Sie sind nicht angemeldet.

Neue Benutzer

DutchSuomiFan(10. Dezember 2017, 16:41)

Toto1912(29. November 2017, 18:57)

padmq30(28. November 2017, 06:52)

Ansgar1309(27. November 2017, 12:08)

Mayo2201(22. November 2017, 20:29)

Statistik

  • Mitglieder: 3 523
  • Themen: 2 513
  • Beiträge: 143 588 (ø 72,85/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DutchSuomiFan

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SVM-Fanforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 11. April 2017, 12:09

Das Emslandstadion in der dritten Liga

Mir wurde zugetragen, dass es anscheinend noch eine zweite Überprüfung der Drittligatauglichkeit gegeben habe, in wenigstens - keinen Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit - folgende festgehalten wurde:

-Es fehlen an diversen Stellen Wellenbrecher
-Die Gaststätte darf keine Gläser verwenden
-Flutlichtanlage unzureichend
-Abstand der Trainerbänke zur AT zu gering
-Es müssen anstelle von Holzbänken Sitzschalen verwendet werden
-Es bedarf mehr Ein- und Ausgänge an den Tribünen
-Sowie diverse Sicherheitsaspekte

-Außerdem soll bei weiteren Pyroaktionen ein Geisterspiel stattfinden.

Die Stadt rechnet mit Kosten von mindestens 2.000.000 Euro, welche Sie warscheinlich übernehmen wird.
Außerdem soll dem SV Meppen angeraten worden sein, ein Ausweichstadion in der kommenden Liga zu verwenden, was ich mir jedoch fast nicht vorstellen kann. Irgentwie muss doch auch eine Spielzeit unter Auflagen möglich sein...

Weiß jemand mehr bzw. kann das (hoffentlich) negieren?

2

Dienstag, 11. April 2017, 12:55

Ich könnte mir die genannten Punkte alle schon so vorstellen. Wobei ich denke, dass diese baulich teils schwer zu realisieren sind. 2 Mio. EUR Sind denke ich auch etwas hochgegriffen, das teuerste wird die Rasenheizung sein.

Und ob die Stadt das Geld so übernimmt? Da muss man ja auch durch einige Gremien durch. Wobei: Wenn man jetzt bei den Banken für Guthaben schon Hinterlegungszinsen zahlen soll, können die Kommunen auch besser in die Infrastruktur á la SVM-Stadion stecken.

Ach ja, und ein Ausweichstadion muss glaube ich laut Statuten immer benannt werden.

3

Dienstag, 11. April 2017, 16:33

Ich könnte mir die genannten Punkte alle schon so vorstellen. Wobei ich denke, dass diese baulich teils schwer zu realisieren sind. 2 Mio. EUR Sind denke ich auch etwas hochgegriffen, das teuerste wird die Rasenheizung sein.

Und ob die Stadt das Geld so übernimmt? Da muss man ja auch durch einige Gremien durch. Wobei: Wenn man jetzt bei den Banken für Guthaben schon Hinterlegungszinsen zahlen soll, können die Kommunen auch besser in die Infrastruktur á la SVM-Stadion stecken.

Ach ja, und ein Ausweichstadion muss glaube ich laut Statuten immer benannt werden.


Kann ich mir auch gut vorstellen. Man stelle sich nur vor aus welchen Gründen auch immer kann bei uns nicht gespielt werden, dann müssen eine oder mehrere Alternative vorhanden sein. Als Lotte das Nachholspiel gegen Dortmund bestreiten sollte, waren ja Osna, Bielefeld, Bochum und Schalke als Ausweichorte im Gespräch, wobei es nur Osna und Bielefeld in die engere Auswahl geschafft haben.

Frage mich grade, was für uns eine Alternative wäre. Münster? Lotte? Osna?
Emslandkult ale

4

Dienstag, 11. April 2017, 16:40

Ich könnte mir die genannten Punkte alle schon so vorstellen. Wobei ich denke, dass diese baulich teils schwer zu realisieren sind. 2 Mio. EUR Sind denke ich auch etwas hochgegriffen, das teuerste wird die Rasenheizung sein.

Und ob die Stadt das Geld so übernimmt? Da muss man ja auch durch einige Gremien durch. Wobei: Wenn man jetzt bei den Banken für Guthaben schon Hinterlegungszinsen zahlen soll, können die Kommunen auch besser in die Infrastruktur á la SVM-Stadion stecken.

Ach ja, und ein Ausweichstadion muss glaube ich laut Statuten immer benannt werden.



Frage mich grade, was für uns eine Alternative wäre. Münster? Lotte? Osna?


Alles der letzte Dreck

5

Dienstag, 11. April 2017, 16:52

Die Sache mit dem Geisterspiel halte ich persönlich für unglaubwürdig. Da wären nahezu 90% aller anderen Mannschaften die in Deutschland aktuell höherklassisch spielen eher "dran" als der SVM!
Das grundsätzlich Dinge überprüft werden und besprochen werden ist absolut legitim und auch logisch!
Aber ich bin davon überzeugt,wenn wir aufsteigen sollten,dass wir kein Ausweichstadion benennen müssen,da wir mit einigen wenigen vorgeschriebenen Veränderungen eher ein drittligataugliches Stadion haben,als z.B. die U23 von Werder, Sportfreunde Lotte oder Fortuna Köln!

6

Dienstag, 11. April 2017, 19:31

RE: Das Emslandstadion in der dritten Liga

Mir wurde zugetragen, dass es anscheinend noch eine zweite Überprüfung der Drittligatauglichkeit gegeben habe, in wenigstens - keinen Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit - folgende festgehalten wurde:

-Es fehlen an diversen Stellen Wellenbrecher
-Die Gaststätte darf keine Gläser verwenden
-Flutlichtanlage unzureichend
-Abstand der Trainerbänke zur AT zu gering
-Es müssen anstelle von Holzbänken Sitzschalen verwendet werden
-Es bedarf mehr Ein- und Ausgänge an den Tribünen
-Sowie diverse Sicherheitsaspekte

-Außerdem soll bei weiteren Pyroaktionen ein Geisterspiel stattfinden.

Die Stadt rechnet mit Kosten von mindestens 2.000.000 Euro, welche Sie warscheinlich übernehmen wird.
Außerdem soll dem SV Meppen angeraten worden sein, ein Ausweichstadion in der kommenden Liga zu verwenden, was ich mir jedoch fast nicht vorstellen kann. Irgentwie muss doch auch eine Spielzeit unter Auflagen möglich sein...

Weiß jemand mehr bzw. kann das (hoffentlich) negieren?
2 Mio. wofür?????
Schalensitze kann ich mir nicht vorstellen, gibt es bestimmt nicht in jedem Stadion der dritten Liga. Werder 2 usw.
Flutlicht - in Bremen sieht man fast gar nichts. Ausserdem würde wenn, dann ein Lampentausch schon ausreichen, da die Anlage ja schon steht. Keine Gläser - wird kein Problem. Wellenbrecher auch nicht. Ein- und Ausgänge kann man installieren und die Trainerbänke verschieben. Rasenheizung hat zumindest Lotte auch nicht, kann also auch kein Kriterium sein. Auch diverse ältere Stadien der Liga werden diese Auflagen nicht alle erfüllen können, also bin ich da sehr gelassen was evtl. unsere Lizenz betrifft.
Ein gutes Ausweichstadion wäre Emmen, was der DFB aber mit Sicherheit verbieten wird.

7

Dienstag, 11. April 2017, 20:08

Falls dieses alles von einem Stadion der 3. Liga gefordert wird frage ich mich doch wie Münster oder Erfurt so lange in dieser Liga spielen konnten.

8

Dienstag, 11. April 2017, 20:42

Mit dem ausweichstadion ist wirklich eine spannende Frage. Ich hatte mal gelesen, dass Lübeck bei den lizenzunterlagen das Hamburger volksparkstadion angegeben hatte, falls an der lohmühle nicht gespielt werden kann. Da für uns o...brück nicht in Frage kommt, sowie Münster wohl auch nicht, bliebe noch lotte, Bremen Platz 11 und Bielefeld?

9

Dienstag, 11. April 2017, 20:48

Mir wird schlecht, wenn ich diesen Thread lese, Was wäre, wenn wir die Relegation gewinnen und am Ende wegen des Stadions nicht aufsteigen dürfen?

10

Dienstag, 11. April 2017, 20:55

Mir wird schlecht, wenn ich diesen Thread lese, Was wäre, wenn wir die Relegation gewinnen und am Ende wegen des Stadions nicht aufsteigen dürfen?


Ich bin mir absolut sicher, dass du dir deswegen keinen Kopf machen musst, wenn wir es sportlich schaffen!

11

Dienstag, 11. April 2017, 21:02

RE: Das Emslandstadion in der dritten Liga

Mir wurde zugetragen, dass es anscheinend noch eine zweite Überprüfung der Drittligatauglichkeit gegeben habe, in wenigstens - keinen Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit - folgende festgehalten wurde:

-Es fehlen an diversen Stellen Wellenbrecher
-Die Gaststätte darf keine Gläser verwenden
-Flutlichtanlage unzureichend
-Abstand der Trainerbänke zur AT zu gering
-Es müssen anstelle von Holzbänken Sitzschalen verwendet werden
-Es bedarf mehr Ein- und Ausgänge an den Tribünen
-Sowie diverse Sicherheitsaspekte

-Außerdem soll bei weiteren Pyroaktionen ein Geisterspiel stattfinden.

Die Stadt rechnet mit Kosten von mindestens 2.000.000 Euro, welche Sie warscheinlich übernehmen wird.
Außerdem soll dem SV Meppen angeraten worden sein, ein Ausweichstadion in der kommenden Liga zu verwenden, was ich mir jedoch fast nicht vorstellen kann. Irgentwie muss doch auch eine Spielzeit unter Auflagen möglich sein...

Weiß jemand mehr bzw. kann das (hoffentlich) negieren?


Völliger Unsinn und Schwarzmalerei was oben steht.

Das Geisterspiel ist absoluter quatsch! Dann können andere Vereine immer ohne Fans spielen*lach.

Abstand der Trainerbänke zur AT, Blödsinn ist in manchen Stadien unter der Tribüne.

Holzbänke anstatt Sitzschalen , noch nie gehört...

Die Stadionkneipe dürfte von der Stadionseite an Spieltagen nicht zugänglich sein, Ausgabe von Spirituosen usw.

Ein und Ausgänge gibt es mehr als genug, in Hannover gibt es für die West Tribüne genau einen!!!!

Das Flutlich zu wenig Lux und die zu wenigen Medienplätze mit Internet Zugang müssen allerdings nachgerüstet werden. Genau wie Stehplätze in Blöcke aufgeteilt werden müssen...

12

Dienstag, 11. April 2017, 21:02

Mir wird schlecht, wenn ich diesen Thread lese, Was wäre, wenn wir die Relegation gewinnen und am Ende wegen des Stadions nicht aufsteigen dürfen?


Ich bin mir absolut sicher, dass du dir deswegen keinen Kopf machen musst, wenn wir es sportlich schaffen!


Vor allem da die Beiträge hier alle mit "Ich habe gehört..." oder "Ich habe irgendwo gelesen..." beginnen. Es gab in den letzten Jahren hier schon Prüfungen des Stadions und deshalb wird der Verein schon ungefähr wissen was auf sie zukommt. Kremer hat die Anforderungen bereits Ende letzten Jahres als erfüllbar beschrieben.

13

Dienstag, 11. April 2017, 22:28

Erfüllbar ist relativ. Wenn es einen gibt, der es bezahlt, ist es auch erfüllbar.

Aber die 2 Mio. sind für mich aus der Luft gegriffen. Rasenheizung macht wohl etwa 800 TEUR. Sitzschalen sind 5000 x 5 EUR. Dann noch verschrauben. Auch nicht die Welt. Beim Flutlicht könnte ich mir schon vorstellen, dass in Summe eine 6-stellige Summe zusammenkommt. Man muss auch wohl für eine entsprechende Notstromversorgung sorgen, die auch noch Gelder verschlingt. Dazu noch Medienplätze und Räume etc., wobei man da aber auch andere Lösungen schaffen kann. Die 2 Mio sehe ich nicht.

Da wird es sicherlich einige Übergangsfristen geben. Oder wie Spielt Darmstadt mit seiner "Hütte" in der Bundesliga?

14

Dienstag, 11. April 2017, 22:37

Macht euch keine Sorgen. Wir sollten uns aufs sportliche konzentrieren. Für die Rahmenbedingungen haben wir genug schlaue Leute im Verein.
Die Lizenz wird erteilt werden. Macht euch nicht bekloppt.

15

Dienstag, 11. April 2017, 23:57

Der sportliche Aspekt steht weit über allem anderen.........

http://www.stadionwelt.de/sw_stadien/ind…l&news_id=15992

andere Vereine haben ähnliche Probleme,von daher locker bleiben.

16

Mittwoch, 12. April 2017, 07:20

Der sportliche Aspekt steht weit über allem anderen.........

http://www.stadionwelt.de/sw_stadien/ind…l&news_id=15992

andere Vereine haben ähnliche Probleme,von daher locker bleiben.
Ich denke auch, erstmal sportlich das machen und den Rest findet man dann..., ich denke das unser Stadion weites gehend 3. Liga tauglich ist und man entsprechende Maßnahmen-Pläne vorweisen wird um auch die "letzten Mängel" abzustellen und wenn man das fortlaufend macht bzw. durchführt, wird der DFB dem nicht im Wege stehen, es ist bei uns schließlich nicht so wie seiner in Emden, wo man nur ganz wage Pläne hatte, die weder Hand und Fuß hatten. Das die Anpassung nicht unbedingt von heute auf morgen geht, ist dem DFB wohl bekannt. Rasenheitzung (siehe Lotte) brauch nicht in der 1 Saison sein, Flutlichtanlage muss modernisiert werden allen anschein nach (hat wahrscheinlich auch kaum ein Regionalligist mal eben im Keller liegen). Ich gehe davon aus das der 2. Besuch in der Tat nur eine Formsache ist um zu sehen, wie und was geplant wird und das es auch in naher Zukunft (1-2 Jahre) umgesetzt werden kann. Seiner Zeit schrieb man auch ähnliches das quasi nur der "Ist-Zustand" aufgenommen wurde, nicht das was man plant, jetzt mit der zeitigen Sanierung des Daches kann man halt auch gleich nachweisen, dass man sich bewusst ist, dass etwas passieren muss und man auch intensiv daran arbeitet es zeitnah umzusetzen. Fazit: Das Stadion ist okay, muss aber weiter Entwickelt werden, so wie halt bei den meisten Aufsteigern!!!

17

Mittwoch, 12. April 2017, 07:56

"Ich habe gehört....", "Mir wurde zugetragen....", "Ein Freund meinte...." oder am besten "Aus ziemlich sicherer Quelle weißß ich...." sind natürlich Einstiege, die mir gleich wieder ne gewisse Grundeinstellung gegenüber der geäußerten Meinung abverlangen....


Stadionwelt hat übrigens das Ganze anfang Januar mal ganz ansehnlich zusammengefasst:

http://www.stadionwelt.de/sw_stadien/ind…l&news_id=15992
Forumsmitglied seit 2004

"Herr Auszubildender, das war aber Abseits...."

18

Mittwoch, 12. April 2017, 08:01

Ich habe bewusst geschrieben, dass es mir zugetragen wurde und mit höchster Vorsicht zu genießen ist. Die Quelle ist auch nur eine Sekundärquelle, nur erschienen mir die genannten Punkte sehr schlüssig und hätte gehofft, dass jemand hierzu Zusätzliches weiß.

19

Mittwoch, 12. April 2017, 08:26

Ich habe bewusst geschrieben, dass es mir zugetragen wurde und mit höchster Vorsicht zu genießen ist. Die Quelle ist auch nur eine Sekundärquelle, nur erschienen mir die genannten Punkte sehr schlüssig und hätte gehofft, dass jemand hierzu Zusätzliches weiß.


Also: Du hast es von jemandem gehört, der es von jemandem gehört hat....?
Forumsmitglied seit 2004

"Herr Auszubildender, das war aber Abseits...."

20

Mittwoch, 12. April 2017, 09:32

Ich habe bewusst geschrieben, dass es mir zugetragen wurde und mit höchster Vorsicht zu genießen ist. Die Quelle ist auch nur eine Sekundärquelle, nur erschienen mir die genannten Punkte sehr schlüssig und hätte gehofft, dass jemand hierzu Zusätzliches weiß.


Also: Du hast es von jemandem gehört, der es von jemandem gehört hat....?


Ich habe es von jemanden gehört, der dies von jemanden hat, der bei der Besichtigung dabei war. Ich hielt es für Diskussionswert.