Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 20. April 2019, 09:28

Mal was Anderes

Hi,
ich habe seit zwei Monaten ein kleines Startup Unternehmen und da ich mein ganzen Geld in das Unternehmen gesteckt habe, fehlt es nun für einige Kleinigkeiten, die gekauft werden müssen. Dabei geht es hauptsächlich um Bürotechnik. Ich habe mal gehört, dass man diese auch mieten kann und wollte deshalb mal hier nach fragen, ob jemand von euch damit Erfahrung hat??
Wisst ihr an wen ich mich mit diesem Anliegen wenden könnte??
Liebe Grüße

2

Samstag, 20. April 2019, 10:01

Leasen kannst du alles ist aber deutlich teurer als kaufen.
Vielleicht schonmal darüber nachgedacht, auf gebrauchte Bürotechnik zurückzugreifen?

Edit: manchmal hilft es auch schon, bei Google Wörter wie "Bürotechnik" und "Leasing" hitereinander einzugeben und auf "suchen" zu klicken

3

Mittwoch, 24. April 2019, 12:25

Falls Bürotechnik im Sinne von PCs, schau dir mal "Aster" (https://www.ibik.ru/) an. Damit kannst du einen (relativ gut ausgestatteten) Rechner auf mehrere Arbeitsplätze verteilen, was die Anschaffungskosten deutlich senkt. Habe das selbst seit einiger Zeit in kleinem Rahmen recht erfolgreich im Einsatz. Meld dich einfach per PN, wenn du Fragen dazu hast :)

4

Freitag, 19. Juli 2019, 15:12

Hallo,

ich würde dir auch eher raten zu kaufen als zu mieten. Auf lange Sicht ist es definitiv kostengünstiger. Mir ist bewusst das am Anfang es etwas schwer ist alles auf einmal zu kaufen, aber leasen würde ich definitiv nur ein Auto.
Gebraucht wäre für mich auch nichts, da ich erst vor kurzem was gekauft habe und es danach bereut habe. Es hat einfach nicht funktioniert und beweise das dann mal dem Verkäufer. Hab mir einen gebrauchten Router gekauft und ein AVM Fritz Box 7530 Test gemacht, aber ohne Erfolg. Oh man, wieder Geld ausgeben angesagt. Also lieber einmal kaufen anstatt so wie ich 2 mal zahlen.

5

Samstag, 20. Juli 2019, 17:56

Als privater Käufer würde ich kein Auto leasen. Als Unternehmer macht das schon eher Sinn. Bedenken sollte man, wenn man die 1%-Regelung hat, ob neu oder gebraucht, das Fahrzeug wird immer nach seinem Listenpreis als Neufahrzeug berechnet.