Sie sind nicht angemeldet.

141

Sonntag, 17. Oktober 2021, 12:35

Erstmal finde ich, dass man gestern ein hochinteressantes , super intensives Fussballspiel auf gutem Niveau gesehen hat. Als neutraler Zuschauer würde man das Gucken auf keinen Fall bereuen.
Aus Meppener Sicht war es aus meiner Sicht eine TOP Mannschaftsleistung bei der jeder bis zur letzten Sekunde alles gegeben hat gegen eine unfassbar ballsichere Magdeburger Mannschaft mit viel individueller Qualität, die von Titz gut auf unser Spiel eingestellt wurde. Der Punktverlust ist sau ärgerlich, es war ein insgesamt ausgeglichenes Spiel.
Dieses Spiel wurde, wie hier viele schon geschrieben haben, hinten verloren , nicht vorne. Zwei super rausgespielte Tore und drei, vier weitere ordentliche Aktionen nach vorne. Mehr kannste gegen so eine starken Gegner nicht erwarten. Hinten war es eigentlich auch ordentlich aus dem Spiel heraus (Ballmert, Putti, Bünning und Dombowka alle richtig gut), nur bei Standards eben nicht. Kaum zu glauben eigentlich, wir haben genug große Spieler am Start.
Zu den ersten beiden Gegentoren hatte Magdeburg aber auch ordentlich Glück, die müssen erstmal so fallen. Sehe beim 1:2 übrigens weniger Schuld bei Domaschke als bei seinen Vorderleuten. Wieso stehen da 2 Magdeburger 13-14 Meter vorm Tor frei rum, dass er da überhaupt hin muss???

Ansonsten der einzige Kritikpunk für mich die späten Wechsel. Fassbender und Guder hatten das ganze Spiel Krach mit dem Ball, Krüger war nach spätestens 65 Minuten platt. Warum wechselt man so spät? Es gab in den letzten 20 Minuten kaum mehr Enlastung und man hats irgendwie kommen sehen, dass es nochmal eng wird. Mit Koruk, Hemlein und Rama hatte man ordentliche Alternativen. In den letzten 5 Minuten sind solche Wechsel Quatsch. Da hätte man das Spiel auch gewinnen können mit frischen Leuten.

Ansonsten aber wie gesagt sehr unglücklicher Spielverlauf mit einer der stärksten Leistungen in den letzten Monaten, wenn nicht länger. Es ist nicht der Punkt von gestern der fehlt, sondern 2 aus Zwickau und 3 gegen Freiburg. Das waren recht schwache Gegner mit leider genauso schwachen Leistungen von uns.

142

Sonntag, 17. Oktober 2021, 13:17

Ich war gestern mit einem neutralen Arbeitskollegen im Stadion, auch ohne Vereinsbrille war er der Meinung das wir das Spiel hätten gewinnen können/müssen..nach dem 2:2 hat Magdeburg ordentlich gewackelt und wir wechseln Egerer und Jibbi Positionsgetreu..zu diesem Zeitpunkt hätten die frischen Offensivkräfte kommen müssen, dann hätten wir vorne weiter Druck machen können, wenn Magdeburg hoch angelaufen wurde, wussten die teilweise auch nicht mehr weiter..Koruk stand kurz vorm 2:2 auch schon an der Bank, kam dann aber nicht.

143

Sonntag, 17. Oktober 2021, 13:30

Ich war gestern mit einem neutralen Arbeitskollegen im Stadion, auch ohne Vereinsbrille war er der Meinung das wir das Spiel hätten gewinnen können/müssen..nach dem 2:2 hat Magdeburg ordentlich gewackelt und wir wechseln Egerer und Jibbi Positionsgetreu..zu diesem Zeitpunkt hätten die frischen Offensivkräfte kommen müssen, dann hätten wir vorne weiter Druck machen können, wenn Magdeburg hoch angelaufen wurde, wussten die teilweise auch nicht mehr weiter..Koruk stand kurz vorm 2:2 auch schon an der Bank, kam dann aber nicht.


Jo bin ich bei euch, nach dem 2:2 hätte man vorne nochmal frischen Wind bringen und das Momentum nutzen können. Hätte auch gedacht, dass man es mit den Zuschauern und der Stimmung im Rücken dann vielleicht sogar gewinnt. So kam aber nix mehr. Vor allem hat man gesehen, dass von Krüger/Fassbender/Guder in den letzten 20-30 Minuten nichts mehr kommen wird, die waren platt.

Dass wir das Spiel insgesamt gesehen hätten gewinnen müssen, sehe ich aber nicht. Nach dem 1:2 hatte Magdeburg mehrere gute Chancen, den Deckel drauf zu machen, Atiks Ding war ne 100%ige. Dann wäre es wohl schon vorbei gewesen für uns.
Nen Punkt wäre am Ende aber verdient gewesen.

144

Sonntag, 17. Oktober 2021, 14:05



Jo bin ich bei euch, nach dem 2:2 hätte man vorne nochmal frischen Wind bringen und das Momentum nutzen können. Hätte auch gedacht, dass man es mit den Zuschauern und der Stimmung im Rücken dann vielleicht sogar gewinnt. So kam aber nix mehr.


Ich persönlich habe die Stimmung gestern als die schlechteste der bisherigen Saison empfunden.
Viele Zuschauer um uns herum, die ich zum ersten Mal im Stadion gesehen bzw. das auf Nachfrage auch bestätigt haben.

Für mich Blacha/Käuper gestern mit einer bockstarken Leistung, umso ärgerlicher, dass ersterer in Wiesbaden fehlt.

145

Sonntag, 17. Oktober 2021, 14:13

Fand die Stimmung gestern auch relativ mau. Der Funke ist selten mal über alle Tribünen übergesprungen.

146

Sonntag, 17. Oktober 2021, 14:35

Ich war gestern mit einem neutralen Arbeitskollegen im Stadion, auch ohne Vereinsbrille war er der Meinung das wir das Spiel hätten gewinnen können/müssen..nach dem 2:2 hat Magdeburg ordentlich gewackelt und wir wechseln Egerer und Jibbi Positionsgetreu..zu diesem Zeitpunkt hätten die frischen Offensivkräfte kommen müssen, dann hätten wir vorne weiter Druck machen können, wenn Magdeburg hoch angelaufen wurde, wussten die teilweise auch nicht mehr weiter..Koruk stand kurz vorm 2:2 auch schon an der Bank, kam dann aber nicht.

Hab das Spiel erst gestern Abend gesehen und eigentlich ist alles gesagt, von daher hier nur noch ein paar kleine Anmerkungen - Zunächst wollte Schmitt beim Stand von 1:2 Koruk bringen, nur um ihn dann beim Ausgleich wieder zum Aufwärmen zu schicken ... nur um ihn dann bei der nächsten gefährlicheren Situation der Magdeburger fast wieder zurückholen zu müssen. Die defensiven Wechsel haben der Truppe schon gegen Duisburg den Stecker gezogen und gestern war es eigentlich nichts anderes. Klar kann es auch mal nötig sein, die Punkte über die Zeit zu retten, aber sowohl der MSV als auch der FCM hätten zum jeweiligen Zeitpunkt mehr, nicht weniger unter Druck gesetzt werden müssen.

Die Ecke vor dem Magdeburger Tor war tatsächlich so unnötig wie ein Loch im Knie. Ohne ihn da groß herausziehen zu wollen: Jibby hat dann seinen Gegenspieler leider komplett entwischen lassen und Putti konnte mit dem Rücken zum Mann auch nicht mehr viel ausrichten. Ob mit oder ohne einen Mann am 2. Pfosten, die Szene hätte mit den ganzen langen Jungs, die zu dem Zeitpunkt auf dem Platz standen durchaus zu verteidigen sein müssen ...

Und dann noch eine Frage: War im Stadion erkennbar, wofür sich Blacha die GK abgeholt hat? Auf Magenta konnten sie die Szene nicht mehr auflösen - Meckern liegt natürlich nahe, aber vll. war da ja doch etwas anderes? Edit: Siehe unten. Da habe ich mich vom Kommentator anstecken lassen. Das vorhergehende Foul / die Vorteilssituation war auch in der Übertragung erkennbar.

147

Sonntag, 17. Oktober 2021, 14:46

Die gelbe Karte gegen Blacha war wegen Foulspiel gegen Atik. Der lag manchmal mehr, als dass er stand oder lief und manchmal dann auch zu viel Theatralik, daher auch die frühere Gelbe gegen ihn selber, die er sich auch verdient hat und deshalb Magdeburg im nächsten Spiel fehlt. Der Schiri hatte ja beim o.g. Foul von Blacha zunächst entsprechend der Vorteilsregel weiter spielen lassen und erst im Anschluss die Karte gezückt. Ich persönlich fand es übertrieben, das Foul mit Gelb zu bestrafen. Aber gut, der Schiri war gestern zusammen mit seinen Linienrichtern ohnehin mehrfach überfordert, wie ich meine.

148

Sonntag, 17. Oktober 2021, 19:01

Das Ergebnis geht in Ordnung. Das Team hat alles gegeben.

Magdeburg ist halt personell besser besetzt.

Wir haben vorne nicht die Stürmer, die die Flanken gefährlich in den Strafraum bringen. Wenn wir dann hinten nicht über 90 + x Minuten fehlerfrei sind, fangen wir uns Gegentore. Das ist eine Frage des Geldes und der Qualität.


Das sehe ich ganz anders. Gestern hat für mich gezeigt, dass wir doch schon eine sehr gute Qualität in einigen Teilen haben. Unsere Mittelfeldzentrale, Außenverteidiger und mit Ausnahmen auch Innenverteidigung sind für mich schon ziemlich stark. Spielerisch waren wir gestern gleichwertig.

Das ärgerliche war, dass wir eben drei Tore durch Standards gefangen haben, die nicht so stark von individueller Klasse abhängen. Sondern von mannschaftlicher Koordination, Aufmerksamkeit und Entschlossenheit.


Ich glaube wir haben einen guten Torwart, eine gute Abwehr und ein starkes defensives Mittelfeld. M.E. hapert es auf den Aussenbahnen, Morgan zeigt gute Ansätze, aber braucht noch Zeit in Liga 3. Rene ist schnell, kann aber derzeit kaum einen Ball in die Box bringen. Von Byhan und Tobias sehe ich derzeit gar nichts. Koruk macht gut Bälle fest, es fehlen aber Tore. Vielleicht bekommt er aber auch nicht die Anspiele die er braucht. Lukas zeigt gute Ansätze, im Vergelich zu anderen Teams sind wir hier aber schwächer besetzt. Ein Brünker kommt gestern von der Bank. So einen Spieler haben wir nicht in den ersten 11. Luka kann nicht alles allein machen.

Also ich meine das nicht böse wenn ich sage die Jungs entwickeln sich prächtig und geben alles. Aber viel sind max. auf dem Weg zu einem gestandenen Drittligaspieler. Der Weg ist aber noch weit und schwer. Das meinte ich mit dem Thema Qualität.

149

Sonntag, 17. Oktober 2021, 19:49

Zitat


Ich glaube wir haben einen guten Torwart, eine gute Abwehr und ein starkes defensives Mittelfeld. M.E. hapert es auf den Aussenbahnen, Morgan zeigt gute Ansätze, aber braucht noch Zeit in Liga 3. Rene ist schnell, kann aber derzeit kaum einen Ball in die Box bringen. Von Byhan und Tobias sehe ich derzeit gar nichts. Koruk macht gut Bälle fest, es fehlen aber Tore. Vielleicht bekommt er aber auch nicht die Anspiele die er braucht. Lukas zeigt gute Ansätze, im Vergelich zu anderen Teams sind wir hier aber schwächer besetzt. Ein Brünker kommt gestern von der Bank. So einen Spieler haben wir nicht in den ersten 11. Luka kann nicht alles allein machen.

Also ich meine das nicht böse wenn ich sage die Jungs entwickeln sich prächtig und geben alles. Aber viel sind max. auf dem Weg zu einem gestandenen Drittligaspieler. Der Weg ist aber noch weit und schwer. Das meinte ich mit dem Thema Qualität.


Ok, da hast du Recht! Ich meine nur, dass wir in fast allen Mannschaftsteilen wesentlich stärker sind als letztes Jahr und durchaus qualitativ hochwertig. Vorne fehlen noch ein effizienter Außenbahnspieler und Torjäger (hoffen wir mal auf Richy). Aber geschenkt, besser gehts immer.

Mein Punkt war folgender - an guten Tagen haben wir trotz unserer Offensivschwierigkeiten die Qualität, um jede Mannschaft der Liga zu schlagen. Und gestern war eigentlich ein guter Tag, den man sich dann aber so dumm wieder kaputt macht. Da kann man sich dann eigentlich auch nicht auf „wir sind ja der kleine SVM mit begrenzter Qualität“ berufen, sondern sollte dringend mal an den Standards arbeiten ;)

150

Montag, 18. Oktober 2021, 15:50

POSITIV:

Stabile Abwehr aus dem Spiel heraus - Kein Gegentor aus dem laufenden Spiel gegen den Tabellenführer, der seit dem Trainerwechsel letzte Saison mächtig Dampf macht. (Gut, Magdeburg hat auch was liegen lassen) Atik ist von vielen anderen Teams nicht so in den Griff bekommen worden. (Warum hatte den unsere Scouting-Abtelung eigentlich im Winter nicht auf dem Schirm? ;-) )

Zwei sauber gespielte Tore aus dem Spiel heraus gegen den Tabellenführer, Anerkennung dafür kam auch vom Magdeburger Coach.

Blacha/Käuper stabil

NEGATIV:

Standardkiste gefangen.
5. Gelbe für Blacha
Standardkiste gefangen.
Standardkiste gefangen.
Jibby nicht ganz so gut, wie zuletzt.

Man of the Match: Bünning

Jetzt gegen Wiesbaden in Wiesbaden gewinnen, was durchaus drin sitzt, wenn ich mir deren Heimbilanz ansehe...
Da sind Sie mit 5 Spielen auf Rang 18 (1/2/2) bei 5 zu 7 Toren.
Zudem 2 Mann ROT gesperrt und der Kapitän musste verletzungsbedingt runter. Nillson noch angeschlagen.

Da geht was. Vor allem bekommst Du in dem Stadion bei deren Zuschauerzahlen und deren "Enthusiasmus" schnell eine akkustische Oberhand hin. Ich denke an unseren Sieg dort und auch an das Corona-Spiel gegen Lautern, wo sich die halbe Heimtribüne nach und nach als Lautern-Fan geoutet hat.

151

Dienstag, 19. Oktober 2021, 15:38

Laut Rafati ist das 1:2 Regelkonform, da Erik den Ball nicht mehr hätte erreichen können.

Laut Collinas Erben und dem Regelwerk ist es allerdings klar abseits.

https://twitter.com/WunderheilerGL/statu…448249211523079

Bringt uns jetzt natürlich nichts aber Regelkunde kann man sich immer gerne geben ;)

152

Dienstag, 19. Oktober 2021, 17:19

Laut Rafati ist das 1:2 Regelkonform, da Erik den Ball nicht mehr hätte erreichen können.

Laut Collinas Erben und dem Regelwerk ist es allerdings klar abseits.

https://twitter.com/WunderheilerGL/statu…448249211523079

Bringt uns jetzt natürlich nichts aber Regelkunde kann man sich immer gerne geben ;)


Wäre für meinem Geschmack etwas zu krass deswegen das Tor nicht zu geben, selbst wenn es diese Regel so gibt. Das Kind ist leider davor schon in den Brunnen gefallen und nicht erst als Domaschke leicht behindert wurde beim zurück laufen. Aber immer interessant sowas.

153

Dienstag, 19. Oktober 2021, 17:48

Laut Rafati ist das 1:2 Regelkonform, da Erik den Ball nicht mehr hätte erreichen können.

Laut Collinas Erben und dem Regelwerk ist es allerdings klar abseits.

https://twitter.com/WunderheilerGL/statu…448249211523079

Bringt uns jetzt natürlich nichts aber Regelkunde kann man sich immer gerne geben ;)


Wäre für meinem Geschmack etwas zu krass deswegen das Tor nicht zu geben, selbst wenn es diese Regel so gibt. Das Kind ist leider davor schon in den Brunnen gefallen und nicht erst als Domaschke leicht behindert wurde beim zurück laufen. Aber immer interessant sowas.


Bei Abseits gibt es doch nur ja oder nein, kein vielleicht oder Ermessensspielraum für den Schiedsrichter. Wenn der Spieler passiv im Abseits stand, und dann den zurück laufenden Torwart behindert, wird er aktiv. Dann ist das Abseits. Auch wenn Erik wohl nicht mehr an den Ball gekommen wäre. Möglicherweise wäre er es ja doch? Aber das Spiel ist vorbei, das Tor wird nicht mehr zurück genommen, die Punkte futsch, also müssig, darüber zu diskutieren.
Standardgegentore vermeiden, heißt Standards vermeiden.

154

Dienstag, 19. Oktober 2021, 19:51

...
Standardgegentore vermeiden, heißt Standards vermeiden.

Das ist ein, wie ich finde, sehr guter und wichtiger Punkt! Es geht nämlich auch, aber nicht immer nur darum, die Tore nach Standards zu verhindern, sondern tatsächlich die auch aus meiner Sicht zu häufige, manchmal sorglose Entstehung dieser Standards nach Möglichkeit deutlich zu verringern, bestenfalls zu vermeiden. Bestes aktuelles Beispiel die Ecke vor dem entscheidenden Treffer zum 2:3 für Magdeburg. Und zu oft wird der Ball in die Ecke "geklärt", obwohl manchmal wirklich noch genug Zeit und Gelegenheit bleibt, den Ball in den Einwurf zu klären.

155

Dienstag, 19. Oktober 2021, 20:02

Laut Rafati ist das 1:2 Regelkonform, da Erik den Ball nicht mehr hätte erreichen können.

Laut Collinas Erben und dem Regelwerk ist es allerdings klar abseits.

https://twitter.com/WunderheilerGL/statu…448249211523079

Bringt uns jetzt natürlich nichts aber Regelkunde kann man sich immer gerne geben ;)


Wäre für meinem Geschmack etwas zu krass deswegen das Tor nicht zu geben, selbst wenn es diese Regel so gibt. Das Kind ist leider davor schon in den Brunnen gefallen und nicht erst als Domaschke leicht behindert wurde beim zurück laufen. Aber immer interessant sowas.


Bei Abseits gibt es doch nur ja oder nein, kein vielleicht oder Ermessensspielraum für den Schiedsrichter. Wenn der Spieler passiv im Abseits stand, und dann den zurück laufenden Torwart behindert, wird er aktiv. Dann ist das Abseits. Auch wenn Erik wohl nicht mehr an den Ball gekommen wäre. Möglicherweise wäre er es ja doch? Aber das Spiel ist vorbei, das Tor wird nicht mehr zurück genommen, die Punkte futsch, also müssig, darüber zu diskutieren.
Standardgegentore vermeiden, heißt Standards vermeiden.


Bei bestimmten Abseitspositionen gibt es schon irgendwie Ermessensspielraum. Z.B. wenn es einen Pass ins Abseits gibt, aber der Verteidiger den Ball noch berührt, wird entschieden, ob der Ball bewusst gespielt wird vom Verteidiger. Das kann man schon unterschiedlich bewerten. Beim passiven Abseits ist es ja auch immer die Frage, ob der Torwart wirklich ausreichend behindert wird oder nicht.