Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SVM-Fanforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Samstag, 30. März 2019, 18:27

Wir wären ohne Proschwitz auf einem Abstiegsplatz. Dafür sind wir spielerisch zu limitiert. Selbst für 2 mio Euro bekommste kein Ersatz für ihn. Guder ist kein Ersatz für ihn, weil das hier ab und zu angedeutet wurde! Darum hoffe ich das das Team zur neuen Saison umgebaut wird, weniger Abhängig von einer Person. Eine dritte Saison geht das in der Formation nicht gut. WENN Proschi geht, schon überhaupt nicht. Gerade die Abwehr hat in vielen Momenten einen eingebauten Schutzengel. Unglücklicher Weise haben wir ein Verletzungsproblem, da seines gleichen sucht. Die Serie in der Rückrunde war auch nur mit Proschi möglich. Einen Gebers Ersatz haben wir bis heute nicht, das muss so knall hart gesagt werden.
Wir sind jetzt zum 2. mal früh gesichert. Jetzt hat der Verein WIEDER die Chance FRÜH an der Mannschaft zu werkeln.
Letzte Saison war das trotz frühem Klassenerhalt NICHT der Fall, siehe Nachbesserung im Oktober bis Dezember.

Proschwitz hat Vertrag. Ende aus die Maus.

So, Kritik und warnend den Zeigefinger heben sollte erlaubt sein. Feuer frei...

62

Samstag, 30. März 2019, 18:33

Ich fand die erste Halbzeit ebenfalls eher schwach, nicht nur von Meppen sondern auch von Aspach. Das mutete zwischenzeitlich wie ein lockerer Sommerkick irgendwann Mitte Mai an, in dem es um nichts mehr geht – da war eindeutig zu wenig Dampf auf dem Kessel. Die Gästeführung war dann weder verdient noch unverdient, aber doch irgendwie symptomatisch, dass der SVM zur Pause nach wackeliger Abwehrleistung mal wieder einem Rückstand hinterherläuft. In der zweiten Halbzeit ist sich dann zum Glück Aspach treu geblieben, hat vorne zumindest eine 100% Chance verschenkt und ganz nach Statistik die Gegentore kassiert hat (siehe der Post von @Emmelner http://svm-fanforum.de/index.php?page=Th…5985#post455985).

Die schwache erste Hälfte ist diese Saison ja kein Einzelfall und es nimmt schon Wunder, dass CN die Jungs anscheinend immer erst in der Pause wachrütteln muss, damit es dann im zweiten Durchgang (teils deutlich!) besser läuft. Ein bisschen mehr Konstanz würde vermutlich auch jede Menge Kraft sparen, da nicht jedes zweite Spiel in eine Aufholjagd mit ungewissem Ausgang mündet.




In der ersten Hälfte gab es mindestens 5 - 6 gute Torchancen auf beiden Seiten. So schlecht kann es nicht gewesen sein.
Ich weiß nicht was die Leute immer erwarten. Bei einem normalen Rückpass zum Torwart wird schon gemeckert., natürlich auch wenn man den Ball nach vorne schlägt, und wenn man ihn vertendelt, dann auch. Ich kann es in Meppen einfach nicht mehr verstehen. Da gewinnen wir mehrere Spiele in der Rückrunde, und nach zwei Auswärtsniederlagen kann die Mannschaft bei einigen schon gar nichts mehr. Dabei hörte man auf den Tribünen sehr oft das man solche Gegner weghauen muss.
Leute, schaut doch am Samstag einfach die Bundesliga an wenn man sich in der dritten Liga eh nicht auskennt.

63

Samstag, 30. März 2019, 18:37

Wir wären ohne Proschwitz auf einem Abstiegsplatz. Dafür sind wir spielerisch zu limitiert. Selbst für 2 mio Euro bekommste kein Ersatz für ihn. Guder ist kein Ersatz für ihn, weil das hier ab und zu angedeutet wurde! Darum hoffe ich das das Team zur neuen Saison umgebaut wird, weniger Abhängig von einer Person. Eine dritte Saison geht das in der Formation nicht gut. WENN Proschi geht, schon überhaupt nicht. Gerade die Abwehr hat in vielen Momenten einen eingebauten Schutzengel. Unglücklicher Weise haben wir ein Verletzungsproblem, da seines gleichen sucht. Die Serie in der Rückrunde war auch nur mit Proschi möglich. Einen Gebers Ersatz haben wir bis heute nicht, das muss so knall hart gesagt werden.
Wir sind jetzt zum 2. mal früh gesichert. Jetzt hat der Verein WIEDER die Chance FRÜH an der Mannschaft zu werkeln.
Letzte Saison war das trotz frühem Klassenerhalt NICHT der Fall, siehe Nachbesserung im Oktober bis Dezember.

Proschwitz hat Vertrag. Ende aus die Maus.

So, Kritik und warnend den Zeigefinger heben sollte erlaubt sein. Feuer frei...





Typische Schwarzmalerei. Wir können also so die Klasse nicht halten, und das wo noch nicht mal unsere Gegner im nächsten Jahr feststehen. Wie sind denn heute die Lottozahlen?

64

Samstag, 30. März 2019, 18:51

In meinen Augen war die Führung für Aspach zur Halbzeit nicht unverdient, jedenfalls aber nicht überraschend. In den ersten 15 Minuten hatten sie die deutlich bessere Spielanlage und hätten auch treffen können. Natürlich auch begünstigt durch unsere teils vogelwilde Defensive am Anfang. Hab nicht begriffen, warum man den Baku nicht doppelt. Der war ganz einfach zu schnell für alle unsere Abwehrspieler.

Der Schuss von Grana hat dann eine relative Drangphase von uns ausgelöst, wo wir denn auch treffen können. Hab insbesondere eine Situation vor Augen, wo Poissek den deutlich besser postierten Proschwitz übersieht. Broll hat in der Phase auch wirklich stark gehalten.

Vor dem 0:1 standen wir dann wieder recht schwach. Weiß gar nicht, ob man Jesgarzewski da wirklich den Vorwurf machen kann. Er muss halt irgendwie mit dem Kopf ran. Fand eher danach, dass von den IV zu wenig Druck auf den Ball kam. Aspach spielt es aber auch einfach abgezockt.

Der Ausgleich in Halbzeit zwei dann durch unsere zwei Lebensversicherungen. Leugers mit starkem Ballgewinn und in meinen Augen sensationell gutem Zuspiel auf Proschwitz, der das dann unnachahmlich gut macht.

Das 2:1 dann auch echt zum Zunge schnalzen. Super Ballgewinn und endlich geht Jesgarzewski dann mal mit Tempo in den Sechszehner. Über Proschis Qualitäten im Abschluss muss man da schon nicht mehr sprechen.

Danach haben wir m.E. ein wenig zu sehr um den Ausgleich gebettelt. Aspach aber natürlich auch mit dem Mut der Verzweiflung.

Was fiel auf?
Die Aufstellung war mutig. Ich fand auch nicht, dass der Plan, mehr Tiefe zu bekommen, aufgegangen ist. Komisch, dass man dann ausgerechnet Kremer aufstellt. Vielleicht bin ich Kremer gegenüber aber auch einfach zu kritisch eingestellt. Hab jedenfalls die Krise bekommen, dass der Verein laut MT offenbar mit ihm verlängern will. Kann m.E. nur ein Tribut an Neidhart sein.

Nach der Auswechslung von Amin war offensiv ein Bruch im Spiel. Spricht nicht für Kremer, aber auch nicht für Guder, den ich ganz schwach heut gesehen habe. Der hat immer so ungemein viele Abspielfehler im Spiel. Das ärgert mich schon.

Piossek fand ich heut ebenfalls nicht wirklich überzeugend, hatte kaum Bindung zum Spiel.

Der Spielaufbau am Anfang war ne Katastrophe. Putti war offenbar auserkorenes Anlaufziel der Aspacher. Wusste sich oft nicht zu helfen. Konnte er aber eigentlich nix für.

Am Ende ein nicht unverdienter Sieg.

Ich glaub nicht mehr an einen Abstieg. Die letzten zwei/drei fehlenden Pünktchen werden wir noch holen.

65

Samstag, 30. März 2019, 19:03

Ich fand die erste Halbzeit ebenfalls eher schwach [...]
In der ersten Hälfte gab es mindestens 5 - 6 gute Torchancen auf beiden Seiten. So schlecht kann es nicht gewesen sein.
Ich weiß nicht was die Leute immer erwarten. Bei einem normalen Rückpass zum Torwart wird schon gemeckert., natürlich auch wenn man den Ball nach vorne schlägt, und wenn man ihn vertendelt, dann auch. Ich kann es in Meppen einfach nicht mehr verstehen. Da gewinnen wir mehrere Spiele in der Rückrunde, und nach zwei Auswärtsniederlagen kann die Mannschaft bei einigen schon gar nichts mehr. Dabei hörte man auf den Tribünen sehr oft das man solche Gegner weghauen muss.
Leute, schaut doch am Samstag einfach die Bundesliga an wenn man sich in der dritten Liga eh nicht auskennt.
Darum ja auch "eher schwach" und nicht "grottig", aber das Gefälle zwischen den Halbzeiten diese Saison ist schon auffällig. Bin voll bei dir, dass viele Leute absolut ihr Fähnlein in den Wind hängen und meckere selbst eigentlich immer eher dann sehr gerne, wenn die Jungs gewonnen haben :p Ist nur menschlich das Spiel am Ergebnis zu messen, aber ein kritischer Blick auf das Geschehen sollte auch im Falle des Sieges erlaubt sein ... was nicht bedeutet, dass man sich nicht (oder sogar gerade!) über die schmutzigen Siege freut, auch die guten Seiten sieht und dankbar für jedes Jahr Profifußball im Emsland ist!

66

Samstag, 30. März 2019, 19:14

[...] Was fiel auf?
Die Aufstellung war mutig. Ich fand auch nicht, dass der Plan, mehr Tiefe zu bekommen, aufgegangen ist. Komisch, dass man dann ausgerechnet Kremer aufstellt. Vielleicht bin ich Kremer gegenüber aber auch einfach zu kritisch eingestellt. Hab jedenfalls die Krise bekommen, dass der Verein laut MT offenbar mit ihm verlängern will. Kann m.E. nur ein Tribut an Neidhart sein.

Nach der Auswechslung von Amin war offensiv ein Bruch im Spiel. Spricht nicht für Kremer, aber auch nicht für Guder, den ich ganz schwach heut gesehen habe. Der hat immer so ungemein viele Abspielfehler im Spiel. Das ärgert mich schon.

[...]

Am Ende ein nicht unverdienter Sieg.

Ich glaub nicht mehr an einen Abstieg. Die letzten zwei/drei fehlenden Pünktchen werden wir noch holen.
So wie z.B. @Timmy Kritik übt. Schöner Beitrag! Fand auch, dass die Auswechslung von Amin sich direkt als Bruch bemerkbar gemacht hat und Kremer die Sache zwar ordentlich angeht, aber auf der Position natürlich kein gleichwertiger Ersatz ist. Die Startelf hat tatsächlich bei einigen Leuten für Stirnrunzeln gesorgt und CN wäre im Falle einer Niederlage dafür garantiert stärker in die Kritik geraten, als das jetzt der Fall ist.

Mit dem Sieg können die Verantwortlichen jetzt auf jeden Fall frühzeitig die Planungen für ein drittes Jahr Dritte Liga anlaufen lassen :)

67

Samstag, 30. März 2019, 19:51

Wir wären ohne Proschwitz auf einem Abstiegsplatz. Dafür sind wir spielerisch zu limitiert. Selbst für 2 mio Euro bekommste kein Ersatz für ihn. Guder ist kein Ersatz für ihn, weil das hier ab und zu angedeutet wurde! Darum hoffe ich das das Team zur neuen Saison umgebaut wird, weniger Abhängig von einer Person. Eine dritte Saison geht das in der Formation nicht gut. WENN Proschi geht, schon überhaupt nicht. Gerade die Abwehr hat in vielen Momenten einen eingebauten Schutzengel. Unglücklicher Weise haben wir ein Verletzungsproblem, da seines gleichen sucht. Die Serie in der Rückrunde war auch nur mit Proschi möglich. Einen Gebers Ersatz haben wir bis heute nicht, das muss so knall hart gesagt werden.
Wir sind jetzt zum 2. mal früh gesichert. Jetzt hat der Verein WIEDER die Chance FRÜH an der Mannschaft zu werkeln.
Letzte Saison war das trotz frühem Klassenerhalt NICHT der Fall, siehe Nachbesserung im Oktober bis Dezember.

Proschwitz hat Vertrag. Ende aus die Maus.

So, Kritik und warnend den Zeigefinger heben sollte erlaubt sein. Feuer frei...


Dein Rumgeschreibsel hier nervt und entspricht nicht der Realität. Gefühlt maulst du hier seitdem du angemeldet bist nur rum, vor allem über die Innenverteidigung und meinst immer wir steigen ab, das reicht nicht etc.

Der Blick auf die Tabelle zeigt aber, dass wir im gesicherten Mittelfeld stehen und da gehören wir auch durchaus hin. Kannst mir ja gerne mal die ganzen Mannschaften in der dritten Liga aufzählen, die hinten keine Fehler macht und offensiv alle schwindelig spielen. Kleiner Tipp: die existieren im Prinzip nicht.

Die Mannschaft reißt sich den Arsch auf und spielt immer mal wieder gefälligen Fußball, die Verantwortlichen machen seit diverser Zeit fast alles richtig. Es wird in Meppen richtig gute Arbeit geleistet. Wenn dir das nicht reicht, dann guck dir Manchester City oder Barça an.

68

Samstag, 30. März 2019, 20:30

Ich denke mal, dass die Verantwortlichen schon wissen, dass man in der Abwehr im Sommer aktiv werden muss. Genauso wie im Mittelfeld.

Bei Proschwitz denke ich mal, dass er eine Ausstiegsklausel im Vertrag hat. Wenn ein Verein kommt, der ihm mehr zahlen kann, dann ist er weg. Er ist im Herbst seiner Karriere und will dann vielleicht noch mal einen gut bezahlten Vertrag unterschreiben. Kann ich verstehen, wenn es denn so ist.

69

Samstag, 30. März 2019, 20:33

So jetzt einfach mal Mund abputzen den Sieg , 8 Punkte Vorsprung das Wochenende und das geile Wetter genießen !!! NDSVM

70

Samstag, 30. März 2019, 20:35

Ich habe auch einen ganz starken Amin gesehen der leider verletzt raus musste. Ich hoffe er ist schnell wieder dabei. Sein Offensivdrang sorgt immer für Gefahr. Seine Ballsicherheit ist beeindruckend seine Pässe finden den Mitspieler. Seine Verletzung nach einem Sprint in Stürmermanier war schade. Der Junge war heute richtig heiß auf das Spiel.

71

Samstag, 30. März 2019, 20:46

Offensiv wars in der ersten Halbzeit okay mit ein paar Chancen für uns. Auffällig dabei war, dass Proschwitz mehrfach die Bälle außen zum Flanken bekommen hat. Das ehrt ihn, dass er mitspielt, ohne ihn ist im Zentrum aber gar keiner, der seine Flanke verwerten könnte, gerade gegen Gehring und Leist hat da bei Flanken sonst keiner was zu melden.
Defensiv wars aber in der ersten Halbzeit wie hier gesagt wurde vogelwild und eben ne Katastrophe gegen einen limitierten, aber geradlinigen Gegner. Wir klären Bälle im 16er nicht vernünftig, haarsträubende Fehler im Spielaufbau, die zu gefährlichen Gegenangriffen führten, Baku machte, was er will und zahlreiche Flanken in unseren 16er. Dazu zwei Abseitssituationen von Aspach, die wir niemals hätten klären können. Wir haben ums Gegentor gebettelt. Nur weil Aspach es auch 2,3 mal kläglich verbaselt hat, wars ja nicht weniger gefährlich. In der 2. Halbzeit dann viel konzentrierter und sicherer.
Zu Kremers möglicher Verlängerung: sicher hat er auch seine Schwächen, es gibt aber wohl keinen Drittligaspieler sonst, der in so kurzer Zeit auf 6 verschiedenen Positionen eingesetzt wurde, von links hinten über rechts außen bis zentraler Stürmer. Alleine, dass er es auf beiden Außenverteidigerpositionen im Notfall auch hinbekommt als klarer Offensivspieler ist bemerkenswert. Und wie schwierig als Rechtsfuß die linke Seite ist und umgekehrt weiß jeder, der selbst mal gekickt hat. Dazu hat er nach Einwechselungen auch öfters mal wichtige Akzente gesetzt, denke da etwa ans erste Drittligaspiel gegen Würzburg oder zuhause gegen Uerdingen. So eine Flexi Bilität ist nicht zu unterschätzen.

72

Samstag, 30. März 2019, 20:49



Dein Rumgeschreibsel hier nervt und entspricht nicht der Realität. Gefühlt maulst du hier seitdem du angemeldet bist nur rum, vor allem über die Innenverteidigung und meinst immer wir steigen ab, das reicht nicht etc.

.


Danke!

Und nur zur Erinnerung: Wir hatten in der letzten Saison nach 31 Spielen auch exakt 42 Punkte...

73

Samstag, 30. März 2019, 20:54

Kommentare wie von Ortega klingen mir viel zu negativ...
Mich hat unser Team heute wieder mal begeistert...
Ich hätte ein ganz anderes Spiel erwartet und wurde positiv überrascht...
Dank unseres Teams darf ich mich sehr wahrscheinlich auf eine weitere Saison in der 3ten Liga freuen....
Egal wie ein Spiel läuft, unser Team gibt sich nie auf...
Freu mich auf die noch kommenden Spiele und sage Danke für das Spiel heute!

Blau weiße Grüße!

74

Samstag, 30. März 2019, 21:02

Ich hoffe auch endlich, dass die Mitspieler Proschi öfters finden. Mag sein, dass er ein Selbstdarsteller ist, aber wenn die anderen sich nicht unterordnen können wird’s schwer.
Die Dinger heute hätte nicht mal Benni gemacht, gerade in unserer spektakulären Situation.
Also heute gegen Löw und auf erfahrene Spieler setzen im Apstiegskampf!

75

Samstag, 30. März 2019, 22:25

Ich habe heute eine ordentliche Leistung unserer Mannschaft gesehen.
Die Abwehr wurde wieder umgebaut und ein JJ, Amin und dann Kremer habe ihre Sache gut gemacht. Alle mit ihren jeweiligen Stärken und Schwächen.
Auffällig bei Kremer fande ich, dass er viel weniger nach vorne gearbeitet hat als sonst. Ich denke, es kam wegen seiner ungewöhnlichen Position hinten links auf der er lieber auf Sicherheit spielen und nichts riskieren wollte. Hat in meinen Augen geklappt. Jesgarzewski kommt nach etlichen Spielen von der Bank und macht es auch mehr als ordentlich. Hier und da waren natürlich Wackler in seinen Spiel, aber die Balleroberung und das anschließende Dribbling vor dem 2. Tor von Proschwitz waren ja wohl sensationell! Apropos Proschwitz, er hat in einer beschissenen Situation einen langfristigen Vertrag bei uns bekommen. Beckmann wird aus dem Transfer mit Girth seine Schlüsse gezogen haben und bei möglichen Anfragen anders reagieren als zuvor bei Girth. Ich kann mir auch schwer vorstellen, dass der eine Ausstiegsklausel im Vertrag hat. Ich bin da tatsächlich eher entspannt.
Domaschke wieder mit guten Aktionen die uns nach wie vor oft den Arsch retten. Guder und Piossek heute mal mit einer kleinen Pause dafür aber Grana, Leugers und vor allem Ballmert richtig stark. Ballmert für mich heute bester Mann auf dem Platz. Vielleicht hat Ballmert sich gefragt, warum Beckmann mit ihm bisher noch nicht gesprochen hat. (Achtung: überspitzte Spekulation) Proschi natürlich Matchwinner mit 2 wunderbaren Treffern (beim 2. 80% bitte an JJ).
Die Schwarzmalerei über die Mannschaft geht mir auf den Keks. Gerne darf man konstruktive Kritik äussern, was hier aber von einigen Usern Woche für Woche geschrieben wird nervt. Da werden Baustellen aufgemacht wo keine sind.

Zitat

"Liebes VfB-Mitglied,
(....)
denn richtig blau, sind wir nur zusammen!"

76

Sonntag, 31. März 2019, 10:22

Selten war die Feststellung, dass es sich um ein 6 Punkte Spiel handelt, treffender als gestern. Zur Halbzeit stand Aspach bei 37 Punkten und wir bei 39 Punkten. Nach dem Spiel stehen wir bei 42 und Aspach bei 34 Punkten - krass wie sich innerhalb vion 45 Minuten die Ausgangslage so kollossal ändern kann. Ein bisschen Demut und Freude über das Erreichte sind angebracht. Schwarzmaler, die nach einer Halbzeit oder einem Spiel stets alles in Frage stellen, waren wohl nie selbst Sportler und sollten doch lieber Fans des FCB werden, da ist eine Meisterschaft Normalität. Wir sind noch immer einer der drei Vereine mit den geringsten Mitteln. Dafür haben wir eine sportliche Leitung, die mit den vorhandenenen Mitteln eine sehr gute Arbeit macht. Niemand von uns hat Bock auf Investoren und Alleinherrscher wie sie in Krefeld, Jena, Lotte etc. am Werke sind. - Mein Wunsch besteht darin, dass wir die noch fehlende Punkte einsacken und dann frühestmöglich die Mannschaft für die nächste Saison stehen haben. Ehrlich- ohne die Nachjustierungen mit JvH, Proschwitz, Guder und Piossek ginge es nächstes Jahr nach Drochteresen. Auch das ist Teil der Demut und Wahrheit - FORZA SVM

77

Sonntag, 31. März 2019, 10:42

Selten war die Feststellung, dass es sich um ein 6 Punkte Spiel handelt, treffender als gestern. Zur Halbzeit stand Aspach bei 37 Punkten und wir bei 39 Punkten. Nach dem Spiel stehen wir bei 42 und Aspach bei 34 Punkten - krass wie sich innerhalb vion 45 Minuten die Ausgangslage so kollossal ändern kann. Ein bisschen Demut und Freude über das Erreichte sind angebracht. Schwarzmaler, die nach einer Halbzeit oder einem Spiel stets alles in Frage stellen, waren wohl nie selbst Sportler und sollten doch lieber Fans des FCB werden, da ist eine Meisterschaft Normalität. Wir sind noch immer einer der drei Vereine mit den geringsten Mitteln. Dafür haben wir eine sportliche Leitung, die mit den vorhandenenen Mitteln eine sehr gute Arbeit macht. Niemand von uns hat Bock auf Investoren und Alleinherrscher wie sie in Krefeld, Jena, Lotte etc. am Werke sind. - Mein Wunsch besteht darin, dass wir die noch fehlende Punkte einsacken und dann frühestmöglich die Mannschaft für die nächste Saison stehen haben. Ehrlich- ohne die Nachjustierungen mit JvH, Proschwitz, Guder und Piossek ginge es nächstes Jahr nach Drochteresen. Auch das ist Teil der Demut und Wahrheit - FORZA SVM

Manchmal hat man halt auch mal Pech mit den Neuverpfichtungen... Es konnte ja keiner ahnen, dass zum Beispiel Born und Wegner kein 3.Liganiveau haben und dass zum Beispiel ein Tankulic nicht so stark weiterspielt wie letzte Saison, dann dazu noch die Verletzungen, da ist es ja auch völlig legitim die Mannschaft nochmal zu verändern!

78

Sonntag, 31. März 2019, 10:57

Selten war die Feststellung, dass es sich um ein 6 Punkte Spiel handelt, treffender als gestern. Zur Halbzeit stand Aspach bei 37 Punkten und wir bei 39 Punkten. Nach dem Spiel stehen wir bei 42 und Aspach bei 34 Punkten - krass wie sich innerhalb vion 45 Minuten die Ausgangslage so kollossal ändern kann. Ein bisschen Demut und Freude über das Erreichte sind angebracht. Schwarzmaler, die nach einer Halbzeit oder einem Spiel stets alles in Frage stellen, waren wohl nie selbst Sportler und sollten doch lieber Fans des FCB werden, da ist eine Meisterschaft Normalität. Wir sind noch immer einer der drei Vereine mit den geringsten Mitteln. Dafür haben wir eine sportliche Leitung, die mit den vorhandenenen Mitteln eine sehr gute Arbeit macht. Niemand von uns hat Bock auf Investoren und Alleinherrscher wie sie in Krefeld, Jena, Lotte etc. am Werke sind. - Mein Wunsch besteht darin, dass wir die noch fehlende Punkte einsacken und dann frühestmöglich die Mannschaft für die nächste Saison stehen haben. Ehrlich- ohne die Nachjustierungen mit JvH, Proschwitz, Guder und Piossek ginge es nächstes Jahr nach Drochteresen. Auch das ist Teil der Demut und Wahrheit - FORZA SVM

Manchmal hat man halt auch mal Pech mit den Neuverpfichtungen... Es konnte ja keiner ahnen, dass zum Beispiel Born und Wegner kein 3.Liganiveau haben und dass zum Beispiel ein Tankulic nicht so stark weiterspielt wie letzte Saison, dann dazu noch die Verletzungen, da ist es ja auch völlig legitim die Mannschaft nochmal zu verändern!
ABSOLUT- nicht nur legitim, sondern notwendig. Dass nicht jede Neuverpflichtung zündet, gehört zum Fussball dazu. Auch die Seuche mit den Verletzten ist nicht kalkulierbar. Wir haben aber in unserem Kader definitiv ein zwei Baustellen, die es zu lösen gilt. Ich vertraue da aber zu 100 % auf unsere sportliche Leitung, dass man im Rahmen unserer Möglichkeiten daran arbeitet und wir uns punktuell in der Qualtität verbessern.

79

Sonntag, 31. März 2019, 12:25

Selten war die Feststellung, dass es sich um ein 6 Punkte Spiel handelt, treffender als gestern. Zur Halbzeit stand Aspach bei 37 Punkten und wir bei 39 Punkten. Nach dem Spiel stehen wir bei 42 und Aspach bei 34 Punkten - krass wie sich innerhalb vion 45 Minuten die Ausgangslage so kollossal ändern kann. Ein bisschen Demut und Freude über das Erreichte sind angebracht. Schwarzmaler, die nach einer Halbzeit oder einem Spiel stets alles in Frage stellen, waren wohl nie selbst Sportler und sollten doch lieber Fans des FCB werden, da ist eine Meisterschaft Normalität. Wir sind noch immer einer der drei Vereine mit den geringsten Mitteln. Dafür haben wir eine sportliche Leitung, die mit den vorhandenenen Mitteln eine sehr gute Arbeit macht. Niemand von uns hat Bock auf Investoren und Alleinherrscher wie sie in Krefeld, Jena, Lotte etc. am Werke sind. - Mein Wunsch besteht darin, dass wir die noch fehlende Punkte einsacken und dann frühestmöglich die Mannschaft für die nächste Saison stehen haben. Ehrlich- ohne die Nachjustierungen mit JvH, Proschwitz, Guder und Piossek ginge es nächstes Jahr nach Drochteresen. Auch das ist Teil der Demut und Wahrheit - FORZA SVM
Genau so sieht es aus!!! :smilie2: :smilie2: :smilie2:

80

Sonntag, 31. März 2019, 14:04

Das kann man gar nicht hoch genug bewerten, was die sportliche Leitung in den letzten zwei Jahren alles richtig gemacht. Das man bei dem Etat über dem Strich bleibt, ist nur dem Umstand zu verdanken, dass man sich bei den Verpflichtungen auf das Machbare konzentriert hat und gutes Händchen hatte. Dazu kommt ein Trainer, der die richtigen Antworten findet.

Kritik ist zwar erlaubt, aber nicht berechtigt. In der Saison wurden überwiegend gute Partien abgeliefert. Ich rege mich während des Spiels auch häufiger auf. Mal passt mir die Aufstellung nicht, mal ist es die taktische Marschroute oder die Unfähigkeit einzelner Spieler im richtigen Moment den richtigen Pass zu spielen. Manchmal auch einfach nur der Schiedsrichter. Aber genau deshalb gehe ich zum Fussball. Dafür liebe ich den Sport. Ein Blick auf die Tabelle und ich bin auch nach den letzten Spielen hochzufrieden. Ich kann nur wenig negatives entdecken. Die Einstellung passt.

Die 3.Liga ist extrem dicht beinander. Groß Asbach hat in den letzten Monaten durchaus gut gespielt. Es ist allerdings insgesamt zuwenig zählbares herausgekommen. Das gilt auch für andere Mannschaften, die unter uns stehen. Wir haben offensichtlich die richtige Mischung. Kein Spitzenteam, aber auch keine großen Ausfälle.