Sie sind nicht angemeldet.

1 461

Freitag, 20. März 2020, 17:19

Sorry, wir fahren hier nichts gegen die Wand. Gegen die Wand fahren ist sehenden Auges mit viel Dummsinn oder durch übermäßiges Risiko, selbstverschuldet zu zerstören.

Vielmehr ist es so dass durch ein Erdbeben sich ein Riesenloch im Boden aufmacht oder die Golden Gate Bridge beim drüberfahren einkracht. Es ist etwas, was kein Verein in der Hand hat.

1 462

Freitag, 20. März 2020, 18:43

Einige Fachleute halten es ja nicht für ausgeschlossen, dass in diesem Jahr gar nicht mehr gespielt werden kann. Ich würde diese Entscheidung nicht gleich mit einem Saisonende gleichsetzen. Man könnte quasi im Februar 2021 genau wieder da aufsetzen wo man jetzt aufgehört hat. Ich halte es für möglich, sofern die Drittligisten das gesamte Personal bis dahin in Kurzarbeit setzen, dass die Klubs das Jahr überleben würden. Voraussetzung wäre quasi eine Transfersperre für ein Jahr damit die Bedingungen der Klubs mit den heutigen Bedingungen vergleichbar wären. Die zum Juni 2020 auslaufenden Verträge würden um ein Jahr verlängert werden.

Ich weiß, das sind steile Annahmen.

1 463

Sonntag, 22. März 2020, 10:16

Einige Fachleute halten es ja nicht für ausgeschlossen, dass in diesem Jahr gar nicht mehr gespielt werden kann.


Soeben in der Zeitung mit den 4 großen Buchstaben:

"Der deutsche Profifußball muss sich darauf einstellen, dass seine schlimmsten Befürchtungen wahr werden. „Ich glaube überhaupt nicht daran, dass wir in irgendeiner absehbaren Zeit wieder Fußballstadien voll machen. Das ist überflüssig. Das wird es bis nächstes Jahr um diese Zeit nicht geben“, erklärt der renommierte Virologe Christian Drosten in einem „Stern“-Interview.

Der Leiter der Virologie der Charité in Berlin erwartet in Sachen Freizeitaktivitäten auf absehbare Zeit keine Rückkehr zur Normalität in öffentlichen Einrichtungen. “Auf Dinge, die schön sind, aber nicht systemrelevant, wird man lange verzichten“, vermutet Drosten. Lediglich bei Maßnahmen wie Schulschließungen werde vermutlich in näherer Zukunft zu prüfen sein, ob diese wirklich den gewünschten Effekt erzielt hätten."

1 464

Sonntag, 22. März 2020, 13:44

Einige Fachleute halten es ja nicht für ausgeschlossen, dass in diesem Jahr gar nicht mehr gespielt werden kann.


Soeben in der Zeitung mit den 4 großen Buchstaben:

"Der deutsche Profifußball muss sich darauf einstellen, dass seine schlimmsten Befürchtungen wahr werden. „Ich glaube überhaupt nicht daran, dass wir in irgendeiner absehbaren Zeit wieder Fußballstadien voll machen. Das ist überflüssig. Das wird es bis nächstes Jahr um diese Zeit nicht geben“, erklärt der renommierte Virologe Christian Drosten in einem „Stern“-Interview.

Der Leiter der Virologie der Charité in Berlin erwartet in Sachen Freizeitaktivitäten auf absehbare Zeit keine Rückkehr zur Normalität in öffentlichen Einrichtungen. “Auf Dinge, die schön sind, aber nicht systemrelevant, wird man lange verzichten“, vermutet Drosten. Lediglich bei Maßnahmen wie Schulschließungen werde vermutlich in näherer Zukunft zu prüfen sein, ob diese wirklich den gewünschten Effekt erzielt hätten."


Tja, auch wenn es in der Bild stand, die Einschätzung eines qualifizierten Emsländers hat natürlich Gewicht...

Ich persönlich glaube auch nicht, dass wir in diesem Jahr noch Großveranstaltungen mit vielen Menschen erleben werden. Geisterspiele sollten in ein paar Wochen oder Monaten aber wieder möglich sein, wenn man die Entwickling der Neuinfektionen im Griff hat. Vermutlich spätestens zum Start in die "neue" Saison (vielleicht spielt man im Spätsommer auch erst noch die alte zu Ende...).

1 465

Dienstag, 24. März 2020, 06:27

Welchen Sinn hat es als Drittligist keine kurzarbeit anzumelden, stand gestern waren es 11 Vereine, haben die anderen zu viel Geld?

1 466

Dienstag, 24. März 2020, 07:27

Welchen Sinn hat es als Drittligist keine kurzarbeit anzumelden, stand gestern waren es 11 Vereine, haben die anderen zu viel Geld?


Könnte mir da eigentlich nur 2 Gründe vorstellen:

1. Die Zustimmung der Arbeitnehmer fehlt eventuell bei einigen Vereinen.

2. Die Spieler verdienen deutlich über der Beitragsbemessungsgrenze. Da sich das Kurzarbeitergeld maximal auf 6.900 € berechnet, habe ich natürlich wenig Interesse daran, wenn ich da ordentlich drüber liege. Das dürfte ja auch der Grund sein, warum das in Liga 1+2 kein Thema ist.

Letztlich dürfte 2. aber auch mit der Auslöser für 1. sein. :scratch_one-s_head:

1 467

Dienstag, 24. März 2020, 07:54

Wobei auch noch das gewählte Modell (teilweise oder komplett Kurzarbeit) eine Rolle spielt, was dann auch Auswirkungen auf die Unfallversicherung der Spieler hat, siehe

https://www.liga3-online.de/waldhof-kurz…nzufriedenheit/

Es scheint so, als ob manche Vereine nur zu 50% Kurzarbeit angemeldet haben. Das wird, falls der Spielbetrieb wieder aufgenommen wird, natürlich maximal für Wettbewerbsverzerrung sorgen, wenn Vereine, die einen Monat nicht trainiert haben auf Gegner treffen, die ganz oder teilweise im Training stehen.

1 468

Dienstag, 24. März 2020, 08:28

sollen sie. das in dieser saison noch mal der ball rollt ist mehr als unwahrscheinlich.

1 469

Mittwoch, 25. März 2020, 08:44

Die Krise als Chance für ein Umdenken in Sachen Nachwuchsarbeit - schönes Interview mit Unterhachings Manni Schwabl: https://www.liga3-online.de/haching-prae…elles-umdenken/

1 470

Mittwoch, 25. März 2020, 08:49

Verträge von Spielern und Trainern laufen, zumindest laut Interpretation von Dr. Fischinger, nicht zwangsläufig zum 30.06. aus: https://www.liga3-online.de/jurist-klaer…aenger-gueltig/

1 471

Gestern, 11:17

Auch in Jena wird es bald ein neues Stadion geben, Kostenpunkt: 49 Mio. Euro.

https://www.liga3-online.de/carl-zeiss-j…unterschrieben/

1 472

Gestern, 11:43

Schön für den fcc.

Und noch eine 08/15 Arena kommt dazu.

1 473

Gestern, 11:52

Schön für den fcc.

Und noch eine 08/15 Arena kommt dazu.


Naja, das alte war jetzt auch nicht gerade ein Schmuckkästchen. Gerade wenn man in der Fankurve stand, brauchte ja fast schon ein Fernglas, um vernünftig das Spiel zu sehen.

1 474

Gestern, 12:06

Bleibt die Frage nach der Stadionpacht.
Wäre ja nicht der erste Verein, dem die Finanzierung um die Ohren fliegt.

1 475

Gestern, 12:49

ist nur die frage ob sich das in der vierten liga wirklich lohnt.

1 476

Gestern, 18:31

In der BamS steht heute, dass Leverkusen Grill von Lautern für 2Mio verpflichten will. Ein Geldregen, den die Pfälzer gut gebrauchen können...

Zitat

"Liebes VfB-Mitglied,
(....)
denn richtig blau, sind wir nur zusammen!"

1 477

Gestern, 21:07

In der BamS steht heute, dass Leverkusen Grill von Lautern für 2Mio verpflichten will. Ein Geldregen, den die Pfälzer gut gebrauchen können...


Außerdem werden Pick und Kühlwetter mit Heidenheim in Verbindung gebracht. Angeblich 2,1 Mio für beide.

Schade, dass ein Undav, Amin oder Komenda ablösefrei zu haben sind. Das wäre ein sehr guter Geldregen (in der jetzigen Situation!) für uns gewesen. :(

1 478

Gestern, 21:19



Schade, dass ein Undav, Amin oder Komenda ablösefrei zu haben sind. Das wäre ein sehr guter Geldregen (in der jetzigen Situation!) für uns gewesen. :(


Ich würde die 3 lieber behalten...

1 479

Gestern, 22:50



Schade, dass ein Undav, Amin oder Komenda ablösefrei zu haben sind. Das wäre ein sehr guter Geldregen (in der jetzigen Situation!) für uns gewesen. :(


Ich würde die 3 lieber behalten...


Ich natürlich auch. Keine Frage!
Habe nur daran gedacht... falls es wirklich „hart auf hart“ kommt... dann hätte man eben (noch) eine gute Einnahmequelle gehabt!

1 480

Heute, 09:55

Während alle anderen Drittligisten Kurzarbeit oder einem Gehaltsverzicht bereits zugestimmt haben, ticken die Uhren beim KFC Uerdingen mal wieder anders: https://www.reviersport.de/artikel/riese…eld-verzichten/