Sie sind nicht angemeldet.

Neue Benutzer

Hubertbruns(Gestern, 13:25)

Hotrod1912(21. Juni 2017, 22:36)

Mucki(19. Juni 2017, 20:30)

Stevie(19. Juni 2017, 19:21)

Svmdaniel1988(19. Juni 2017, 18:52)

Statistik

  • Mitglieder: 3 461
  • Themen: 2 458
  • Beiträge: 138 859 (ø 77,36/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Hubertbruns

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SVM-Fanforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 4. Juni 2013, 18:46

FANTREFFEN Freitag 21. Juni 2013 19.00 Uhr

Zu unserem 2. Fantreffen lade ich alle interessierten Fans und Freunde des SV Meppen ganz herzlich ein! Hier wollen wir uns austauschen, die alte Saison Revue passieren lassen, über die Zielsetzungen der neuen Saison, dem Fanartikelsortiment, einzelne Gutschein- Aktionen seitens des Vereins usw. usw. usw. reden. Das Fanprojekt sowie die Halle für unseren Fanblock für ihre Choreentwicklung werden sicherlich auch zur Sprache kommen. Ausserdem könnt ihr an diesem Abend eure Kritik sowie Anregungen für eine fruchtbare Zusammenarbeit loswerden. Ich freue mich auf zahlreiche SVM-Freunde.
Geplant war das Treffen im "Anno 1912" stattfinden zu lassen. Gestern rief mich Guido an und teilte mir mit dass er ab dem 16. Juni Betriebsferien macht.
Wir treffen uns im Hotel Pöker, Herzog-Arenberg-Straße, Meppen. Freitag, d. 21. Juni 2013 um 19.00 Uhr.
Eure
Gabi

2

Mittwoch, 19. Juni 2013, 11:25

*push*
Themen die mir spontan einfallen ( www.meppeninc.de )
Meppen-Incorporated - seit 2007
MI´07 auf FaceBook
MI´07 im Netz
Fotos und Informationen über unseren SV Meppen 1912

3

Mittwoch, 19. Juni 2013, 12:17

Ach, der Vorstand kommt auch? Ich dachte wir wären unter uns + Gabi!?

Zitat

"Liebes VfB-Mitglied,
(....)
denn richtig blau, sind wir nur zusammen!"

4

Freitag, 21. Juni 2013, 13:17

Sorry, ich muss leider absagen für heute Abend, wäre allerdings sehr gerne dabei gewesen.
Die Fragen von Meppen Inc. sind schon mal ein guter Anfang. Bitte seid doch so nett, und fasst morgen oder so die einzelnen Themen für die, die nicht da waren zusammen und veröffentlicht die hier.
Falls Gabi das nicht sowieso schon macht!
Viel Spass heute Abend!
:smilie2:

Zitat

"Liebes VfB-Mitglied,
(....)
denn richtig blau, sind wir nur zusammen!"

5

Freitag, 21. Juni 2013, 13:31

Fakten Daten Hintergründe

Schade, denke heute wird ein sehr interessanter Abend werden. Wir können im ersten Abschnitt des Fantreffens alle Hintergründe, Daten und Fakten aus 1. Hand erfahren. Das sollte man sich nicht entgehen lassen. Im 2. Abschnitt werden die verschiedensten Themen ausgetauscht und diskutiert werden können. Meine Stichwortliste ist mittlerweile eine ganze Din A4-Seite lang. Aber keine Angst. Es wird bestimmt nicht langweilig. Und denkt dran, heute Abend könnt ihr offen eure Meinung sagen, Anregungen geben und so zu einem lebendigen Vereinsleben beitragen. Ich freue mich auf EUCH ALLE. Gabi :smilie1:

6

Freitag, 21. Juni 2013, 13:38

Würdest du denn alles auch noch einmal für die Forenteilnehmer/ Fans, die nicht dabei sein können, so gut es eben geht hier zusammen fassen?

Zitat

"Liebes VfB-Mitglied,
(....)
denn richtig blau, sind wir nur zusammen!"

7

Freitag, 21. Juni 2013, 14:09

Würdest du denn alles auch noch einmal für die Forenteilnehmer/ Fans, die nicht dabei sein können, so gut es eben geht hier zusammen fassen?
Klaro. Mach ich. Werde Zusammenfassung des Abends hier schreiben. Ebenso alle Vorschläge von Euch die dem Vorstand von mir übergeben werden und deren Ergebnisse.
Wir wollen doch versuchen ein aktives Vereinsleben zu leben. Und dazu gehört Kommunikation untereinander. I do my best. Gruß

8

Freitag, 21. Juni 2013, 15:18

Würdest du denn alles auch noch einmal für die Forenteilnehmer/ Fans, die nicht dabei sein können, so gut es eben geht hier zusammen fassen?
Klaro. Mach ich. Werde Zusammenfassung des Abends hier schreiben. Ebenso alle Vorschläge von Euch die dem Vorstand von mir übergeben werden und deren Ergebnisse.
Wir wollen doch versuchen ein aktives Vereinsleben zu leben. Und dazu gehört Kommunikation untereinander. I do my best. Gruß



Klingt super,an dieser stelle mal ein großes lob an dich,du gibst dir viel mühe und bist mit Herzblut dabei!

"Gefällt mir" :good:

9

Freitag, 21. Juni 2013, 22:32

Ich muss ehrlich sagen das mich Kremer und Betzold überzeugt haben,es gab viele interessante infos!

Ich bin auf die nächsten Wochen gespannt,am 14.7. wird es einen Familentag mit Testkick im Stadion geben!

10

Freitag, 21. Juni 2013, 23:19

Wie viele waren ca. anwesend? Schade... dass ich nicht konnte! >:(

11

Samstag, 22. Juni 2013, 10:13

Wir waren insges. leider nur etwa 15 Personen.
Gabi wird in den nächsten Tagen noch eine Zusammenfassung der Themes posten.

12

Samstag, 22. Juni 2013, 13:34

Fans und Zuschauer haben eine Chance vertan. Als Fanbeauftragte bin ich sehr enttäuscht.

Musste erst einmal eine Nacht über den gestrigen Abend schlafen. Die Fangruppen waren teilweise durch Vertreter/Mitglieder anwesend. Das stimmt mich für die Zukunft positv. Sogar aus Osna und noch weiter weg waren zwei Fans angereist. Aber leider nicht ein einziger Zuschauer von den Tribünen und Stehrängen oder die im Internet so rege ihre Meinung geäußert haben; die in den letzten Wochen so viel Unruhe ins Umfeld gebracht haben. Den Abend hätten alle nutzen können sich zu informieren warum die bis dato so umstrittenen Entscheidungen des Vorstandes überhaupt gemacht worden sind. Jürgen und Andreas haben die Beweg- und Hintergründe aus ihrer Sicht erzählt, waren für Fragen offen und haben sicherlich dazu beigetragen Missverständnisse und Unklarheiten auszuräumen. Im Vorfeld kamen so viel positive Aussagen zu dem Treffen bei mir an dass man mit so wenig interessierten Personen nicht hat rechnen können. Das muss ich mir jetzt erst einmal alles in Ruhe durch den Kopf gehen lassen. Eine Zusammenfassung bekommt das Forum in den nächsten Tagen. Gruß Gabi :smilie1:

13

Samstag, 22. Juni 2013, 14:40

RE: Fans und Zuschauer haben eine Chance vertan. Als Fanbeauftragte bin ich sehr enttäuscht.

Musste erst einmal eine Nacht über den gestrigen Abend schlafen. Die Fangruppen waren teilweise durch Vertreter/Mitglieder anwesend. Das stimmt mich für die Zukunft positv. Sogar aus Osna und noch weiter weg waren zwei Fans angereist. Aber leider nicht ein einziger Zuschauer von den Tribünen und Stehrängen oder die im Internet so rege ihre Meinung geäußert haben; die in den letzten Wochen so viel Unruhe ins Umfeld gebracht haben. Den Abend hätten alle nutzen können sich zu informieren warum die bis dato so umstrittenen Entscheidungen des Vorstandes überhaupt gemacht worden sind. Jürgen und Andreas haben die Beweg- und Hintergründe aus ihrer Sicht erzählt, waren für Fragen offen und haben sicherlich dazu beigetragen Missverständnisse und Unklarheiten auszuräumen. Im Vorfeld kamen so viel positive Aussagen zu dem Treffen bei mir an dass man mit so wenig interessierten Personen nicht hat rechnen können. Das muss ich mir jetzt erst einmal alles in Ruhe durch den Kopf gehen lassen. Eine Zusammenfassung bekommt das Forum in den nächsten Tagen. Gruß Gabi :smilie1:
Zunächst einmal ist es immer eine undankbare Aufgabe derartige Treffen oder etwas ähnliches zu organisieren- und es kommt nicht grade selten vor, dass die Resonanz auf derartige Initiativen eher gering ist- und dann ist man als Organisator(in) enttäuscht. Deshalb möchte ich zunächst einmal meine Respekt zum Ausdruck bringen, dass Du Dir die Arbeit gemacht hast- auch wenn ich an dem Treffen (auch) nicht teilgenommen habe.

Dennoch finde ich Deine Aussage, dass von seiten der Zuschauer oder auch von einigen Teilnehmern hier "Unruhe in das Umfeld gebracht wurde" für mindestens grenzwertig. Du verwechselst da aus meiner Sicht Ursache und Wirkung. Der Vorstand hat einige erklärungsbedürftige Entscheidungen getroffen (Entlassung von Persike, Rauswurf von Flottmann, zwischenzeitliche Gerüchte um die finanzielle Lage, Gezerre um die U 23 etc.) und diese nicht oder nicht hinreichend begründet bzw. erläutert. Wenn "Jürgen und Andreas" diese Entscheidungen alle sinnvoll begründen können, warum haben sie es denn nicht zeitnah gemacht- dann wäre erst gar keine Unruhe aufgekommen!

Und wenn jetzt der Vorwurf kommt, dass ich ja selber zum Fantreffen hätte fahren können, muss ich ganz klar sagen, dass ich als Fan des Vereins keine Holschuld habe- und in meinem Fall hunderte Kilometer fahren müsste, um mir ein entsprechendes Statement des Vorstands anzuhören sondern da hat der Vorstand eine Bringschuld. Transparente und nachvollziehbare Entscheidungen erleichtern die Vorstandsarbeit ungemein. Ich hätte es auch begrüßt, wenn der Vorstand das Forum hier genutzt hätte, um zu bestimmten umstrittenen und heißdiskutierten Themen Stellung zu beziehen. Selbstverständlich wird es kein Vorstand der Welt schaffen, sämtliche Anhänger eines Vereins unter einen Hut zu bekommen- das sieht man ja hier auch an den teilweise sehr kontrovers geführten Diskussionen unter den Fans. Aber der Vorstand sollte es sich auch nicht schwerer machen als nötig.

Ich jedenfalls habe persönlich weder gegen Herrn Kremer noch gegen Herrn Betzold etwas und ich weiß, dass ehrenamtliche Vorstandsarbeit meistens nicht wirklich vergnügungssteuerpflichtig ist. Deshalb hoffe ich, dass die Herren sich zukünftig etwas offener hinsichtlich der Kommunikation ihrer Arbeit zeigen, dann entsteht mit Sicherheit auch weniger Unruhe.

14

Samstag, 22. Juni 2013, 15:04

RE: RE: Fans und Zuschauer haben eine Chance vertan. Als Fanbeauftragte bin ich sehr enttäuscht.

Musste erst einmal eine Nacht über den gestrigen Abend schlafen. Die Fangruppen waren teilweise durch Vertreter/Mitglieder anwesend. Das stimmt mich für die Zukunft positv. Sogar aus Osna und noch weiter weg waren zwei Fans angereist. Aber leider nicht ein einziger Zuschauer von den Tribünen und Stehrängen oder die im Internet so rege ihre Meinung geäußert haben; die in den letzten Wochen so viel Unruhe ins Umfeld gebracht haben. Den Abend hätten alle nutzen können sich zu informieren warum die bis dato so umstrittenen Entscheidungen des Vorstandes überhaupt gemacht worden sind. Jürgen und Andreas haben die Beweg- und Hintergründe aus ihrer Sicht erzählt, waren für Fragen offen und haben sicherlich dazu beigetragen Missverständnisse und Unklarheiten auszuräumen. Im Vorfeld kamen so viel positive Aussagen zu dem Treffen bei mir an dass man mit so wenig interessierten Personen nicht hat rechnen können. Das muss ich mir jetzt erst einmal alles in Ruhe durch den Kopf gehen lassen. Eine Zusammenfassung bekommt das Forum in den nächsten Tagen. Gruß Gabi :smilie1:
Zunächst einmal ist es immer eine undankbare Aufgabe derartige Treffen oder etwas ähnliches zu organisieren- und es kommt nicht grade selten vor, dass die Resonanz auf derartige Initiativen eher gering ist- und dann ist man als Organisator(in) enttäuscht. Deshalb möchte ich zunächst einmal meine Respekt zum Ausdruck bringen, dass Du Dir die Arbeit gemacht hast- auch wenn ich an dem Treffen (auch) nicht teilgenommen habe.

Dennoch finde ich Deine Aussage, dass von seiten der Zuschauer oder auch von einigen Teilnehmern hier "Unruhe in das Umfeld gebracht wurde" für mindestens grenzwertig. Du verwechselst da aus meiner Sicht Ursache und Wirkung. Der Vorstand hat einige erklärungsbedürftige Entscheidungen getroffen (Entlassung von Persike, Rauswurf von Flottmann, zwischenzeitliche Gerüchte um die finanzielle Lage, Gezerre um die U 23 etc.) und diese nicht oder nicht hinreichend begründet bzw. erläutert. Wenn "Jürgen und Andreas" diese Entscheidungen alle sinnvoll begründen können, warum haben sie es denn nicht zeitnah gemacht- dann wäre erst gar keine Unruhe aufgekommen!

Und wenn jetzt der Vorwurf kommt, dass ich ja selber zum Fantreffen hätte fahren können, muss ich ganz klar sagen, dass ich als Fan des Vereins keine Holschuld habe- und in meinem Fall hunderte Kilometer fahren müsste, um mir ein entsprechendes Statement des Vorstands anzuhören sondern da hat der Vorstand eine Bringschuld. Transparente und nachvollziehbare Entscheidungen erleichtern die Vorstandsarbeit ungemein. Ich hätte es auch begrüßt, wenn der Vorstand das Forum hier genutzt hätte, um zu bestimmten umstrittenen und heißdiskutierten Themen Stellung zu beziehen. Selbstverständlich wird es kein Vorstand der Welt schaffen, sämtliche Anhänger eines Vereins unter einen Hut zu bekommen- das sieht man ja hier auch an den teilweise sehr kontrovers geführten Diskussionen unter den Fans. Aber der Vorstand sollte es sich auch nicht schwerer machen als nötig.

Ich jedenfalls habe persönlich weder gegen Herrn Kremer noch gegen Herrn Betzold etwas und ich weiß, dass ehrenamtliche Vorstandsarbeit meistens nicht wirklich vergnügungssteuerpflichtig ist. Deshalb hoffe ich, dass die Herren sich zukünftig etwas offener hinsichtlich der Kommunikation ihrer Arbeit zeigen, dann entsteht mit Sicherheit auch weniger Unruhe.
Hab mich vll zu undeutlich ausgedrückt. Die Unruhe als solches ist natürlich durch die nicht kommentierten Entscheidungen entstanden. Doch die Kommentare der Zuschauer, die teilweise sehr persöhnlich und weit unter der Gürtellinie (Jürgen B) waren sorgten für zusätzliche Unruhe. Das was dem Vorstand anzukreiden gewesen ist dass er die Zuschauer über die Gründe nicht informiert hat. Dann wären wahrscheinlich etliche Dinge nicht gesagt oder geschrieben worden. Doch wir sind alle lernfähig. Geplant ist ein fester Termin in regelmässigen Abständen in der Stadiongaststätte ANNO 1912. Dann können Gespräche, Anregungen und Fragen an den Vorstand gestellt werden. Oder man sitzt einfach nur gemütlich bei einem Getränk beisammen. Termine werden früh genug bekannt gegeben. Wenn ein Verein viele Baustellen zu bearbeiten hat verliert man manches aus den Augen. Das soll jetzt keine Entschuldigung für den Vorstand von mir sein; sondern nur eine Erklärung dessen was wir gestern Abend gehört haben. Wir sind uns doch alle bewusst - JEDER arbeitet ehrenamtlich für UNSERE GEMEINSAME PASSION U N S E R E N SVM !!!!!!! :smilie1:

15

Samstag, 22. Juni 2013, 15:18

@ Eisblume: Dann sind wir uns ja einig! ;)

Ich würde mich sehr freuen, wenn der Vorstand aus den "Kommunikationspannen" in den letzten Wochen gelernt hätte, denn es geht uns allen- bei allen unterschiedlichen Meinungen und Ansichten- doch darum, dass der SVM sportlich möglichst erfolgreich und wirtschaftlich solide aufgestellt ist.

Ich für meinen Teil kann aber nur nochmal darauf hinweisen, dass ich großen Respekt für jeden habe, der sich die ehrenamtliche Vorstandsarbeit (oder auch die als Fanbeauftragte ;) ) antut- auch wenn das nicht bedeutet, dass ich a priori in der Sache immer mit den Entscheidungen einverstanden sein muss- um die Beweggründe für eine Entscheidung nachvollziehen zu können, muss ich diese aber wenigstens kennen- insofern hoffen wir alle zusammen eben auf eine deutliche Verbesserung (auch) in diesem Bereich!

16

Samstag, 22. Juni 2013, 15:25

@ Eisblume: Dann sind wir uns ja einig! ;)

Ich würde mich sehr freuen, wenn der Vorstand aus den "Kommunikationspannen" in den letzten Wochen gelernt hätte, denn es geht uns allen- bei allen unterschiedlichen Meinungen und Ansichten- doch darum, dass der SVM sportlich möglichst erfolgreich und wirtschaftlich solide aufgestellt ist. Und manchmal schießt man eben in seiner Emotionalität auch mal übers Ziel hinaus.

Ich für meinen Teil kann aber nur nochmal darauf hinweisen, dass ich großen Respekt für jeden habe, der sich die ehrenamtliche Vorstandsarbeit (oder auch die als Fanbeauftragte ;) ) antut- auch wenn das nicht bedeutet, dass ich a priori in der Sache immer mit den Entscheidungen einverstanden sein muss- um die Beweggründe für eine Entscheidung nachvollziehen zu können, muss ich diese aber wenigstens kennen- insofern hoffen wir alle zusammen eben auf eine deutliche Verbesserung (auch) in diesem Bereich!
Danke. Solange es Spaß macht sieht man die Arbeit nicht. Immer einer Meinung sein kann man auch nicht. Aber dafür kann man miteinander reden und ich für meinen Teil werde alles dafür tun dass die Treffen nicht einschlafen.
Gebt mir ein bisschen Zeit um den gestrigen Abend zusammenzufassen. Will ja nichts Verkehrtes oder Undeutliches schreiben und so evtl. wieder zu Irritation führen.

17

Samstag, 22. Juni 2013, 21:56

RE: RE: RE: Fans und Zuschauer haben eine Chance vertan. Als Fanbeauftragte bin ich sehr enttäuscht.

Musste erst einmal eine Nacht über den gestrigen Abend schlafen. Die Fangruppen waren teilweise durch Vertreter/Mitglieder anwesend. Das stimmt mich für die Zukunft positv. Sogar aus Osna und noch weiter weg waren zwei Fans angereist. Aber leider nicht ein einziger Zuschauer von den Tribünen und Stehrängen oder die im Internet so rege ihre Meinung geäußert haben; die in den letzten Wochen so viel Unruhe ins Umfeld gebracht haben. Den Abend hätten alle nutzen können sich zu informieren warum die bis dato so umstrittenen Entscheidungen des Vorstandes überhaupt gemacht worden sind. Jürgen und Andreas haben die Beweg- und Hintergründe aus ihrer Sicht erzählt, waren für Fragen offen und haben sicherlich dazu beigetragen Missverständnisse und Unklarheiten auszuräumen. Im Vorfeld kamen so viel positive Aussagen zu dem Treffen bei mir an dass man mit so wenig interessierten Personen nicht hat rechnen können. Das muss ich mir jetzt erst einmal alles in Ruhe durch den Kopf gehen lassen. Eine Zusammenfassung bekommt das Forum in den nächsten Tagen. Gruß Gabi :smilie1:
Zunächst einmal ist es immer eine undankbare Aufgabe derartige Treffen oder etwas ähnliches zu organisieren- und es kommt nicht grade selten vor, dass die Resonanz auf derartige Initiativen eher gering ist- und dann ist man als Organisator(in) enttäuscht. Deshalb möchte ich zunächst einmal meine Respekt zum Ausdruck bringen, dass Du Dir die Arbeit gemacht hast- auch wenn ich an dem Treffen (auch) nicht teilgenommen habe.

Dennoch finde ich Deine Aussage, dass von seiten der Zuschauer oder auch von einigen Teilnehmern hier "Unruhe in das Umfeld gebracht wurde" für mindestens grenzwertig. Du verwechselst da aus meiner Sicht Ursache und Wirkung. Der Vorstand hat einige erklärungsbedürftige Entscheidungen getroffen (Entlassung von Persike, Rauswurf von Flottmann, zwischenzeitliche Gerüchte um die finanzielle Lage, Gezerre um die U 23 etc.) und diese nicht oder nicht hinreichend begründet bzw. erläutert. Wenn "Jürgen und Andreas" diese Entscheidungen alle sinnvoll begründen können, warum haben sie es denn nicht zeitnah gemacht- dann wäre erst gar keine Unruhe aufgekommen!

Und wenn jetzt der Vorwurf kommt, dass ich ja selber zum Fantreffen hätte fahren können, muss ich ganz klar sagen, dass ich als Fan des Vereins keine Holschuld habe- und in meinem Fall hunderte Kilometer fahren müsste, um mir ein entsprechendes Statement des Vorstands anzuhören sondern da hat der Vorstand eine Bringschuld. Transparente und nachvollziehbare Entscheidungen erleichtern die Vorstandsarbeit ungemein. Ich hätte es auch begrüßt, wenn der Vorstand das Forum hier genutzt hätte, um zu bestimmten umstrittenen und heißdiskutierten Themen Stellung zu beziehen. Selbstverständlich wird es kein Vorstand der Welt schaffen, sämtliche Anhänger eines Vereins unter einen Hut zu bekommen- das sieht man ja hier auch an den teilweise sehr kontrovers geführten Diskussionen unter den Fans. Aber der Vorstand sollte es sich auch nicht schwerer machen als nötig.

Ich jedenfalls habe persönlich weder gegen Herrn Kremer noch gegen Herrn Betzold etwas und ich weiß, dass ehrenamtliche Vorstandsarbeit meistens nicht wirklich vergnügungssteuerpflichtig ist. Deshalb hoffe ich, dass die Herren sich zukünftig etwas offener hinsichtlich der Kommunikation ihrer Arbeit zeigen, dann entsteht mit Sicherheit auch weniger Unruhe.
Hab mich vll zu undeutlich ausgedrückt. Die Unruhe als solches ist natürlich durch die nicht kommentierten Entscheidungen entstanden. Doch die Kommentare der Zuschauer, die teilweise sehr persöhnlich und weit unter der Gürtellinie (Jürgen B) waren sorgten für zusätzliche Unruhe. Das was dem Vorstand anzukreiden gewesen ist dass er die Zuschauer über die Gründe nicht informiert hat. Dann wären wahrscheinlich etliche Dinge nicht gesagt oder geschrieben worden. Doch wir sind alle lernfähig. Geplant ist ein fester Termin in regelmässigen Abständen in der Stadiongaststätte ANNO 1912. Dann können Gespräche, Anregungen und Fragen an den Vorstand gestellt werden. Oder man sitzt einfach nur gemütlich bei einem Getränk beisammen. Termine werden früh genug bekannt gegeben. Wenn ein Verein viele Baustellen zu bearbeiten hat verliert man manches aus den Augen. Das soll jetzt keine Entschuldigung für den Vorstand von mir sein; sondern nur eine Erklärung dessen was wir gestern Abend gehört haben. Wir sind uns doch alle bewusst - JEDER arbeitet ehrenamtlich für UNSERE GEMEINSAME PASSION U N S E R E N SVM !!!!!!! :smilie1:
Alles schön und gut, Für mich und viele ist aber klar daß BPetzold, der schwarze Abt ein No Go ist. Da wird sich keiner mit an den Tisch setzen.

18

Samstag, 22. Juni 2013, 22:01

RE: RE: RE: RE: Fans und Zuschauer haben eine Chance vertan. Als Fanbeauftragte bin ich sehr enttäuscht.

Musste erst einmal eine Nacht über den gestrigen Abend schlafen. Die Fangruppen waren teilweise durch Vertreter/Mitglieder anwesend. Das stimmt mich für die Zukunft positv. Sogar aus Osna und noch weiter weg waren zwei Fans angereist. Aber leider nicht ein einziger Zuschauer von den Tribünen und Stehrängen oder die im Internet so rege ihre Meinung geäußert haben; die in den letzten Wochen so viel Unruhe ins Umfeld gebracht haben. Den Abend hätten alle nutzen können sich zu informieren warum die bis dato so umstrittenen Entscheidungen des Vorstandes überhaupt gemacht worden sind. Jürgen und Andreas haben die Beweg- und Hintergründe aus ihrer Sicht erzählt, waren für Fragen offen und haben sicherlich dazu beigetragen Missverständnisse und Unklarheiten auszuräumen. Im Vorfeld kamen so viel positive Aussagen zu dem Treffen bei mir an dass man mit so wenig interessierten Personen nicht hat rechnen können. Das muss ich mir jetzt erst einmal alles in Ruhe durch den Kopf gehen lassen. Eine Zusammenfassung bekommt das Forum in den nächsten Tagen. Gruß Gabi :smilie1:
Zunächst einmal ist es immer eine undankbare Aufgabe derartige Treffen oder etwas ähnliches zu organisieren- und es kommt nicht grade selten vor, dass die Resonanz auf derartige Initiativen eher gering ist- und dann ist man als Organisator(in) enttäuscht. Deshalb möchte ich zunächst einmal meine Respekt zum Ausdruck bringen, dass Du Dir die Arbeit gemacht hast- auch wenn ich an dem Treffen (auch) nicht teilgenommen habe.

Dennoch finde ich Deine Aussage, dass von seiten der Zuschauer oder auch von einigen Teilnehmern hier "Unruhe in das Umfeld gebracht wurde" für mindestens grenzwertig. Du verwechselst da aus meiner Sicht Ursache und Wirkung. Der Vorstand hat einige erklärungsbedürftige Entscheidungen getroffen (Entlassung von Persike, Rauswurf von Flottmann, zwischenzeitliche Gerüchte um die finanzielle Lage, Gezerre um die U 23 etc.) und diese nicht oder nicht hinreichend begründet bzw. erläutert. Wenn "Jürgen und Andreas" diese Entscheidungen alle sinnvoll begründen können, warum haben sie es denn nicht zeitnah gemacht- dann wäre erst gar keine Unruhe aufgekommen!

Und wenn jetzt der Vorwurf kommt, dass ich ja selber zum Fantreffen hätte fahren können, muss ich ganz klar sagen, dass ich als Fan des Vereins keine Holschuld habe- und in meinem Fall hunderte Kilometer fahren müsste, um mir ein entsprechendes Statement des Vorstands anzuhören sondern da hat der Vorstand eine Bringschuld. Transparente und nachvollziehbare Entscheidungen erleichtern die Vorstandsarbeit ungemein. Ich hätte es auch begrüßt, wenn der Vorstand das Forum hier genutzt hätte, um zu bestimmten umstrittenen und heißdiskutierten Themen Stellung zu beziehen. Selbstverständlich wird es kein Vorstand der Welt schaffen, sämtliche Anhänger eines Vereins unter einen Hut zu bekommen- das sieht man ja hier auch an den teilweise sehr kontrovers geführten Diskussionen unter den Fans. Aber der Vorstand sollte es sich auch nicht schwerer machen als nötig.

Ich jedenfalls habe persönlich weder gegen Herrn Kremer noch gegen Herrn Betzold etwas und ich weiß, dass ehrenamtliche Vorstandsarbeit meistens nicht wirklich vergnügungssteuerpflichtig ist. Deshalb hoffe ich, dass die Herren sich zukünftig etwas offener hinsichtlich der Kommunikation ihrer Arbeit zeigen, dann entsteht mit Sicherheit auch weniger Unruhe.
Hab mich vll zu undeutlich ausgedrückt. Die Unruhe als solches ist natürlich durch die nicht kommentierten Entscheidungen entstanden. Doch die Kommentare der Zuschauer, die teilweise sehr persöhnlich und weit unter der Gürtellinie (Jürgen B) waren sorgten für zusätzliche Unruhe. Das was dem Vorstand anzukreiden gewesen ist dass er die Zuschauer über die Gründe nicht informiert hat. Dann wären wahrscheinlich etliche Dinge nicht gesagt oder geschrieben worden. Doch wir sind alle lernfähig. Geplant ist ein fester Termin in regelmässigen Abständen in der Stadiongaststätte ANNO 1912. Dann können Gespräche, Anregungen und Fragen an den Vorstand gestellt werden. Oder man sitzt einfach nur gemütlich bei einem Getränk beisammen. Termine werden früh genug bekannt gegeben. Wenn ein Verein viele Baustellen zu bearbeiten hat verliert man manches aus den Augen. Das soll jetzt keine Entschuldigung für den Vorstand von mir sein; sondern nur eine Erklärung dessen was wir gestern Abend gehört haben. Wir sind uns doch alle bewusst - JEDER arbeitet ehrenamtlich für UNSERE GEMEINSAME PASSION U N S E R E N SVM !!!!!!! :smilie1:
Alles schön und gut, Für mich und viele ist aber klar daß BPetzold, der schwarze Abt ein No Go ist. Da wird sich keiner mit an den Tisch setzen.


Du hättest dir mal seine Erklärungen anhören sollen anstatt immer nur Anonym drauf zu hauen! Ich seh seit Gestern einige Dinge anders,das Gespräch gestern lässt mich hoffen und da ist noch einiges in Gange!

19

Samstag, 22. Juni 2013, 22:15

RE: RE: RE: RE: RE: Fans und Zuschauer haben eine Chance vertan. Als Fanbeauftragte bin ich sehr enttäuscht.

Musste erst einmal eine Nacht über den gestrigen Abend schlafen. Die Fangruppen waren teilweise durch Vertreter/Mitglieder anwesend. Das stimmt mich für die Zukunft positv. Sogar aus Osna und noch weiter weg waren zwei Fans angereist. Aber leider nicht ein einziger Zuschauer von den Tribünen und Stehrängen oder die im Internet so rege ihre Meinung geäußert haben; die in den letzten Wochen so viel Unruhe ins Umfeld gebracht haben. Den Abend hätten alle nutzen können sich zu informieren warum die bis dato so umstrittenen Entscheidungen des Vorstandes überhaupt gemacht worden sind. Jürgen und Andreas haben die Beweg- und Hintergründe aus ihrer Sicht erzählt, waren für Fragen offen und haben sicherlich dazu beigetragen Missverständnisse und Unklarheiten auszuräumen. Im Vorfeld kamen so viel positive Aussagen zu dem Treffen bei mir an dass man mit so wenig interessierten Personen nicht hat rechnen können. Das muss ich mir jetzt erst einmal alles in Ruhe durch den Kopf gehen lassen. Eine Zusammenfassung bekommt das Forum in den nächsten Tagen. Gruß Gabi :smilie1:
Zunächst einmal ist es immer eine undankbare Aufgabe derartige Treffen oder etwas ähnliches zu organisieren- und es kommt nicht grade selten vor, dass die Resonanz auf derartige Initiativen eher gering ist- und dann ist man als Organisator(in) enttäuscht. Deshalb möchte ich zunächst einmal meine Respekt zum Ausdruck bringen, dass Du Dir die Arbeit gemacht hast- auch wenn ich an dem Treffen (auch) nicht teilgenommen habe.

Dennoch finde ich Deine Aussage, dass von seiten der Zuschauer oder auch von einigen Teilnehmern hier "Unruhe in das Umfeld gebracht wurde" für mindestens grenzwertig. Du verwechselst da aus meiner Sicht Ursache und Wirkung. Der Vorstand hat einige erklärungsbedürftige Entscheidungen getroffen (Entlassung von Persike, Rauswurf von Flottmann, zwischenzeitliche Gerüchte um die finanzielle Lage, Gezerre um die U 23 etc.) und diese nicht oder nicht hinreichend begründet bzw. erläutert. Wenn "Jürgen und Andreas" diese Entscheidungen alle sinnvoll begründen können, warum haben sie es denn nicht zeitnah gemacht- dann wäre erst gar keine Unruhe aufgekommen!

Und wenn jetzt der Vorwurf kommt, dass ich ja selber zum Fantreffen hätte fahren können, muss ich ganz klar sagen, dass ich als Fan des Vereins keine Holschuld habe- und in meinem Fall hunderte Kilometer fahren müsste, um mir ein entsprechendes Statement des Vorstands anzuhören sondern da hat der Vorstand eine Bringschuld. Transparente und nachvollziehbare Entscheidungen erleichtern die Vorstandsarbeit ungemein. Ich hätte es auch begrüßt, wenn der Vorstand das Forum hier genutzt hätte, um zu bestimmten umstrittenen und heißdiskutierten Themen Stellung zu beziehen. Selbstverständlich wird es kein Vorstand der Welt schaffen, sämtliche Anhänger eines Vereins unter einen Hut zu bekommen- das sieht man ja hier auch an den teilweise sehr kontrovers geführten Diskussionen unter den Fans. Aber der Vorstand sollte es sich auch nicht schwerer machen als nötig.

Ich jedenfalls habe persönlich weder gegen Herrn Kremer noch gegen Herrn Betzold etwas und ich weiß, dass ehrenamtliche Vorstandsarbeit meistens nicht wirklich vergnügungssteuerpflichtig ist. Deshalb hoffe ich, dass die Herren sich zukünftig etwas offener hinsichtlich der Kommunikation ihrer Arbeit zeigen, dann entsteht mit Sicherheit auch weniger Unruhe.
Hab mich vll zu undeutlich ausgedrückt. Die Unruhe als solches ist natürlich durch die nicht kommentierten Entscheidungen entstanden. Doch die Kommentare der Zuschauer, die teilweise sehr persöhnlich und weit unter der Gürtellinie (Jürgen B) waren sorgten für zusätzliche Unruhe. Das was dem Vorstand anzukreiden gewesen ist dass er die Zuschauer über die Gründe nicht informiert hat. Dann wären wahrscheinlich etliche Dinge nicht gesagt oder geschrieben worden. Doch wir sind alle lernfähig. Geplant ist ein fester Termin in regelmässigen Abständen in der Stadiongaststätte ANNO 1912. Dann können Gespräche, Anregungen und Fragen an den Vorstand gestellt werden. Oder man sitzt einfach nur gemütlich bei einem Getränk beisammen. Termine werden früh genug bekannt gegeben. Wenn ein Verein viele Baustellen zu bearbeiten hat verliert man manches aus den Augen. Das soll jetzt keine Entschuldigung für den Vorstand von mir sein; sondern nur eine Erklärung dessen was wir gestern Abend gehört haben. Wir sind uns doch alle bewusst - JEDER arbeitet ehrenamtlich für UNSERE GEMEINSAME PASSION U N S E R E N SVM !!!!!!! :smilie1:
Alles schön und gut, Für mich und viele ist aber klar daß BPetzold, der schwarze Abt ein No Go ist. Da wird sich keiner mit an den Tisch setzen.


Du hättest dir mal seine Erklärungen anhören sollen anstatt immer nur Anonym drauf zu hauen! Ich seh seit Gestern einige Dinge anders,das Gespräch gestern lässt mich hoffen und da ist noch einiges in Gange!
Nein, mein Bild von diesem Mann ist vollständig, Ihr könnt ja gerne mal einen Abend mit Meiners, Thoben, Persike, Menke, Beckmann, Deters, Friedemann, Köther, Peters... ansetzen mit BPetzold. Dann kann er seine Erklärungen wiederholen,

20

Samstag, 22. Juni 2013, 22:27

RE: RE: RE: RE: RE: RE: Fans und Zuschauer haben eine Chance vertan. Als Fanbeauftragte bin ich sehr enttäuscht.

Musste erst einmal eine Nacht über den gestrigen Abend schlafen. Die Fangruppen waren teilweise durch Vertreter/Mitglieder anwesend. Das stimmt mich für die Zukunft positv. Sogar aus Osna und noch weiter weg waren zwei Fans angereist. Aber leider nicht ein einziger Zuschauer von den Tribünen und Stehrängen oder die im Internet so rege ihre Meinung geäußert haben; die in den letzten Wochen so viel Unruhe ins Umfeld gebracht haben. Den Abend hätten alle nutzen können sich zu informieren warum die bis dato so umstrittenen Entscheidungen des Vorstandes überhaupt gemacht worden sind. Jürgen und Andreas haben die Beweg- und Hintergründe aus ihrer Sicht erzählt, waren für Fragen offen und haben sicherlich dazu beigetragen Missverständnisse und Unklarheiten auszuräumen. Im Vorfeld kamen so viel positive Aussagen zu dem Treffen bei mir an dass man mit so wenig interessierten Personen nicht hat rechnen können. Das muss ich mir jetzt erst einmal alles in Ruhe durch den Kopf gehen lassen. Eine Zusammenfassung bekommt das Forum in den nächsten Tagen. Gruß Gabi :smilie1:
Zunächst einmal ist es immer eine undankbare Aufgabe derartige Treffen oder etwas ähnliches zu organisieren- und es kommt nicht grade selten vor, dass die Resonanz auf derartige Initiativen eher gering ist- und dann ist man als Organisator(in) enttäuscht. Deshalb möchte ich zunächst einmal meine Respekt zum Ausdruck bringen, dass Du Dir die Arbeit gemacht hast- auch wenn ich an dem Treffen (auch) nicht teilgenommen habe.

Dennoch finde ich Deine Aussage, dass von seiten der Zuschauer oder auch von einigen Teilnehmern hier "Unruhe in das Umfeld gebracht wurde" für mindestens grenzwertig. Du verwechselst da aus meiner Sicht Ursache und Wirkung. Der Vorstand hat einige erklärungsbedürftige Entscheidungen getroffen (Entlassung von Persike, Rauswurf von Flottmann, zwischenzeitliche Gerüchte um die finanzielle Lage, Gezerre um die U 23 etc.) und diese nicht oder nicht hinreichend begründet bzw. erläutert. Wenn "Jürgen und Andreas" diese Entscheidungen alle sinnvoll begründen können, warum haben sie es denn nicht zeitnah gemacht- dann wäre erst gar keine Unruhe aufgekommen!

Und wenn jetzt der Vorwurf kommt, dass ich ja selber zum Fantreffen hätte fahren können, muss ich ganz klar sagen, dass ich als Fan des Vereins keine Holschuld habe- und in meinem Fall hunderte Kilometer fahren müsste, um mir ein entsprechendes Statement des Vorstands anzuhören sondern da hat der Vorstand eine Bringschuld. Transparente und nachvollziehbare Entscheidungen erleichtern die Vorstandsarbeit ungemein. Ich hätte es auch begrüßt, wenn der Vorstand das Forum hier genutzt hätte, um zu bestimmten umstrittenen und heißdiskutierten Themen Stellung zu beziehen. Selbstverständlich wird es kein Vorstand der Welt schaffen, sämtliche Anhänger eines Vereins unter einen Hut zu bekommen- das sieht man ja hier auch an den teilweise sehr kontrovers geführten Diskussionen unter den Fans. Aber der Vorstand sollte es sich auch nicht schwerer machen als nötig.

Ich jedenfalls habe persönlich weder gegen Herrn Kremer noch gegen Herrn Betzold etwas und ich weiß, dass ehrenamtliche Vorstandsarbeit meistens nicht wirklich vergnügungssteuerpflichtig ist. Deshalb hoffe ich, dass die Herren sich zukünftig etwas offener hinsichtlich der Kommunikation ihrer Arbeit zeigen, dann entsteht mit Sicherheit auch weniger Unruhe.
Hab mich vll zu undeutlich ausgedrückt. Die Unruhe als solches ist natürlich durch die nicht kommentierten Entscheidungen entstanden. Doch die Kommentare der Zuschauer, die teilweise sehr persöhnlich und weit unter der Gürtellinie (Jürgen B) waren sorgten für zusätzliche Unruhe. Das was dem Vorstand anzukreiden gewesen ist dass er die Zuschauer über die Gründe nicht informiert hat. Dann wären wahrscheinlich etliche Dinge nicht gesagt oder geschrieben worden. Doch wir sind alle lernfähig. Geplant ist ein fester Termin in regelmässigen Abständen in der Stadiongaststätte ANNO 1912. Dann können Gespräche, Anregungen und Fragen an den Vorstand gestellt werden. Oder man sitzt einfach nur gemütlich bei einem Getränk beisammen. Termine werden früh genug bekannt gegeben. Wenn ein Verein viele Baustellen zu bearbeiten hat verliert man manches aus den Augen. Das soll jetzt keine Entschuldigung für den Vorstand von mir sein; sondern nur eine Erklärung dessen was wir gestern Abend gehört haben. Wir sind uns doch alle bewusst - JEDER arbeitet ehrenamtlich für UNSERE GEMEINSAME PASSION U N S E R E N SVM !!!!!!! :smilie1:
Alles schön und gut, Für mich und viele ist aber klar daß BPetzold, der schwarze Abt ein No Go ist. Da wird sich keiner mit an den Tisch setzen.


Du hättest dir mal seine Erklärungen anhören sollen anstatt immer nur Anonym drauf zu hauen! Ich seh seit Gestern einige Dinge anders,das Gespräch gestern lässt mich hoffen und da ist noch einiges in Gange!
Nein, mein Bild von diesem Mann ist vollständig, Ihr könnt ja gerne mal einen Abend mit Meiners, Thoben, Persike, Menke, Beckmann, Deters, Friedemann, Köther, Peters... ansetzen mit BPetzold. Dann kann er seine Erklärungen wiederholen,



ok dann pöbel du lieber Anonym im Forum gegen Herrn B,ich denke dir fehlt der Mumm um es ihm persönlich zu sagen, denn sonst hättest du am Fantreff teilgenommen ,da hättest du deine Kritik äussern können.