Sie sind nicht angemeldet.

Neue Benutzer

AlbertSilv(12. Juli 2018, 02:12)

meppäään(5. Juli 2018, 11:11)

1912(4. Juli 2018, 13:39)

max1234(3. Juli 2018, 12:11)

NilsLeer82(28. Juni 2018, 10:09)

Statistik

  • Mitglieder: 3 579
  • Themen: 2 561
  • Beiträge: 149 956 (ø 68,57/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: AlbertSilv

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SVM-Fanforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 27. April 2018, 13:04

NFV-Pokal 2018/2019

Ich mache mal einen neuen Thread auf, weil es in den von dieser Saison ja nicht richtig passt:

Der NFV-Pokal erhält ab der kommenden Saison einen neuen Modus. In einem Baum spielen dann die Oberligisten und die Bezirkspokalsieger, in dem anderen Baum die Dritt- und Viertligisten. Beide spielen ein unabhängiges Finale voneinander, der jeweilige Sieger zieht in den DFB-Pokal ein.


https://www.fupa.net/berichte/svg-goetti…en-2041748.html


Na großartig...

Nette Erstrundenspiele zu Gegnern, wo man sonst nicht oft hinkommt, fallen also weg.

2

Freitag, 27. April 2018, 13:07

Im Umkehrschluss bedeutet das, dass in "unserem" Wettbewerb Stand jetzt nur neun Mannschaften teilnehmen.

Meppen
Osnabrück
Egestorf/Langreder
Jeddeloh
Drochtersen/Assel
Rehden
Havelse
Oldenburg
Lüneburg

Dazu käme noch der Meister der Oberliga Niedersachsen (derzeit Lupo Martini Wolfsburg) sowie der Zweite (derzeit 1. FC Wunstorf), falls der die Aufstiegsrunde erfolgreich absolviert.

3

Freitag, 27. April 2018, 14:01

Hm, das klingt echt nicht pralle. Der Wettbewerb verliert damit definitiv etwas an Reiz. Verstehe den Hintergrund nicht...

4

Freitag, 27. April 2018, 14:11

Joa halte das auch mal wieder für Käse. Ist immer schön, auch mal gegen Mannschaften zu spielen, die man länger nicht getroffen hat. Gerade so nette Duelle um die Ecke wie vor zwei Jahren (?) in Nordhorn haben was für sich.
Außerdem hab ich Angst vor weiteren Blamagen gegen unsere absoluten Lieblingsgegner der letzten Jahre wie Havelse und Oldenburg :D Wobei man sich ja auch öfters nicht gerade grandios angestellt hat gegen Oberligisten... Naja man muss es nehmen wie es kommt und bald spielen wir wieder im DfB Pokal - ganz bestimmt!

5

Freitag, 27. April 2018, 16:04

Also ich finde diese Regelung aus neutraler Sicht und aus Sicht unterklassiker Vereine absolut gut. Für den SVM wird es ein wenig schwerer, aber wir sind automatisch zumindest für die anstehende Runde der Favorit neben Osnabrück.

6

Freitag, 27. April 2018, 16:30

Mir ist dieser Wettbewerb wie immer egal. Der hat mich noch nie Interessiert. Wir spielen dritte Liga und das zählt. Außerdem sind wir wieder bundesweit im Gespräch.
Sportlich ist das so uninteressant und hat mich immer nur genervt. Habe auch kaum ein Spiel gesehen. Ja, Ja jetzt kommt wieder das liebe Geld was man im DFB Pokal verdienen kann, das ist mir schon klar und kann dem Verein nur gut tun, aber nur für ein Spiel gegen einen Bundesligisten immer diese vielen Spiele in ein paar Tagen die auch noch regional gelost werden. Dem kann ich nichts abgewinnen.

Ist auch nur meine Meinung. Mit der stand ich in den letzten Jahren auch oft alleine da. Aber ich sehe das halt so.

7

Freitag, 27. April 2018, 18:23

Ist dann natürlich sportlich nicht ganz fair, wenn die Oberligisten nur gegen sich und die Bezirkspokalsieger spielen, während von den Regionalligsten vielleicht niemand in den DFB Pokal kommt, weil Osna und wir natürlich Favoriten sind. Der Vorteil liegt natürlich auf der Hand. Die Endspiele sind auch wieder Endspiele, nicht wie bislang, wo es "nur" darum ging, wer mehr Geld von den DFB Pokal Einnahmen behalten durfte. Sinnvoller meiner Meinung nach, entweder 2 Gruppen zu losen oder etwa 2 gleich starke Gruppen zu bilden, wo dann beispielsweise je 1 Drittligist, 4 Regionalligsten, der Rest Oberliga/Bezirkspokalsieger sind

8

Freitag, 27. April 2018, 18:39

Man sollte beim NFV mal über den Bezirkspokal nachdenken. Mit Blick nach Westfalen!

9

Freitag, 1. Juni 2018, 09:18

Das ist also das Teilnehmerfeld des NFV-Pokals, zumindest in unserem Teil. Keine Ahnung wie die genaue Bezeichnung ist.

Braunschweig (263 Kilometer)
Meppen
Osnabrück (85,1 Kilometer)
Egestorf/Langreder (185 Kilometer)
Jeddeloh (85,7 Kilometer)
Drochtersen/Assel (252 Kilometer)
Rehden (97,9 Kilometer)
Havelse (236 Kilometer)
VfB Oldenburg (95,9 Kilometer)
Lüneburg (265 Kilometer)
Lupo Martini Wolfsburg (292 Kilometer)
VfL Oldenburg (99,9 Kilometer)

Kürzeste Strecke ab Lathener Straße.

10

Freitag, 1. Juni 2018, 09:22

Mal sehen, wer uns "zugelost" wird....
"Herr Auszubildender, das war aber Abseits...."

11

Freitag, 1. Juni 2018, 09:37

Wann wird das „ausgelost“?

Meine Befürchtung: in Havelse

12

Freitag, 1. Juni 2018, 09:38

Und wann ist die erste Runde?

13

Freitag, 1. Juni 2018, 10:01

irgendwas im Oldenburger Raum wäre nicht verkehrt

14

Freitag, 1. Juni 2018, 10:28

irgendwas im Oldenburger Raum wäre nicht verkehrt


Meine ich auch.

15

Freitag, 1. Juni 2018, 10:40

Ich sehe mich schon wieder über Feld und Wiesen nach Rehden fahren.

16

Freitag, 1. Juni 2018, 10:46

Ich würde gerne zur Nummer eins in Oldenburg an die Alexanderstraße fahren, sofern das überhaupt der Spielort wäre.

17

Freitag, 1. Juni 2018, 11:13

Wann wird das „ausgelost“?

Meine Befürchtung: in Havelse


Wenn ich mich richtig erinnere, kam letztes Jahr die Nachricht, dass wir in Oldenburg spielen, nur ganz wenige Tage nach dem Aufstieg. Das war aber schon ungewöhnlich früh. Aber Infos von Seiten des NFV kriegt man ja eh nie, von daher heißt es wohl abwarten und Tee trinken.

Angesichts von 12 Teilnehmern müsste es in der ersten Runde ja vier Spiele und vier Freilose geben, damit man danach noch acht Mannschaften im Wettbewerb hat. Ist halt die Frage, wie sich die Freilose verteilen. Komplett gelost? Oder etwa nach der Platzierung des Vorjahres, wodurch dann Braunschweig, Osnabrück, wir und Egestorf ein Freilos hätten? Denkbar wäre auch, dass Jeddeloh und Drochtersen als Vorjahresfinalisten automatisch ein Freilos kriegen.

Fänd ein Auswärtsspiel beim VfL Oldenburg auch ganz nett. In der Vergangenheit wurde immer an der Alexanderstraße gespielt, sehe keinen Grund, warum das nicht erneut möglich sein sollte.

18

Mittwoch, 6. Juni 2018, 12:31

"Die Auslosungen in beiden Wettbewerbsbäumen soll Anfang Juni in Barsinghausen erfolgen. Fürdie Konkurrenz der Dritt- und Regionalligisten in der aktuellen Saisonhätten zehn Vereine teilgenommen, sind zwei Qualifikationsspiele und anschließend drei Runden vorgesehen (Viertel-, Halbfinale, Endspiel). Im 20 Klubs umfassenden Wettbewerbsbaum der 16 Oberligisten und vier Bezirkspokalsieger werden vier Qualifikationsspiele stattfinden, ehe es mit dem Achtelfinale weitergeht (insgesamt fünf Runden)."

https://www.nfv.de/fileadmin/user_upload…t-www.pdf#page=

Mein Lieblingsteil dieser Bekanntmachung ist aber:
NFV-Präsident Günter Distelrath: „Allen Gespräche voraus stand in dieser Thematik die Überlegung, dem Krombacher Niedersachsenpokal ein ‚echtes‘ Endspiel zu geben. Nicht zuletzt, um Niedersachsen beim bundesweiten Finaltag der Amateure vor einem Millionen-Publikum in der ARD besser in Szene zu setzen. Bisher standen wir jährlich vor dem Problem, dass das niedersächsische Endspiel sportlich nur einen geringen Wert hatte, weil bereits beide Halbfinalsieger für den DFB-Pokal qualifiziert waren. Das ändert sich mit der Reform nun. Jetzt haben wir sogar zwei ‚echte‘ Endspiele.

Hey, wir wollen ein spannendes Endspiel und jetzt haben wir zwei. Super Lösung und kein Wort wie es dann am Finaltag ablaufen soll.

19

Freitag, 8. Juni 2018, 09:41

Die Auslosung findet nun (doch erst) am 18.6.18 ab 19 Uhr in "Klenke's Gasthaus" Herrenkamp 2, 27299 Langwedel (Weser) statt, stellt eine "offene Veranstaltung" bei "freiem Eintritt" dar und wird per Livestream auf Facebook übertragen (sofern das Internet dort funktionieren sollte...)

Laut Auskunft des NFV soll / wird es "zwei Runden geben. Eine Runde wird mit den 3. Ligisten und Regionalligisten gespielt, die andere Runde mit den Oberligavereinen sowie den 4 Bezirkspokalsiegern. II. Mannschaften spielen nicht mit. Für die erste Runde werden jeweils Freilose gezogen, damit eine normale Pokalrunde gespielt werden kann."

Es seien insgesamt "12 Dritt- und Regionalligisten (Hildesheim ist in die OL abgestiegen) sowie 19 Oberligisten und Bezirkspokalsieger" am Start.

20

Freitag, 8. Juni 2018, 19:42

Wird dort eigentlich "richtig" gelost oder wieder West und Ostniedersachsen getrennt? Eine andere Frage: Können wir in der 1. Runde auch auf Braunschweig und Osna treffen oder beginnt es mit einem Auswärtsspiel bei einem Regionalligisten bzw Freilos.