, aber nicht überragend. Hain trifft da alleine in der Hinrunde so viel. Und der ist 9er. Also Grimaldi wohl eher nicht der kompletteste.

1 510

Gestern, 23:23


Grimaldi ist ein guter Drittligaspieler, aber auch nicht alles überragend.


Ich sehe in der 3. Liga keinen kompletten Stürmer als Grimaldi - immer vorausgesetzt, dass der auch Bock hat.


Wenn er oft keinen Bock hat - das ist ja auch nicht zu beweisen, vielleicht hat er auch ein Formtief - muss das in seine Bewertung mit einfließen. Er ist ein guter Drittligastürmer, aber sicher nicht der kompletteste. Hat letzte Saison auch nur eine Halbserie gut gespielt, die andere war gar nichts. Und diese Hinrunde auch max. 10 gute Spiele von 20. U.a. ein Schäffler, Heider, Proschwitz, Pourie, Beister, Morys, Mamba und Hain kriegen das genauso, teilweise auch besser hin.


Joa, wie gesagt, ab Oktober ging die Kurve steil bergab. Den Grund hat Rakic beschrieben ;) Aber was sind das denn für Vergleiche? Beister hat bis zum 15. Spieltag eine Saison zum Vergessen mit zwischenzeitlicher Verbannung auf die Tribüne gespielt, Mamba steht bei 19 Drittligaspielen in seiner Karriere, aber soll die gleiche Qualität wie ein Grimaldi haben, der seit Jahren zweistellig trifft. Pourie spielt ebenfalls seine erste vernünftige Saison im deutschen Profifußball (er ist natürlich ein starker Stürmer), Marc Heider und Matthias Morys sind keine klassischen Neuner (Beister natürlich auch nicht). Vielleicht einfach mal einen längeren Zeitraum als 15 Spiele betrachten, das wäre ein Anfang.


Du hast von Stürmern gesprochen, das sind sie alle. Grimaldi hatte letztes Jahr auch eine Hinrunde zum Vergessen und saß bei 60 zuletzt auf der Bank. Und ja, Mamba hat eine vergleichbare Qualität, hat diese Saison auch ein Tor mehr geschossen in einer schwächeren Mannschaft und trotz zeitweiliger Formschwäche, jeder fängt mal an.
Grimaldi hat in seiner Karriere genau 3x zweistellig getroffen. Einmal 11, einmal 12 und einmal 15 Tore. Diese Bilanz ist sehr ordentlich, aber nicht überragend. Hain schafft 38 Tore fast in einer Saison. Und der ist 9er. Also Grimaldi wohl eher nicht der kompletteste.


Hains 38 Tore (die übrigens in Wahrheit 32 waren) waren in der Regionalliga Bayern, das ist jetzt nicht dein Ernst, oder? Für mich bedeutet "kompletter Stürmer" übrigens nicht zwingend gleichzeitig "Stürmer, der die meisten Tore schießt". Dass Hain den besten Torriecher der Liga hat, steht außer Frage ;) Aber an Hain/Schäffler/Fink/Grimaldi müssen wir uns nicht aufhängen, da entscheiden Nuancen und allesamt sind sie herausragende Stürmer. Mamba und Co. haben halt bei dem Vergleich nichts zu suchen.