Sie sind nicht angemeldet.

Neue Benutzer

IsaacCunha(15. Dezember 2018, 06:58)

Sportsfreund(6. Dezember 2018, 19:59)

Der echte Sammy(2. Dezember 2018, 17:53)

Jens(30. November 2018, 12:37)

Szene Meppen(27. November 2018, 16:38)

Statistik

  • Mitglieder: 3 621
  • Themen: 2 589
  • Beiträge: 154 669 (ø 66,18/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: IsaacCunha

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SVM-Fanforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

81

Samstag, 10. November 2018, 15:48

Kampflos und ohne Leidenschaft heut.


In der Tat! Kein Aufbäumen zu sehen.

82

Samstag, 10. November 2018, 15:56

10 gute Minuten haben leider nicht gereicht....

83

Samstag, 10. November 2018, 15:59

Ich hoffe, dass hier jetzt nicht ernsthaft die letzten beiden Tore die Bewertung vernebeln. Wir hätten 0:5 hinten liegen müssen, der KSC war nur schon auf der Rückfahrt gedanklich. Wenn Leidenschaft und Kampf da waren zum Schluss, wo waren sie zu Beginn??? Wenn handeln,. dann jetzt. Oder 4. Liga mit CN und neuen Angriff starten.

84

Samstag, 10. November 2018, 16:05

Wenn hier noch einer Kremer als RV fordert hat der von Fussball keine Ahnung. ..und nein das geht nicht gegen Kremer heute haben alle 80 min. lang versagt

85

Samstag, 10. November 2018, 16:27

Andreas Golombek hat auf der NT gesessen. Aber um ehrlich zu sein, den möchte ich den in Meppen nicht sehen. Er ist ein Schaumschläger, wenn ich an seine Interviews denke.

Zum Spiel kann ich nur sagen... kein Konzept. Da stehen Spieler auf dem Platz, die nicht wissen was sie machen sollen. Passspiel Quote würde ich behaupten nicht einmal Oberliga reif. Körperlich völlig unterlegen.
Bei einem 0:5/6 hätte sich einer beschweren dürfen.
Die Körpersprache der Spieler spricht nicht für CN. Der Abstand zu den rettenden Plätzen wird grösser.

86

Samstag, 10. November 2018, 16:30

Das man die schlechte 1. HZ in Halle noch heute toppen konnte.. unglaublich. Die ersten 45 Minuten haben alle, außer Domaschke, in den Sand gesetzt und völlig versagt. Nicht nur das uns der KSC da an die Wand gespielt hat, wir haben auch noch munter dabei mitgeholfen. Bis zur 75. war's dann nichts halbes und nichts ganzes und ab da dreht man dann völlig auf und spielt den Gast 15 Minuten an die Wand. Aber warum nicht vorher? Warum erst dann? Die Niederlage ist vollkommen in Ordnung, weil gerade die 1. HZ eine Schande war..

Domaschke heute bärenstark, Kleinsorge endlich mal mit einem Erfolgserlebnis und dann waren Proschwitz, Tanku, Grana und auch Undav nach seiner Einwechslung in Ordnung. Leugers und von Haacke? Ganz, ganz miese Leistung heute. Vido? Unsicher ohne Ende und die Bälle nur nach vorne geklatscht. Kremer? Gut, dass der rausgekommen wurde. Wer jetzt noch sagt, er macht das da hinten gut, dem ist nicht mehr zu helfen. Er ist kein RV und wird es auch niemals sein.

Die letzten 15 Minuten waren bärenstark, das muss man löblich erwähnen. Der Rest war eine Katastrophe.. gibt es in den nächsten 3 Spielen nicht mindestens 2 Siege, spielen wir nächstes Jahr in der RL.

Schönes Wochenende noch!

87

Samstag, 10. November 2018, 16:31

Die Leistung war heute natürlich katastrophal aber ich bin mir immer noch sicher, dass wir in der Rückrunde noch für furore sorgen werden und am Ende über‘n strich stehen. Warum dieser Gedanke nach den letzten beiden wirklich schwachen Spielen? - Ich weiß es selbst nicht, aber mein Gefühl sagt mir, dass wir uns retten werden, aber bitte mit CN

88

Samstag, 10. November 2018, 16:35

„Pfiffe zur Halbzeit!“ Super Reaktion, genau DAS braucht die Mannschaft.



Noch mehr als Pfiffe zur Halbzeit brauchen wir ansonsten nur diese absolut alberne Polemik, die du hier während des Spiels in tatsächlich sieben Einzeilern abgelassen hast. Hast du eigentlich auch das Spiel verfolgt, oder waren diese Ergüsse wichtiger?

Davon ab dann noch zwei sachliche Fragen: Bist du wirklich der Meinung, dass Max Kremer derzeit der beste Rechtsverteidiger ist, der dem SV Meppen zur Verfügung steht? Und ist dir nicht aufgefallen, dass Karlsruhe im ersten Durchgang das Spiel konsequent auf unsere rechte Seite verlagert hat und Kremer offensichtlich als Schwachpunkt der Kette ausgemacht hat?

Wenn ich mir ansehe, wie unter der Woche von allen Seiten an die Unterstützung der Zuschauer appelliert wird, ist solch eine Leistung wie heute nichts anderes als eine bodenlose Frechheit. Es stimmte nichts und spätestens mit dem 0:1 war die Verunsicherung riesengroß. Der Spielaufbau war nicht existent, auf Tankulic zu verzichten war im Hinblick auf dessen spielerische Qualität eine absolute Fehlentscheidung, denn der bringt wenigstens mal einen Ball an den Mann. Aber stattdessen landete gefühlt jeder Ball beim KSC. Abstimmung, Laufwege waren nicht vorhanden. Wegner auf der 10 war jetzt zusammen mit Undav als Rechtsaußen letzte Woche zum zweiten Mal in Folge eine schwer nachzuvollziehende Aufstellung, die beide Male komplett in die Hose ging.

Das 0:1 geht definitiv auf die Kappe von Kremer. Erst den Ball unkontrolliert in die Füße eines Karlsruhers geschlagen und dann nicht nach vorne gerückt, wodurch er das Abseits aufgehoben hat. Das 0:2 ist natürlich ein überragender Freistoß, die Wanitzek halt auch einfach kann, aber ebenfalls auch vorher ein ganz dummes Foul von Wegner. Das 0:3 ist einfach gut gespielt.

Mit den Hereinnahmen von Tankulic und Jesgarzewski sah es im zweiten Durchgang wohl zweifelsohne besser aus. Das darf man jetzt aber auch nicht höher hängen, als es war. Karlsruhe musste nichts mehr machen und ist trotzdem dreimal freistehend am herausragend reagierenden Domaschke gescheitert. Und spätestens in der Schlussphase hatten sie das Spiel dann abgehakt, wodurch wir nochmal rankamen. Ähnlich, wie bei unserem 4:2 gegen Braunschweig.

Neidhart wird natürlich nicht entlassen werden und ich halte das auch für richtig. Der Aspekt, dass für solch eine Reaktion die Länderspielpause der "perfekte" Zeitpunkt wäre, ist definitiv so. Aber ich bin definitiv nicht der Meinung, dass das der richtige Schritt wäre. Klar ist aber auch: Wir spielen jetzt gegen Zwickau, Köln und Jena. Da müssen mindestens sieben Punkte her.

89

Samstag, 10. November 2018, 16:35

Das war heute wirklich gar nichts und Karlsruhe hätte den SVM ohne Weiteres auch in Fortuna Köln Manier abfertigen können. Zum Glück haben sie dann in der zweiten Halbzeit einen Gang zurückgeschaltet und Domaschke hatte einen wirklich guten Tag. Dass so ein Spiel dann auch nochmal kippen kann, haben die letzten 15 Minuten eindrucksvoll gezeigt. Leider war die Partie nach dem 0:3 praktisch schon entschieden und auch heute bleibt nur die Schlussfolgerung, dass wir einfach zu offensiv auftreten und damit spielstarken Gegnern in die Hand spielen. Das Kremer Experiment ist hoffentlich seit heute Geschichte und CN muss die Truppe in den nächsten Partien defensiver einstellen. Wenn hinten die Null (oder eine Eins) steht, können wir auch in den schwachen Spielen vielleicht mal auf was Zählbares hoffen.

Egal ob wir mit einem oder zwei Stürmern agieren, Proschwitz muss deutlich besser ins Spiel eingebunden werden. Den Torriecher hat er, aber die Verbindung zum Rest der Mannschaft ist noch nicht erkennbar. Was den Spielaufbau angeht, ist Undav deutlich aktiver. Idealerweise sehen wir beide Spieler auf dem Platz, wobei das bei einer defensiveren Aufstellung natürlich eher schwierig sein wird. Der Sturm ist momentan aber auch nicht die größte Baustelle, zumal sich die Tore dieses Jahr sehr deutlich auf mehrere Schultern verteilen.

90

Samstag, 10. November 2018, 16:39

Uns hat das ruhige, besonnene Arbeiten den Erfolg gebracht. Bitte mit CN weiter und vor allem sachlich arbeiten. Wir kommen schon da unten raus. Es fehlt nicht viel - nur ein Quäntchen.

91

Samstag, 10. November 2018, 16:42


Wenn wir mit nur einem Stürmer agieren, muss Proschwitz deutlich besser ins Spiel eingebunden werden. Den Torriecher hat er, aber die Verbindung zum Rest der Mannschaft ist noch nicht erkennbar. Was den Spielaufbau angeht, ist Undav deutlich aktiver. Idealerweise sehen wir beide Spieler auf dem Platz, wobei das bei einem 4 - 2 - 3 - 1 natürlich eher schwierig wird. Der Sturm ist momentan aber auch nicht die größte Baustelle, zumal sich die Tore dieses Jahr doch deutlich auf mehrere Schultern verteilen.


Ja, das finde ich auch. Nicht falsch verstehen, ich fand Proschwitz gut heute, richtig stark war bspw. die Vorlage im ersten Durchgang kurz vor der Pause auf Kleinsorge. Aber bisher fehlt da irgendwie noch die Bindung, auch wenn Proschwitz sich bemüht. Wenn Undav gespielt hat, ist der mehr im Spiel, das ist schon auffällig. Ist ja auch nicht unlogisch, immerhin ist er bereits länger da. Heilsbringer hin oder her, unterm Strich haben wir alle Spiele verloren, seit er da ist.

92

Samstag, 10. November 2018, 16:43

Wir kommen schon da unten raus. Es fehlt nicht viel - nur ein Quäntchen.


Sorry aber: Wie kann ich nach den letzten Spielen sagen, dass nur ein Quäntchen fehlt? In Halle und heute hat alles gefehlt. Alles.

93

Samstag, 10. November 2018, 16:44

Wenn man nach so einer Leistung den Trainer nicht in Frage stellt, ist das schon grob fahrlässig vom Verein.
Schon nach der Aufstellung hatten die meisten die größten Bedenken, die dann leider auch genauso eingetreten sind. Keine Einstellung, kein System mehr erkennbar.
Was die Mannschaft kann hat sie auch diese Saison und auch heute nach den beiden Toren gezeigt.
Warum sie das nicht direkt nach dem Anpfiff macht ist mir ein Rätsel.

(Hatte das Gefühl das nicht mehr alle Spieler hinter dem Trainer stehen, was ich auch schon häufiger nach dem Torjubel beobachtet habe, gegenüber der letzten Saison. Ist aber nur mein Empfinden und ich hoffe das es nicht so ist.)

94

Samstag, 10. November 2018, 16:47

@falk42
wir können uns nicht hinten rein stellen hat die Vergangenheit gezeigt. Das ist das Fatale aktuell an der Mannschaft. Die Zwickmühle kann nur bewältigt werden wenn mindestens 2 der 3 verletzten zurück kommen. Wir haben heute alle Kopfballduelle verloren. NP war der einzige, der den Ball kontrolliert weiterleiten kann. Auf der Tribüne haben sich die meisten gefragt warum Tankulic draussen bleiben musste.

95

Samstag, 10. November 2018, 16:52

Die ersten 75 Minuten haben wir gespielt wie ein Absteiger. Kein Biss und bedingungsloser Einsatz zu erkennen und taktisch ohne Plan. Karlsruhe hätte 8:0 führen können, wenn sie konsequent ihre Angriffe zuende gespielt hätten und Torhüter Domaschke nicht wäre, der einige gute Bälle rausgeholt hat.

Die letzte Viertelstunde war in Ordnung, das reicht aber nicht, wenn man in der Liga bestehen will.

Über die Aufstellung vom Trainer schreibe ich lieber mal nix....

96

Samstag, 10. November 2018, 16:53

Wir kommen schon da unten raus. Es fehlt nicht viel - nur ein Quäntchen.


Sorry aber: Wie kann ich nach den letzten Spielen sagen, dass nur ein Quäntchen fehlt? In Halle und heute hat alles gefehlt. Alles.

Schluck mal den Frust runter. Ich habe ne Mannschaft gesehen die gekämpft hat. VOR dem 0:1 und nachdem sie sich wieder gefangen hatte. Dazwischen unheimlich viel Verunsicherung, Angst zu Versagen und fehlende Mechanismen. Wenn ALLES fehlt verlierst du höher und ohne Aufbäumen. Ich habe ein Aufbäumen gesehen. Wenn das nötige Quäntchen da wäre das ein Ball mal nicht direkt verspringt nach dem gewonnenen Zweikampf sondern ins Tor murmelt dann gibt das auch wieder Sicherheit.
Ich mache mir Sorgen aber ALLES in Frage zu stellen: Blödsinn !!!

97

Samstag, 10. November 2018, 16:57

Wir kommen schon da unten raus. Es fehlt nicht viel - nur ein Quäntchen.


Sorry aber: Wie kann ich nach den letzten Spielen sagen, dass nur ein Quäntchen fehlt? In Halle und heute hat alles gefehlt. Alles.

Schluck mal den Frust runter. Ich habe ne Mannschaft gesehen die gekämpft hat. VOR dem 0:1 und nachdem sie sich wieder gefangen hatte. Dazwischen unheimlich viel Verunsicherung, Angst zu Versagen und fehlende Mechanismen. Wenn ALLES fehlt verlierst du höher und ohne Aufbäumen. Ich habe ein Aufbäumen gesehen. Wenn das nötige Quäntchen da wäre das ein Ball mal nicht direkt verspringt nach dem gewonnenen Zweikampf sondern ins Tor murmelt dann gibt das auch wieder Sicherheit.
Ich mache mir Sorgen aber ALLES in Frage zu stellen: Blödsinn !!!


Du hast eine Mannschaft gesehen die gekämpft hat. WO UND WANN????
Ab dem 2 : 3 ja, aber das ist ja das schlimme, das es vorher nicht mal Kampf war.

98

Samstag, 10. November 2018, 17:02

Mal so am Rande: Born mit 'nem Innenbandriss und jetzt 6 Wochen raus? Weiß da jemand mehr?

99

Samstag, 10. November 2018, 17:03

Für mich hat sich Neidhardt heute komplett verzockt. Gegen die starke Offensive vom KSC mit Kremer und Vrzogic als Außenverteidiger zu beginnen, kann ich nicht nachvollziehen. Dazu Wegner in der Offensive. Diese 3 bei aller Liebe haben für mich kein 3.Liga Niveau. Für mich auch völlig unerklärlich, wie man bei den beiden Schränken in der IV des KSC immer mit langen hohen Bällen agiert hat. Dies ab der 1.Min. Das muss doch auch ein klarer Plan vom Trainer gewesen sein. Viele Entscheidungen, die heute nicht nachzuvollziehen waren. Bis zur 80.Min hätte es locker 0:5 stehen können.

100

Samstag, 10. November 2018, 17:04

Mal so am Rande: Born mit 'nem Innenbandriss und jetzt 6 Wochen raus? Weiß da jemand mehr?


Was soll es da mehr geben? Bänderriss, lief auf Krücken.