Sie sind nicht angemeldet.

Neue Benutzer

Mathis1912(15. September 2018, 19:19)

merlinmo(9. September 2018, 13:29)

Thall1994M(6. September 2018, 04:45)

Dexter Scull(4. September 2018, 08:21)

rabbit(3. September 2018, 09:45)

Statistik

  • Mitglieder: 3 604
  • Themen: 2 569
  • Beiträge: 151 984 (ø 67,61/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Mathis1912

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SVM-Fanforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

261

Sonntag, 2. Juli 2017, 15:40

Find die Idee eigentlich ganz gut.

Warum kann der B-Platz nicht weichen?

262

Sonntag, 2. Juli 2017, 15:59

Find die Idee eigentlich ganz gut.

Warum kann der B-Platz nicht weichen?


Weil man dann auch Reserven benötigt. Ein neuer Platz, neue Kabinen etc.

Das würde einiges Kosten. Wobei man bei einem großflächigen Umbau sicherlich irgendwann mal viele Dinge durchdenken müsste.

263

Sonntag, 2. Juli 2017, 19:13

Naja. Der Kunstrasenplatz ist ja schon als "zusätzlicher" Platz hinzu gekommen, der Wettbewerbsansprüchen -im Gegensatz zur Schlacke vorher- genügt.

Dachte, dass deswegen der B-Platz evtl. "über" wäre...

264

Dienstag, 4. Juli 2017, 09:37

In meinen Augen dürfte der Aufwand den Unterboden ( Schotterstufen ganz unten ) der jetzigen Nordtribüne zu sanieren höher ausfallen, als die Begradigung der gesamten Kurve. Ich hoffe, dass sich im Stadtrat die Leute mit Fussball-Empathie durchsetzen und nicht die, die aus politischer Ideologie immer gegen die Mehrheit opportunieren. Und sollten wir uns länger in der 3.Liga halten, wäre der zweite wünschenswerte und logische Schritt die Überdachung der gesamten Nordkurve. Und wo wir beim Wünschen wären, die Süd könnte man fantechnisch auch überarbeiten. Die jetzt anfallenden Arbeiten sollten also mit Weitsicht auf die Anforderungen der nächsten 20 Jahre ausgelegt sein und nicht nur zur Befriedigung der kurzfristigen DFB-Auflagen.

Ferner wünsche ich mir auch mal eine Finanzierungsbeteiligung aus dem fernen Hannover. Dort hat der Westen Niedersachsens schon zu SVM-Zweitligazeiten gegenüber Brauschweig ( damals 3.Liga, Vorsitzender des BTSV war der Innenminister und spätere Ministerpräsident Niedersachsens ) und Hannover immer den Kürzeren gezogen. Aber hier laufen ja auch schon Anfragen. Gut so!

Offtopic: Bitte liebe Ultras, lasst das Abrennen von Pyros und Rauchtöpfen. Die DFB-Strafen sind in der 3.Liga enorm. Der SVM kann seinen kleinteiligen Sponsoren ansonsten nicht erklären, dass deren Engagement für die durch Euch zu verantwortenen Strafen drauf gehen.

265

Dienstag, 4. Juli 2017, 10:09


Offtopic: Bitte liebe Ultras, lasst das Abrennen von Pyros und Rauchtöpfen. Die DFB-Strafen sind in der 3.Liga enorm. Der SVM kann seinen kleinteiligen Sponsoren ansonsten nicht erklären, dass deren Engagement für die durch Euch zu verantwortenen Strafen drauf gehen.


oO

Wichtige Info, die sicherlich in Kreisen der Ultras bisher niemand wusste..

266

Dienstag, 4. Juli 2017, 10:44

In meinen Augen dürfte der Aufwand den Unterboden ( Schotterstufen ganz unten ) der jetzigen Nordtribüne zu sanieren höher ausfallen, als die Begradigung der gesamten Kurve. Ich hoffe, dass sich im Stadtrat die Leute mit Fussball-Empathie durchsetzen und nicht die, die aus politischer Ideologie immer gegen die Mehrheit opportunieren. Und sollten wir uns länger in der 3.Liga halten, wäre der zweite wünschenswerte und logische Schritt die Überdachung der gesamten Nordkurve. Und wo wir beim Wünschen wären, die Süd könnte man fantechnisch auch überarbeiten. Die jetzt anfallenden Arbeiten sollten also mit Weitsicht auf die Anforderungen der nächsten 20 Jahre ausgelegt sein und nicht nur zur Befriedigung der kurzfristigen DFB-Auflagen.

Ferner wünsche ich mir auch mal eine Finanzierungsbeteiligung aus dem fernen Hannover. Dort hat der Westen Niedersachsens schon zu SVM-Zweitligazeiten gegenüber Brauschweig ( damals 3.Liga, Vorsitzender des BTSV war der Innenminister und spätere Ministerpräsident Niedersachsens ) und Hannover immer den Kürzeren gezogen. Aber hier laufen ja auch schon Anfragen. Gut so!

Offtopic: Bitte liebe Ultras, lasst das Abrennen von Pyros und Rauchtöpfen. Die DFB-Strafen sind in der 3.Liga enorm. Der SVM kann seinen kleinteiligen Sponsoren ansonsten nicht erklären, dass deren Engagement für die durch Euch zu verantwortenen Strafen drauf gehen.


Ich schicke einmal voraus, dass ich grundsätzlich die Beteiligung der Kommunen und der Länder an den Stadionumbauten befürworte. Ich sehe die Förderung des auch als eine Art der „Kulturförderung“, denn auch Fußball erfüllt eine gewisse Funktion in de Gesellschaft. Der Staat fördert im erheblichen Maße Museen und auch Theater. Letztere für häufig zahlungskräftige Besucher.

Dennoch halte ich für keineswegs angebracht, jetzt den SV einen Freibrief auszustellen. Die finanzielle Situation der Stadt lässt gegenwärtig eine Finanzierung zu und deshalb sollte man jetzt auch entsprechend mit Weitsicht den Umbau angehen. Ich hätte aber durchaus ein Problem, wenn die Stadt (wir) sich wegen dem SVM verschulden oder Kindergartenbeiträge anheben müsste. Das würde mir für den Profisport zu weit gehen und wäre nur dann angebracht, wenn eine entsprechende Stadionmiete dem entgegensteht. Die Aufgabe der Politik ist es doch, genau das abzuwägen.

Was mich immer schon gestört hat, ist der Umstand, dass sich Politik gerne im Erfolg des Sports sonnt (konnten wie bei der Aufstiegsfeier sehen) und die die Fußballfans alle als potentielle Wähler sieht. Ich finde Entscheidungen müssen sachgemäß sein und eben nicht opportun. Den einzelnen Stadträten steht da eine eigene Meinung zu. Genauso wie den Bürgern, die auch nicht geschlossen hinter dem SV stehen, weil sie mit Fußball nichts am Hut haben.

267

Dienstag, 4. Juli 2017, 12:47


Offtopic: Bitte liebe Ultras, lasst das Abrennen von Pyros und Rauchtöpfen. Die DFB-Strafen sind in der 3.Liga enorm. Der SVM kann seinen kleinteiligen Sponsoren ansonsten nicht erklären, dass deren Engagement für die durch Euch zu verantwortenen Strafen drauf gehen.


oO

Wichtige Info, die sicherlich in Kreisen der Ultras bisher niemand wusste..
Das ist mir schon klar. Leider handeln diese Leute aber nach dem Motto
"Ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt". Und wenn den anderen
diese "bessere" Welt nicht gefällt, sind diese auch noch selber Schuld
daran. Ich kann diesem Verhalten nichts Positives abgewinnen.

268

Dienstag, 4. Juli 2017, 13:57


Offtopic: Bitte liebe Ultras, lasst das Abrennen von Pyros und Rauchtöpfen. Die DFB-Strafen sind in der 3.Liga enorm. Der SVM kann seinen kleinteiligen Sponsoren ansonsten nicht erklären, dass deren Engagement für die durch Euch zu verantwortenen Strafen drauf gehen.


oO

Wichtige Info, die sicherlich in Kreisen der Ultras bisher niemand wusste..
Das ist mir schon klar. Leider handeln diese Leute aber nach dem Motto
"Ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt". Und wenn den anderen
diese "bessere" Welt nicht gefällt, sind diese auch noch selber Schuld
daran. Ich kann diesem Verhalten nichts Positives abgewinnen.
Die Szene / Ultras machen guten Job und kommen weit gehens ohne den Scheiß Pyrokram aus, ich gehe mittlerweile schon fast davon aus, dass für solche Pyro aktionen ehr so möchte gern Ultras verantwortlich sind und warum man diese vom Block aus nicht direkt an den Ordnungsdienst / Polizei übergibt kann ich nicht nachvollziehen, solche Aktionen mit Pyrotechniken machen den gesamten Block "schuldig"!!!

269

Dienstag, 4. Juli 2017, 15:01

In meinen Augen dürfte der Aufwand den Unterboden ( Schotterstufen ganz unten ) der jetzigen Nordtribüne zu sanieren höher ausfallen, als die Begradigung der gesamten Kurve. Ich hoffe, dass sich im Stadtrat die Leute mit Fussball-Empathie durchsetzen und nicht die, die aus politischer Ideologie immer gegen die Mehrheit opportunieren. Und sollten wir uns länger in der 3.Liga halten, wäre der zweite wünschenswerte und logische Schritt die Überdachung der gesamten Nordkurve. Und wo wir beim Wünschen wären, die Süd könnte man fantechnisch auch überarbeiten. Die jetzt anfallenden Arbeiten sollten also mit Weitsicht auf die Anforderungen der nächsten 20 Jahre ausgelegt sein und nicht nur zur Befriedigung der kurzfristigen DFB-Auflagen.

Ferner wünsche ich mir auch mal eine Finanzierungsbeteiligung aus dem fernen Hannover. Dort hat der Westen Niedersachsens schon zu SVM-Zweitligazeiten gegenüber Brauschweig ( damals 3.Liga, Vorsitzender des BTSV war der Innenminister und spätere Ministerpräsident Niedersachsens ) und Hannover immer den Kürzeren gezogen. Aber hier laufen ja auch schon Anfragen. Gut so!

Offtopic: Bitte liebe Ultras, lasst das Abrennen von Pyros und Rauchtöpfen. Die DFB-Strafen sind in der 3.Liga enorm. Der SVM kann seinen kleinteiligen Sponsoren ansonsten nicht erklären, dass deren Engagement für die durch Euch zu verantwortenen Strafen drauf gehen.


Ich schicke einmal voraus, dass ich grundsätzlich die Beteiligung der Kommunen und der Länder an den Stadionumbauten befürworte. Ich sehe die Förderung des auch als eine Art der „Kulturförderung“, denn auch Fußball erfüllt eine gewisse Funktion in de Gesellschaft. Der Staat fördert im erheblichen Maße Museen und auch Theater. Letztere für häufig zahlungskräftige Besucher.

Dennoch halte ich für keineswegs angebracht, jetzt den SV einen Freibrief auszustellen. Die finanzielle Situation der Stadt lässt gegenwärtig eine Finanzierung zu und deshalb sollte man jetzt auch entsprechend mit Weitsicht den Umbau angehen. Ich hätte aber durchaus ein Problem, wenn die Stadt (wir) sich wegen dem SVM verschulden oder Kindergartenbeiträge anheben müsste. Das würde mir für den Profisport zu weit gehen und wäre nur dann angebracht, wenn eine entsprechende Stadionmiete dem entgegensteht. Die Aufgabe der Politik ist es doch, genau das abzuwägen.

Was mich immer schon gestört hat, ist der Umstand, dass sich Politik gerne im Erfolg des Sports sonnt (konnten wie bei der Aufstiegsfeier sehen) und die die Fußballfans alle als potentielle Wähler sieht. Ich finde Entscheidungen müssen sachgemäß sein und eben nicht opportun. Den einzelnen Stadträten steht da eine eigene Meinung zu. Genauso wie den Bürgern, die auch nicht geschlossen hinter dem SV stehen, weil sie mit Fußball nichts am Hut haben.


In meinen Augen wären derzeit noch ganz andere Beträge für den SVM sachgemäß.

Es gäbe so so viele gute Gründe, den SVM momentan auch politisch zu unterstützten.

Klar, das ist auch opportun, was die Politik da macht. Aber eben auch in der Sache mehr als vertretbar und darum sollte es gehen.

Wir leben hier in einem Fleckchen Erde, in dem die Einnahmen recht stabil und die Schulden verhältnismäßig niedrig sind.

Was in unserer Region ein wenig fehlt, ist absoluter (auch vielschichtiger) Spitzensport. Ein solcher kann eine ungemeine Identifizierung hervorrufen und hat Bindewirkung. Ich sags mal mit einem natürlich völlig übertriebenen Vergleich, aber ich will nicht wissen, wie viele Menschen nicht aus Gelsenkirchen wegziehen, weils den S04 gibt.

Das zu fördern ist auch eine Aufgabe der Politik.

Dazu musst du wissen, dass viele Betriebe gerade händeringend um Fachkräfte werben. Der Markt ist in einigen Branchen leer gefegt. Aber wie soll man hier in der Peripherie auf sich aufmerksam machen, wenn viele Menschen nicht mal wissen, wo das Emsland ist. Da kann der Kultverein SV Meppen eine überragende Werbebotschaft transportieren. Das bedingt sich im übrigen auch wechselseitig. Ist Wertschöpfung da, weil es der Wirtschaft gut geht bzw. deren Wachstum nicht mangels Arbeitskräften gehemmt ist, sprudeln auch die Steuereinnahmen. Das ist die grundlegende Notwendigkeit, dass beispielsweise auch keine Kita-Beiträge erhöht werden müssen.
Deswegen ärgere ich mich persönlich aber auch ungemein darüber, dass der SVM nicht noch mehr Unterstützung aus der Wirtschaft erhält.
Den Werbewert, den der SVM hat, werden -bei allem Respekt- sämtliche Zweckverbände wie die EmsAchse o.ä. nie erreichen können. Dass man das nicht stärker nutzt, ist mir völlig schleierhaft.

Klar. Man kann das alles auch anders sehen. Und nein, einen Freifahrtschein des SVM darf es bei aller Euphorie nicht geben. Aber manchmal geht es darum, Gelegenheiten, die sich bieten, beim Schopfe zu tragen. Darin sind wir Emsländer auch eigentlich immer hervorragend gewesen. Wenn wir nun in der dritten Liga sind, sollten wir das zum Anlass nehmen, alles dafür zu tun, dies möglichst lang zu bleiben. Und wenn man sowieso ans Stadion ran muss, sollte man auch gleich nachhaltige Lösungen wählen. Da auf den letzten Euro zu schauen und sich später zu ärgern, macht keinen Sinn!

270

Dienstag, 4. Juli 2017, 15:34

In meinen Augen dürfte der Aufwand den Unterboden ( Schotterstufen ganz unten ) der jetzigen Nordtribüne zu sanieren höher ausfallen, als die Begradigung der gesamten Kurve. Ich hoffe, dass sich im Stadtrat die Leute mit Fussball-Empathie durchsetzen und nicht die, die aus politischer Ideologie immer gegen die Mehrheit opportunieren. Und sollten wir uns länger in der 3.Liga halten, wäre der zweite wünschenswerte und logische Schritt die Überdachung der gesamten Nordkurve. Und wo wir beim Wünschen wären, die Süd könnte man fantechnisch auch überarbeiten. Die jetzt anfallenden Arbeiten sollten also mit Weitsicht auf die Anforderungen der nächsten 20 Jahre ausgelegt sein und nicht nur zur Befriedigung der kurzfristigen DFB-Auflagen.

Ferner wünsche ich mir auch mal eine Finanzierungsbeteiligung aus dem fernen Hannover. Dort hat der Westen Niedersachsens schon zu SVM-Zweitligazeiten gegenüber Brauschweig ( damals 3.Liga, Vorsitzender des BTSV war der Innenminister und spätere Ministerpräsident Niedersachsens ) und Hannover immer den Kürzeren gezogen. Aber hier laufen ja auch schon Anfragen. Gut so!

Offtopic: Bitte liebe Ultras, lasst das Abrennen von Pyros und Rauchtöpfen. Die DFB-Strafen sind in der 3.Liga enorm. Der SVM kann seinen kleinteiligen Sponsoren ansonsten nicht erklären, dass deren Engagement für die durch Euch zu verantwortenen Strafen drauf gehen.


Ich schicke einmal voraus, dass ich grundsätzlich die Beteiligung der Kommunen und der Länder an den Stadionumbauten befürworte. Ich sehe die Förderung des auch als eine Art der „Kulturförderung“, denn auch Fußball erfüllt eine gewisse Funktion in de Gesellschaft. Der Staat fördert im erheblichen Maße Museen und auch Theater. Letztere für häufig zahlungskräftige Besucher.

Dennoch halte ich für keineswegs angebracht, jetzt den SV einen Freibrief auszustellen. Die finanzielle Situation der Stadt lässt gegenwärtig eine Finanzierung zu und deshalb sollte man jetzt auch entsprechend mit Weitsicht den Umbau angehen. Ich hätte aber durchaus ein Problem, wenn die Stadt (wir) sich wegen dem SVM verschulden oder Kindergartenbeiträge anheben müsste. Das würde mir für den Profisport zu weit gehen und wäre nur dann angebracht, wenn eine entsprechende Stadionmiete dem entgegensteht. Die Aufgabe der Politik ist es doch, genau das abzuwägen.

Was mich immer schon gestört hat, ist der Umstand, dass sich Politik gerne im Erfolg des Sports sonnt (konnten wie bei der Aufstiegsfeier sehen) und die die Fußballfans alle als potentielle Wähler sieht. Ich finde Entscheidungen müssen sachgemäß sein und eben nicht opportun. Den einzelnen Stadträten steht da eine eigene Meinung zu. Genauso wie den Bürgern, die auch nicht geschlossen hinter dem SV stehen, weil sie mit Fußball nichts am Hut haben.


In meinen Augen wären derzeit noch ganz andere Beträge für den SVM sachgemäß.

Es gäbe so so viele gute Gründe, den SVM momentan auch politisch zu unterstützten.

Klar, das ist auch opportun, was die Politik da macht. Aber eben auch in der Sache mehr als vertretbar und darum sollte es gehen.

Wir leben hier in einem Fleckchen Erde, in dem die Einnahmen recht stabil und die Schulden verhältnismäßig niedrig sind.

Was in unserer Region ein wenig fehlt, ist absoluter (auch vielschichtiger) Spitzensport. Ein solcher kann eine ungemeine Identifizierung hervorrufen und hat Bindewirkung. Ich sags mal mit einem natürlich völlig übertriebenen Vergleich, aber ich will nicht wissen, wie viele Menschen nicht aus Gelsenkirchen wegziehen, weils den S04 gibt.

Das zu fördern ist auch eine Aufgabe der Politik.

Dazu musst du wissen, dass viele Betriebe gerade händeringend um Fachkräfte werben. Der Markt ist in einigen Branchen leer gefegt. Aber wie soll man hier in der Peripherie auf sich aufmerksam machen, wenn viele Menschen nicht mal wissen, wo das Emsland ist. Da kann der Kultverein SV Meppen eine überragende Werbebotschaft transportieren. Das bedingt sich im übrigen auch wechselseitig. Ist Wertschöpfung da, weil es der Wirtschaft gut geht bzw. deren Wachstum nicht mangels Arbeitskräften gehemmt ist, sprudeln auch die Steuereinnahmen. Das ist die grundlegende Notwendigkeit, dass beispielsweise auch keine Kita-Beiträge erhöht werden müssen.
Deswegen ärgere ich mich persönlich aber auch ungemein darüber, dass der SVM nicht noch mehr Unterstützung aus der Wirtschaft erhält.
Den Werbewert, den der SVM hat, werden -bei allem Respekt- sämtliche Zweckverbände wie die EmsAchse o.ä. nie erreichen können. Dass man das nicht stärker nutzt, ist mir völlig schleierhaft.

Klar. Man kann das alles auch anders sehen. Und nein, einen Freifahrtschein des SVM darf es bei aller Euphorie nicht geben. Aber manchmal geht es darum, Gelegenheiten, die sich bieten, beim Schopfe zu tragen. Darin sind wir Emsländer auch eigentlich immer hervorragend gewesen. Wenn wir nun in der dritten Liga sind, sollten wir das zum Anlass nehmen, alles dafür zu tun, dies möglichst lang zu bleiben. Und wenn man sowieso ans Stadion ran muss, sollte man auch gleich nachhaltige Lösungen wählen. Da auf den letzten Euro zu schauen und sich später zu ärgern, macht keinen Sinn!
Der SV Meppen ist so würde ich denken Quasi mit verantwortlich dafür das es dem Emsland heute so gut geht, aber natürlich auch diverse Unternehmen, die mehr oder weniger wie schon beschrieben werben müssen um Fachkräfte zu bekommen oder gar selbst Auszubilden siehe z. B. Krone, Exxon will nach meinen Kenntnisstand auch darauf hinaus und das könnte auch der Grund sein weshalb sich die Rothköttergruppe zurück beim SV Meppen melden könnte, aber wir haben ja noch viel mehr namenhafte Unternehmen im Emsland. Nebenbei Profitiert auch der Tourismus vom SV Meppen. Wenn die 3 Liga gehalten werden kann nachhaltig, wird sich das Emsland noch einmal nachhaltig verändern können und je ehr der Ausbau der E233 erfolgt desto stärker wird der Effekt. Desweiteren zumindest, wenn Maßnahmen wie beim Spiel gegen Mannheim umgesetzt werden, wird die Stadt wohl auch eine alternativ zuwegung zum Herrenmühlenweg / Wendehafen schaffen müssen, weil eine "Ausgangssperre" bzw. "Einfahrsperre" ist nicht dauerhaft vertretbar bei Spielen des SV Meppen. Es gibt viele Aspekte die man bei der ganzen Geschichte beachten muss.

271

Montag, 10. Juli 2017, 13:32

Ist schon etwas bekannt ob der SVM Fördergelder vom Land Niedersachen erwarten kann?
Beantragt wurden die schon vor Wochen. Wäre wichtig es frühzeitig zu wissen, weil der Umbau schon im gange ist und die Gelder mit einfliessen könnten.

272

Montag, 10. Juli 2017, 14:25

Wie sieht das eigentlich aus.. müssen die sitzschalen such bis zum 1.spieltag montiert sein?

273

Dienstag, 11. Juli 2017, 18:02

Weiß man inzwischen eigentlich, ob die Sondergenehmigung für die Nutzung des Stadions durch den DFB erteilt worden ist, bis der Umbau abgeschlossen ist? Dies wird ja mit Sicherheit dann doch noch etwas dauern und nach einem Artikel von 02.07. der NOZ wurde diese zwar beantragt, ich habe aber nichts gelesen, dass diese auch erteilt worden ist (https://www.noz.de/lokales/sv-meppen/art…as-wird-gemacht ). Sollte das nicht der Fall sein, bis wann wird man das wissen? Ich gehe auch davon aus, dass man bestimmt auch einige Umbauten bis zum Ligastart abgeschlossen haben muss.
Der Worst Case wäre natürlich, die Genehmigung liegt noch nicht vor und wenige Tage vorher kommt die Endscheidung, dass es diese nicht gibt man in xyz spielen muss, was ich mal nicht hoffe und auch eigentlich nicht von ausgehe.


Im oben genannten Artikel steht etwas von einer zukünftigen Kapazität von rund 13000 Zuschauern, weiß man da schon mehr?

274

Montag, 17. Juli 2017, 16:44

Getan hat sich im Stadion noch nicht soviel!

Ein neuer Schutterweg + Zaun hinter der alten Tribüne. Zum pinkeln geht es da nicht mehr lang.
Ein höherer Zaun zwischen den Stehplätzen der Alten Tribüne und den Sitzplätzen.
Die Trainerbänke werden weiter hinten und im Boden instaliert.
Im Gästebereich wird hinter dem Tor gebuddelt. Der Zaun ist repariert und es wird wohl vorerst keine begradigung geben.
Im Stehbereich der Anzeigentafel werden Löcher für neue Wellenbrecher gebohrt,die alten sind größtenteils abmontiert und werden nebeneinander neu angebracht.

Ansonsten ist mir nichts neues aufgefallen!

275

Sonntag, 23. Juli 2017, 15:49

Rethorische Frage:

Sollte man eigentlich knapp 30 Jahre nach dem Bau der "Neuen Tribüne" mal darüber nachdenken die Tribüne "offiziell" umzubenennen?

Inoffiziell kann und wird sie aus Gewohnheit wahrscheinlich eh weiter so genannt werden, was ja auch ok ist - wenn man aber z.B. im jüngsten NOZ Artikel liest, dass Rainer Persike das Spiel von der "neuen Haupttribüne" aus verfolgt hat, dann ist das ja eigentlich schon grober Unfug muss man sagen >:)

276

Sonntag, 23. Juli 2017, 17:06

Rethorische Frage:

Sollte man eigentlich knapp 30 Jahre nach dem Bau der "Neuen Tribüne" mal darüber nachdenken die Tribüne "offiziell" umzubenennen?

Inoffiziell kann und wird sie aus Gewohnheit wahrscheinlich eh weiter so genannt werden, was ja auch ok ist - wenn man aber z.B. im jüngsten NOZ Artikel liest, dass Rainer Persike das Spiel von der "neuen Haupttribüne" aus verfolgt hat, dann ist das ja eigentlich schon grober Unfug muss man sagen >:)


Hast du schon mal an die Tribüne von außen betrachtet? Da steht KikXXL-Tribüne :D

277

Sonntag, 23. Juli 2017, 17:13

Ups. Ich hab nix gesagt.
Weitermachen... :whistling:

278

Sonntag, 23. Juli 2017, 18:16

Ich hoffe das in kürze die alte Tribüne in neue Tribüne umbenennt werden kann. Das thema hatten wir schon mal, sorry.

279

Sonntag, 23. Juli 2017, 19:15

Was mir gestern noch aufgefallen ist das der Bier und Wurstpreis zum Glück geblieben is! In Os nehmen die hetzt wohl 3,90 für ein Pils 0,4!
Versorgung war super durch die zusätzlichen Buden

280

Sonntag, 23. Juli 2017, 19:24

Die Versorgung war definitiv Top. Irritiert haben mich die Plastikschalen (wir sind doch nicht in Holland :D ) sowie die fehlende Krakauer!
Man könnte noch die Beschilderung zu den Toiletten verbessern. Einer war Rappelvoll und vom anderen hatten die wenigsten Kenntnis.