SVM - FSV Zwickau [06.08.22-14 Uhr]

  • Am Samstag gibt es in der Liga den Saisonauftakt gegen den FSV Zwickau. Die Heim-Pflichtspiele in diesem Kalenderjahr sind bislang alles andere als rosig. Bei 10 Pflichtspielen gibt es gerade mal einen Sieg, dass 3:2 gegen Braunschweig am vorletzten Spieltag der Vorsaison. Und auch gegen Zwickau haben wir in 2022 schon zuhause verloren: Nach der tollen Hinrunde hat jeder zum Jahresstart nach dem 0:4 in Kaiserslautern an einen Ausrutscher gedacht, dem folgte aber dann im Heimspiel-Jahresstart ein 1:3 gegen eben den FSV Zwickau. Insofern könnte man am Samstag zum Liga-Start vielleicht mit einem Sieg die Vorzeichen mal wieder umkehren und ein positives Signal setzen.


    Zwickau gerade mit einem 3:2 Sieg gegen Halle, die aus meiner Sicht nach einigen Abgängen aktuell noch schwer einzuschätzen sind, vermutlich sich aber auch eher unten in der Tabelle wiederfinden. Der FSV Zwickau hat u.a. mit Schikora, Nkansah, Reinthaler, Hilßner, Horn einiges an Personal abgegeben, außer Löhmannsröben und Hermann auf der anderen Seite aber nicht so wirklich namhafte Zugänge hinzubekommen. Ein Wiedersehen wird es dann auch mit Lukas Krüger geben, der uns im Sommer Richtung Zwickau verlassen hat.


    Bei uns bin ich gespannt, wen Krämer aufstellen wird. Insbesondere ob die neuen Kleinsorge und Pepic eventuell direkt in die Startelf rutschen. Pepic könnte direkt den gesperrten Käuper ersetzen. Das könnte Vogt ebenfalls, daran glaube ich allerdings nicht. Wahrscheinlicher wäre da eher die Variante mit Dombrowka auf Käupers Position und Risch als Linksverteidiger. Auf den Außenbahnen dürfte die Frage sein, ob Hemlein wieder fit ist. Das wäre wünschenswert, denn gegen Zwickau brauchst du denke ich eher die Kämpfer als die ganz schnellen Leute, da Zwickau tief stehen wird und man dann die Geschwindigkeit nicht wirklich ausspielen kann. Auf der Spielmacherposition erwarte ich dann wieder Pio.


    Nach dem 0:5 im NfV-Pokal wäre natürlich Wiedergutmachung angesagt. Ich denke, dass wissen die Spieler auch, wenngleich Zwickau als Gegner uns nicht wirklich liegt und schwer zu bespielen ist. Dennoch glaube ich am Samstag an einen 2:0 Heimsieg vor 6.342 Zuschauern. :smilie2:

  • Ich bin wirklich sehr gespannt auf Samstag! Nach dem "ausbaufähigen" Pokalspiel ist die Mannschaft jetzt definitiv in der Bringschuld! Ich hoffe wirklich, dass sie von Anfang an ein anderes Gesicht zeigt, ansonsten wird es gegen Zwickau sehr, sehr schwer!


    Ich gehe ganz stark von einem Startelfeinsatz von Marius aus, sollte es für Chris Hemlein nicht reichen! An Pepic in der Startelf glaube ich erstmal nicht! Dafür ist er noch nicht lange genug da!


    Pourie

    Abifade - Pio - Kleinsorge/Hemlein

    Dombrowka - Blacha

    Risch - Fedl - Putti - Balle

    Kersken


    Mein Tipp 2:1

  • Oh oh, merkt man jetzt schon, dass die Euphorie in den Keller geht?

    Dann muss die Mannschaft aber alles geben, um die Leute wieder auf ihre Seite zu bringen!

    Ich hoffe die hauen alles raus was geht. Moment..., ich wollte ja nie wieder mit Erwartungen ins Stadion gehen.

    "Liebes VfB-Mitglied, denn richtig blau sind wir nur zusammen!"

  • Kersken-Balle,Putti,Fedl,Risch-Blacha,Dombrowka-Hemlein,Pio,Abifade-Pourie


    Den Kampf gegen die Sachsen annehmen und Standards vermeiden!

    2:1 Meppen!

  • Wir müssen in Führung gehen,am Besten direkt in den ersten 10 Minuten. Sollte es andersrum sein, verlieren wir das Spiel.

    Wenn die Mannschaft liefert,wird das Stadion den Rest erledigen. Wenn die Verbindung zwischen Fan& Mannschaft wieder da ist heißt es S V M !

  • Gegen Zwickau kann die Parole eigentlich nur "Sieg um jeden Preis" lauten, zumindest darf das Spiel nicht aufgrund von Schlafmützigkeit in den ersten Minuten oder geringerem Einsatz verloren gehen. Ich hoffe, der Schiri weiß, dass da zwei Mannschaften auf dem Platz stehen, bei denen es zur Sache gehen wird und zeigt Fingerspitzengefühl ;)


    Ein dreckiges 1:0 wäre jedenfalls unheimlich viel wert, um etwas Druck vom Kessel zu nehmen. Krämer ist komplett neu, aber machen wir uns nichts vor: Bei einer Niederlage wird jetzt schon Gegenwind aufkommen; natürlich nicht primär gegen ihn gerichtet, aber komplett herausziehen kann man sich bei so etwas als Trainer eben auch nicht ...

  • Chris noch verletzt. Bitter! Hoffentlich kommt niemand mehr dazu. Puh, dann stellt sich unsere erste Elf fast von alleine auf.


    Marius und Mirnes haben denke ich noch Trainingsrückstände, oder weiß da jemand mehr?

  • Oh oh, merkt man jetzt schon, dass die Euphorie in den Keller geht?

    Dann muss die Mannschaft aber alles geben, um die Leute wieder auf ihre Seite zu bringen!

    Ich hoffe die hauen alles raus was geht. Moment..., ich wollte ja nie wieder mit Erwartungen ins Stadion gehen.

    Natürlich ist die Euphorie schon im Keller, eine größere Euphoriebremse als das Pokalspiel hätte man sich kaum ausdenken können.

    Wenn gegen Zwickau nichts geholt wird, wird es ungemütlich und das völlig zu Recht.

    Die beiden Auftritte gegen Ol hatten nicht nur was mit individueller Qualität zu tun. Oldenburg hat ja auch keine höhere und Zwickau ebenfalls nicht. Oldenburg hat aber zumindest im Pokal eine ganz andere Einstellung und Spannung an den Tag gelegt und Zwickau wird das auch tun, die waren gegen Halle sehr konzentriert und physisch stark.

    Da kann man mir auch sagen was man will, unser "Menschenfänger" hatte eine ganze Vorbereitung Zeit, zumindest die Auf- und Einstellung sollte langsam passen. Wenn einige Spieler wie Puttkammer, Käuper, Blacha, Fassbender oder Ballmert meilenweit unter ihrem Niveau performen, ist das merkwürdig. Und wenn bei Neuzugängen schon recht früh an ihrer Drittligatauglichkeit gezweifelt wird, muss man sich auch da fragen, was eigentlich gemacht wurde in den letzten Monaten.

    Hoffen wir, dass alles nicht eintritt und wir eine ordentliche Leistung sehen. Ansonsten gibts in meinen Augen zu Recht massiven Gegenwind, weil zum x-ten Mal der Saisonstart aus unerfindlichen Gründen völlig vergurkt wurde.

  • In den letzten 3 Jahren haben wir zuhause immer gegen Zwickau verloren. Da kann man schon ein Stück weit von einer Art Angstgegner sprechen.


    Zwickau ist irgendwie gefühlt immer unten dabei, schafft es aber immer, sich von den Abstiegsplätzen ausreichend fernzuhalten. Dabei gibt es dann halt zwar keine fußballerische Feinkost unter Enochs (der übrigens dienstältester Drittliga-Coach ist), sondern eher Einsatz und Kampf.


    Was ich den Zwickauern hoch anrechne, ist dass man dort Torwart Brinkies halten konnte. Für mich mit einer der stärksten Keeper der Liga. Trotz finanzieller Schwierigkeiten hält er Zwickau weiterhin die Treue.


    Probleme könnten die Zwickauer dennoch eher in der Defensive haben: Mit den Abgängen von Nkansah, Schikora und Reinthaler hat der FSV gleich 3/4 seiner angestammten Viererkette verloren. Gegen Halle, die Offensiv etwas Federn gelassen haben, hat man auch immerhin zuhause 2 Tore kassiert. Insofern hoffe ich, dass die Abwehr der Zwickauer vielleicht nicht ganz sattelfest ist.


    Aufpassen dürfen unsere Jungs auf Dominic Baumann. Dieser war schon im letzten Jahr mit 11 Treffern bester Schütze bei Zwickau und hat im vergangenen Spiel gegen Halle auch direkt getroffen.


    Bin wirklich gespannt auf das Spiel. Das Ergebnis dürfte den Ausschlag geben, in welche Richtung das Pendel sich nun in der nächsten Zeit bewegt.

  • Dafür war Zwickau nach den ersten beiden Drittligajahren noch unser Lieblingsgegner (drei Siege, ein Unentschieden). Kann sich alles sehr schnell ändern :)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!