Sie sind nicht angemeldet.

Neue Benutzer

AlbertSilv(12. Juli 2018, 02:12)

meppäään(5. Juli 2018, 11:11)

1912(4. Juli 2018, 13:39)

max1234(3. Juli 2018, 12:11)

NilsLeer82(28. Juni 2018, 10:09)

Statistik

  • Mitglieder: 3 579
  • Themen: 2 560
  • Beiträge: 149 845 (ø 68,58/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: AlbertSilv

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SVM-Fanforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 27. November 2017, 11:03

RW Erfurt - SVM [02.12. - 14 Uhr]

Am Samstag geht's für uns zum "Krisenclub" nach Erfurt! Ist dieses ein Vorteil oder doch ein Nachteil? Ausserdem hat Erfurt einen Neuen-Alten Trainer mit Emmerling verpflichtet.

Ich denke... wir werden 3 Punkte einfahren und das Spiel knapp mit 1:0 gewinnen! :)

Soweit bekannt... gibt es im Fanbus vom Fanprojekt noch Plätze!

2

Montag, 27. November 2017, 11:59

.... n beschissener Zeitpunkt um in Erfurt anzutreten.
"Herr Auszubildender, das war aber Abseits...."

3

Montag, 27. November 2017, 12:10

In dem Spiel wirds keine Schönheitspreise geben. Wir müssen da den Kampf annehmen und die Chancen, die sich uns bieten, eiskalt ausnutzen.
In Erfurt wird man sich sicherlich gegen uns was ausrechnen, jeder Spieler muss voll da sein und nicht so eine Einstellung zum Gegner haben, wie der eine oder andere Fan mittlerweile hat.
Betrachtet man die beiden kommenden Spiele gegen Erfurt und Bremen, sollten aber dennoch schon 4 Punkte herausspringen...

4

Montag, 27. November 2017, 12:11

nun ja denke es wird ein knappes Ding und alles ist möglich.1:2 Auswärtssieg wäre Klasse ! :smilie1:

5

Montag, 27. November 2017, 12:51

Wenn die Mannschaft so kämpft wie in Lotte, sollte es reichen. Ich würde jedoch im Gegensatz zu letzten Freitag Senninger als Rechtsfuss auf rechts einsetzen und Vrzogic als Linksfuss auf links spielen lassen.
:smilie1: :smilie2: :smilie2: :smilie1:

6

Montag, 27. November 2017, 14:24

Oder Vrzogic von Anfang an spielen lassen und Senninger dann als Alternative auf der Bank. Würde ihn gerne mal als Einwechselspieler für die offensive Außenbahn sehen. Da kommt ja zumeist weder von Kremer noch von Yao etwas. Das ist im Moment unsere größte Baustelle, ich mag gar nicht daran denken, wenn Kleinsorge oder Granatowski mal für ein paar Wochen verletzt fehlen sollten ???. Ich könnte mit einem 1:1 gut leben, auswärts 1 Punkt ist immer gut für uns!

7

Montag, 27. November 2017, 15:14

Wenn man zum Tabellenletzten fährt muss man den Anspruch als Neunter haben, dort auf jeden Fall gewinnen zu wollen. .da ist es auch egal, ob man Aufsteiger ist...Dazu noch das Ganze Theater bei RWE und neun geschossenen Toren..daher tippe ich auf nen Auswärtssieg.

8

Montag, 27. November 2017, 16:06

Sehe ich völlig anders als mein Vorredner.
Ich glaub, es gäbe echt bessere Zeitpunkte, um dort anzutreten. Zumal es im Erfurter Kader durchaus Qualität gibt. Die haben das zwar bisher nicht auf den Platz gebracht, aber mit nem neuen, erfahrenen Trainer kann das gegen uns schon wieder ganz anders aussehen.
Auch Erfurt ist keine Laufkundschaft. Wenn ich dann lesen muss, dass man den Anspruch haben muss, da zu gewinnen, dann ist das nicht meine Meinung. Gerade auch, weil wir auswärts ja nun bisher nicht übermäßig viel gerissen haben.

Ich wäre deshalb mit einem Punkt absolut zufrieden. Danach dann einen Dreier gegen Werder und wir haben die 30 Punkte erreicht.


Wir müssen weiterhin unbedingt unsere Qualität auf den Platz bringen. Und die ist Kampf, Kampf, Kampf. Erfurt wird sich in der Tat gegen uns was ausrechnen. Würd mich nicht wundern, wenn die das als Schicksalsspiel deklarieren um sich zusätzlich zu pushen...

9

Montag, 27. November 2017, 16:17

Sehe ich völlig anders als mein Vorredner.
Ich glaub, es gäbe echt bessere Zeitpunkte, um dort anzutreten. Zumal es im Erfurter Kader durchaus Qualität gibt. Die haben das zwar bisher nicht auf den Platz gebracht, aber mit nem neuen, erfahrenen Trainer kann das gegen uns schon wieder ganz anders aussehen.
Auch Erfurt ist keine Laufkundschaft. Wenn ich dann lesen muss, dass man den Anspruch haben muss, da zu gewinnen, dann ist das nicht meine Meinung. Gerade auch, weil wir auswärts ja nun bisher nicht übermäßig viel gerissen haben.

Ich wäre deshalb mit einem Punkt absolut zufrieden. Danach dann einen Dreier gegen Werder und wir haben die 30 Punkte erreicht.


Wir müssen weiterhin unbedingt unsere Qualität auf den Platz bringen. Und die ist Kampf, Kampf, Kampf. Erfurt wird sich in der Tat gegen uns was ausrechnen. Würd mich nicht wundern, wenn die das als Schicksalsspiel deklarieren um sich zusätzlich zu pushen...


Ich sehe das ähnlich wie dein Vorredner.

Natürlich dürfen wir nicht vergessen, wo wir herkommen. Aber in den nächsten beiden Spielen spielen wir gegen den Letzten und Vorletzten. Und würden wir jetzt selbst unten drinstecken, würde es jetzt heißen "gegen die direkte Konkurrenz müssen Punkte her". Und deshalb bin ich auch der Ansicht, dass wenigstens vier Punkte in den nächsten beiden Spielen das Ziel sein sollte. Aber wenn man beim Tabellenletzten antritt, dessen komplette Mannschaft bislang in 17 Partien zwei Tore weniger als Benjamin Girth geschossen hat, dann muss man da auch mit der Zielsetzung rangehen, mit drei Punkten zurückzukehren. Wenn es am Ende einer wird ist das auch völlig ok.

Ja, es gibt im Erfurter Kader durchaus Qualität. Die hat jeder Drittligist, logischerweise. Nichtsdestotrotz habe ich RWE vor der Saison als ersten Absteiger gesehen - und genau so spielen sie bislang. Die Abgänge im Sommer konnten überhaupt nicht aufgefangen werden. Bislang hat Erfurt zwei Partien gewonnen - das Derby gegen Jena und gegen Osnabrück. Jeweils mit 1:0. Und ehrlich gesagt waren beide Erfolge ziemlich glücklich.

Na klar gibt es glücklichere Zeitpunkte, um dort hinzufahren, als kurz nach einem Trainerwechsel. Zumal Emmerling ja schon durchaus mal gut in Erfurt arbeitete. Aber warum sollte Erfurt das Spiel gegen uns mehr als Schicksalsspiel deklarieren, als das Duell gegen den Vorletzten Werder II am letzten Wochenende? Mehr Schicksalsspiel geht doch kaum, es war das erste Spiel unter dem neuen Trainer. Es gab ein kümmerliches 0:0. Ich hab zwischenzeitlich am Samstag live reingeschaut und mir später die Highlights (wenn man sie so nennen mag) angesehen - das war ganz übles Niveau und hatte herzlich wenig mit Drittligafußball zu tun.

10

Montag, 27. November 2017, 16:20

Ich sehe in den nächsten 2 Spielen 6 Punkte,dann kann das Auswärtsspiel in Würzburg auch in die Hose gehen :Mauridia_28:

11

Montag, 27. November 2017, 16:32

Auch wenn Erfurt einen neuen Trainer hat glaube ich nicht das der am Samstag mitspielen wird... :smilie1:

12

Dienstag, 28. November 2017, 10:27

Samstag geht es also nach Erfurt zum aktuellen Tabellenletzten..

Nachdem ich mir deren Spiel vom Samstag auf Telekom angesehen habe, kann das Ziel nur drei Punkte sein. Sicherlich kann ein Trainerwechsel beim RWE nochmals Auftrieb geben, was ich bei der aktuellen katastrophalen Gesamtlage des Vereins aber nicht glaube.
Wenn wir unser Spiel einigermaßen auf den Platz bringen, haben wir sehr gute Chancen auf einen Sieg.

Mein Tipp: 1-2 vor 220 Meppenern

13

Dienstag, 28. November 2017, 10:56

... unabhängig von unserem anstehenden Spiel in Erfurt hab ich das Gefühl dass irgendwann die Lichter dort ausgehen. Ich kann mir absolut nicht vorstellen wie die aus diesem Sumpf kurzfristig noch rauskommen wollen...

http://www.liga3-online.de/rwe-praesiden…ter-dramatisch/
"Herr Auszubildender, das war aber Abseits...."

14

Dienstag, 28. November 2017, 10:56

RWE lädt am Freitag übrigens noch zur Mitgliederversammlung auf der es wahrscheinlich keine gute Nachrichten zu verkünden gibt.

15

Dienstag, 28. November 2017, 11:25

... unabhängig von unserem anstehenden Spiel in Erfurt hab ich das Gefühl dass irgendwann die Lichter dort ausgehen. Ich kann mir absolut nicht vorstellen wie die aus diesem Sumpf kurzfristig noch rauskommen wollen...

http://www.liga3-online.de/rwe-praesiden…ter-dramatisch/


Absolut. Sollte Erfurt es irgendwie sportlich schaffen, die Klasse zu halten, geht es wohl aus anderen Gründen runter. Alles andere halte ich für unvorstellbar.

16

Dienstag, 28. November 2017, 21:56

... unabhängig von unserem anstehenden Spiel in Erfurt hab ich das Gefühl dass irgendwann die Lichter dort ausgehen. Ich kann mir absolut nicht vorstellen wie die aus diesem Sumpf kurzfristig noch rauskommen wollen...

http://www.liga3-online.de/rwe-praesiden…ter-dramatisch/


Absolut. Sollte Erfurt es irgendwie sportlich schaffen, die Klasse zu halten, geht es wohl aus anderen Gründen runter. Alles andere halte ich für unvorstellbar.
http://www.mdr.de/sport/fussball_3l/nowa…erfurt-100.html

17

Mittwoch, 29. November 2017, 12:51

RWE lädt am Freitag übrigens noch zur Mitgliederversammlung auf der es wahrscheinlich keine gute Nachrichten zu verkünden gibt.


Nö. Wurde aufgrund von "Informationslücken" kurzfristig abgesagt.☺

18

Mittwoch, 29. November 2017, 14:44

Samstag geht es also nach Erfurt zum aktuellen Tabellenletzten..

Nachdem ich mir deren Spiel vom Samstag auf Telekom angesehen habe, kann das Ziel nur drei Punkte sein. Sicherlich kann ein Trainerwechsel beim RWE nochmals Auftrieb geben, was ich bei der aktuellen katastrophalen Gesamtlage des Vereins aber nicht glaube.
Wenn wir unser Spiel einigermaßen auf den Platz bringen, haben wir sehr gute Chancen auf einen Sieg.

Mein Tipp: 1-2 vor 220 Meppenern
Naja unser Spiel wird wohl in Erfurt nicht ganz klappen..., weil normalerweise Kontern wir gerne und spielen gerne mal mit, Spiel machen war bislang nicht so ganz unsere Stärke und da Erfurt wohl auf Kontern aus sein wird, wird es bestimmt nicht leicht. Faktor neuer Trainer zieht auch immer gerne mal... Aber unsere Jungs sind auch immer wieder gut für überraschungen somit... Let's go für den nächsten 3 er zum Klassenerhalt!!!

19

Mittwoch, 29. November 2017, 21:28

Vor dem Spiel bei seinem Ex-Klub haben wir mit Erik Domaschke ein Interview geführt: https://menkyyry.de/mir-hat-die-routine-gefehlt/

20

Mittwoch, 29. November 2017, 22:04

Sehr interessantes Interview, danke Vega! :good: