Sie sind nicht angemeldet.

Neue Benutzer

IsaacCunha(Heute, 06:58)

Sportsfreund(6. Dezember 2018, 19:59)

Der echte Sammy(2. Dezember 2018, 17:53)

Jens(30. November 2018, 12:37)

Szene Meppen(27. November 2018, 16:38)

Statistik

  • Mitglieder: 3 621
  • Themen: 2 589
  • Beiträge: 154 634 (ø 66,22/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: IsaacCunha

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SVM-Fanforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

581

Mittwoch, 28. März 2018, 21:10

ein befreundeter magdeburg-fan gab mir den tip das im falle des aufstiegs wohl dennis erdmann nicht den gang in liga 2 gehen würde.
wär das einer für uns ?


Erdmann ist eher die grobe Variante, gibt zwar immer alles, aber technisch nicht besonders versiert. Dazu auch mal recht harte Gangart, die er auf den Platz bringt.

Auch nicht unbedingt der sympathischste Kerl, hat mal im DFB-Pokal mit Dresden gegen den BVB auf und neben dem Platz eine ziemlich peinliche Nummer gegenüber Reus abgezogen.

Kann gerne auf ihn verzichten, denke aber sowieso, dass er durch seine Vita zahlungskräftigere Optionen als Meppen hat.

582

Mittwoch, 28. März 2018, 21:29

ein befreundeter magdeburg-fan gab mir den tip das im falle des aufstiegs wohl dennis erdmann nicht den gang in liga 2 gehen würde.
wär das einer für uns ?

Warum will er denn den Schritt in die 2. Liga nicht machen? Das ist ja in so einem Fall ganz interessant zu wissen. Laut TM.de vom Marktwert im DM wie unser Leugers. Und neben ihm haben wir eine Menge Alternativen.

Zitat

"Liebes VfB-Mitglied,
(....)
denn richtig blau, sind wir nur zusammen!"

583

Mittwoch, 28. März 2018, 22:18

Warum will er denn den Schritt in die 2. Liga nicht machen? Das ist ja in so einem Fall ganz interessant zu wissen. Laut TM.de vom Marktwert im DM wie unser Leugers. Und neben ihm haben wir eine Menge Alternativen.


mein kollege meinte wohl eher als alternative für die IV .. weil er davon sprach das er den neben vidovic sah.
woher der seine infos hat, kann ich auch nicht sagen. =)

584

Donnerstag, 29. März 2018, 10:56

Ich denke, unser Vorstand wird auch durchaus ein Auge auf Werder II werfen: Wenn die absteigen, gibt es dort schon einige Spieler, die zu gut für die Regionalliga sind, aber bei den Profis noch keine Chance haben.

585

Donnerstag, 29. März 2018, 15:01

Jesper Verlaat, Bremen II, Verteidiger, wird Werder auf jedenfall verlassen.

586

Donnerstag, 29. März 2018, 15:08

Jesper Verlaat, Bremen II, Verteidiger, wird Werder auf jedenfall verlassen.


Der hat aber andere Ambitionen ;)

587

Donnerstag, 29. März 2018, 15:38

Von Bremen II in de 2.Bundesliga oder Eredivisie ist ein grosser schritt.

1 oder 2 Jahre oben in der 3.Liga Spielen waere doch viel besser. Aber gut, Ambitionen sollte mann schon haben.

588

Donnerstag, 29. März 2018, 15:40

https://www.bild.de/sport/fussball/werde…38906.bild.html
Dazu ein Interview mit ihm. Möchte anscheinend auf jeden Fall in der 2. Bundesliga spielen oder in der Eredivise

589

Freitag, 30. März 2018, 12:45

Nicht aus den Augen lasen sollte man die Karriere von Tobias Tegeder. Der aus Emsbüren stammende Blondschopf wechselte 2013 vom JLZ Emsland zur Werder-Jugend und spielt dort derzeit sein letztes Jahr bei den A-Junioren. Als rechter Offensivspieler gekommen wurde er mittlerweile zum rechten Verteidiger umgeschult und hat in 15 von 21 A-Jugendbundesligaspielen mitgewirkt. Für die Bundesliga wird es bei ihm nicht reichen. Er möchte aber professionell Fußball spielen. Vielleicht kann er sich ein oder zwei Jahre beim SV Meppen versuchen ?

Eine Sache noch zum Jugendleistungszentrum:
Dort werden für den höherklassigen Amateurbereich im Emsland immer wieder talentierte Jugendspieler hervor gebracht. Mann muss aber feststellen, dass der Ertrag für den SV Meppen in den letzten Jahren sehr gering ausfällt. Selbt ein herausragender Spieler wie Torben Deters scheint den Durchbruch in der dritten Liga (derzeit noch) nicht zu schaffen. Für mich stellt sich die Frage, ob sich der erhebliche finanzielle Aufwand für den Verein dann überhaupt lohnt. Immerhin werden im Etat nach meiner Kenntnis für diese Saison 466.000,- Euro veranschlagt. In der näheren Umgebung gibt es diverse Vereine, deren Leistzungszentren in der höchsten Spielklasse auflaufen (Werder, Osnabrück, ...). Wäre es nicht sinnvoller, beim eigenen JLZ einzusparen und dafür den hervorragend ausgebildeten Spielern anderer Leistungszentren attraktive Verträge anzubieten ? Nicht falsch verstehen: Natürlich sehe ich auch gerne "echte Emsländer" im eigenen Team und wünsche mir eine bestmögliche Jugendförderung. Aber angesichts der besonderen Struktur des SV Meppen mit seinen eingeschränkten Möglichkeiten ist die Frage, ob der Verein sich das leisten sollte. Pflicht ist ein JLZ in der dritten Liga doch nicht, oder ?

590

Freitag, 30. März 2018, 15:42

Nicht aus den Augen lasen sollte man die Karriere von Tobias Tegeder. Der aus Emsbüren stammende Blondschopf wechselte 2013 vom JLZ Emsland zur Werder-Jugend und spielt dort derzeit sein letztes Jahr bei den A-Junioren. Als rechter Offensivspieler gekommen wurde er mittlerweile zum rechten Verteidiger umgeschult und hat in 15 von 21 A-Jugendbundesligaspielen mitgewirkt. Für die Bundesliga wird es bei ihm nicht reichen. Er möchte aber professionell Fußball spielen. Vielleicht kann er sich ein oder zwei Jahre beim SV Meppen versuchen ?

Eine Sache noch zum Jugendleistungszentrum:
Dort werden für den höherklassigen Amateurbereich im Emsland immer wieder talentierte Jugendspieler hervor gebracht. Mann muss aber feststellen, dass der Ertrag für den SV Meppen in den letzten Jahren sehr gering ausfällt. Selbt ein herausragender Spieler wie Torben Deters scheint den Durchbruch in der dritten Liga (derzeit noch) nicht zu schaffen. Für mich stellt sich die Frage, ob sich der erhebliche finanzielle Aufwand für den Verein dann überhaupt lohnt. Immerhin werden im Etat nach meiner Kenntnis für diese Saison 466.000,- Euro veranschlagt. In der näheren Umgebung gibt es diverse Vereine, deren Leistzungszentren in der höchsten Spielklasse auflaufen (Werder, Osnabrück, ...). Wäre es nicht sinnvoller, beim eigenen JLZ einzusparen und dafür den hervorragend ausgebildeten Spielern anderer Leistungszentren attraktive Verträge anzubieten ? Nicht falsch verstehen: Natürlich sehe ich auch gerne "echte Emsländer" im eigenen Team und wünsche mir eine bestmögliche Jugendförderung. Aber angesichts der besonderen Struktur des SV Meppen mit seinen eingeschränkten Möglichkeiten ist die Frage, ob der Verein sich das leisten sollte. Pflicht ist ein JLZ in der dritten Liga doch nicht, oder ?
Naja man muss mal die Ligabewegungen sehen insbesondere im A-Junioren Bereich sehen, da fehlt momentan einfach die Stabilität und die U23 ist einfach in meinen Augen momentan mind. 1 Liga, wenn nicht sogar 2 Ligen zu niedrig um wirklich ertragreich arbeiten zu können. Auch hier war es ehr von der Struktur her sehr turbolent, JLZ -> SV Meppen jetzt wieder JLZ. Man muss jetzt sehen das man es alles Stabilisiert und wenn es gut läuft wird es auch für den Profikader ernsthafte Früchte tragen. Zum Thema Thorben Deters, ich glaube schon das er 3 Liga spielen kann, auch als Stammspieler, nur muss er die Verletzungsseuche mal vom Fuß abbekommen. Jetzt noch den Etat des JLZ setzt sich aus verschieden Geldgebern zusammen, wie genau das Aussieht weiß ich jetzt nicht aber unter anderen ist auch hier der Landkreis Emsland beteidigt. Auch wenn, so vermute ich mal, das Geld erstmal beim Verein landet, der ja quasi Betreiber ist. Jugendarbeit kostet halt einfach und ist unverzichtbar, diese zu vernachlässigen, würde wahrscheinlich genau dazu führen wo wir schon mal waren Mitte/Ende der 90 iger.

591

Freitag, 30. März 2018, 15:56

Man hätte in den letzten Jahren häufig genug das Thema JLZ diskutieren und in Frage stellen können. Aber doch nicht jetzt zu dem Zeitpunkt, wo es die erste Mannschaft endlich in den Profifußball geschafft hat und man für potentielle Jugendspieler so attraktiv ist, wie nie zuvor.

592

Freitag, 30. März 2018, 17:52

Man hätte in den letzten Jahren häufig genug das Thema JLZ diskutieren und in Frage stellen können. Aber doch nicht jetzt zu dem Zeitpunkt, wo es die erste Mannschaft endlich in den Profifußball geschafft hat und man für potentielle Jugendspieler so attraktiv ist, wie nie zuvor.


Für mich ist es ein wichtiger Baustein und sollte nicht in Frage gestellt werden! Man sieht ja was passiert wenn man wie Os die zweite Mannschaft weg rationalisiert!

593

Freitag, 30. März 2018, 18:02

Man hätte in den letzten Jahren häufig genug das Thema JLZ diskutieren und in Frage stellen können. Aber doch nicht jetzt zu dem Zeitpunkt, wo es die erste Mannschaft endlich in den Profifußball geschafft hat und man für potentielle Jugendspieler so attraktiv ist, wie nie zuvor.


Für mich ist es ein wichtiger Baustein und sollte nicht in Frage gestellt werden! Man sieht ja was passiert wenn man wie Os die zweite Mannschaft weg rationalisiert!

Was sieht man denn da?

594

Freitag, 30. März 2018, 18:38

Man hätte in den letzten Jahren häufig genug das Thema JLZ diskutieren und in Frage stellen können. Aber doch nicht jetzt zu dem Zeitpunkt, wo es die erste Mannschaft endlich in den Profifußball geschafft hat und man für potentielle Jugendspieler so attraktiv ist, wie nie zuvor.


Für mich ist es ein wichtiger Baustein und sollte nicht in Frage gestellt werden! Man sieht ja was passiert wenn man wie Os die zweite Mannschaft weg rationalisiert!

Was sieht man denn da?


Für Talente nicht mehr attraktiv, Chaos bei den Jugendmannschaften bzw keine persoektive usw!

Talente wechseln früher zu anderen Mannschaften!

595

Freitag, 30. März 2018, 19:45

Man hätte in den letzten Jahren häufig genug das Thema JLZ diskutieren und in Frage stellen können. Aber doch nicht jetzt zu dem Zeitpunkt, wo es die erste Mannschaft endlich in den Profifußball geschafft hat und man für potentielle Jugendspieler so attraktiv ist, wie nie zuvor.


Eben, wie schnell kann man in den Profikader rutschen, gerade bei der U23 Regel. Dann muss man die Chance nutzen und auch im Training dem CN zeigen, das man das Potential für die dritte Liga hat.
Unser Nachwuchsteam wird es sehr wahrscheinlich (endlich) aus der Bezirksliga raus schaffen. Und dann sehe ich das Ende der Fahnenstange in der Landesliga noch nicht erreicht. An Beispielen wie Spelle oder früher Lingen ist dann auch schnell der Sprung in die Oberliga möglich. Das wäre ein idealer Unterbau zur Profimannschaft.
Wer garantiert denn, das wir immer in der dritten Liga bleiben? Bei einem Abstieg hauen fast alle ab und dann braucht man einen guten Nachwuchs.
Ich nehme das Beispiel 1860 München. Deren Zweite ist jetzt, nach dem Zweitligaabstieg die erste Mannschaft geworden, spielten vorher schon in der Regionalliga Bayern. Ergänzt durch A-Jugendliche und drei Ex-Profis (Mölders,Mauersberger und Gebhart, wobei Letztgenannter kaum zur Verfügung steht, wegen einer Verletzung) hat sich eine tolle Truppe zusammen gefunden, die zurecht oben steht.
Wir brauchen daher das JLZ, um einen vernünftigen Unterbau zu haben, bei einem (hoffentlich nie) Abstieg.
Nicht das diesselben Fehler, wie beim damaligen Zweitligaabstieg gemacht werden. Da wollte man im Vollprofimodus mit Gewalt wieder hoch, die Folgen sind bekannt, Abstieg, Schulden,Insolvenz,lange keine Perspektive mehr.
Wenn z.B. Osna absteigt, würden die extreme Probleme kriegen, so wie wir früher.

Und nicht vergessen, das JLZ ist für das gesamte Emsland installiert worden, die Kosten zahlt Meppen nicht alleine.

596

Montag, 2. April 2018, 14:53

zu Kremers Vertrag (ich finde die Diskussion gehört hier hin):

Für mich käme eine Verlängerung etwas überraschend. Ich hab in seinen Einsätzen immer den verdienen Lohn für tolle Jahre in der RL gesehen, mit der Perspektive für Ihn mittelfristig bei einem Topteam in eine der RL unter zu kommen.
Sollte er bleiben dürften es andere Gründe, denn die gezeigte Leistung sein. Ich kann z.B. nicht einschätzen welche Rolle er für das Manschaftsgefüge spielt.
Bleibt zu hoffen,dass er eine günstige Lösung ist, alles andere wäre sehr ernüchternd.
Trotzdem sollten wir alle nicht vergessen, was er die vergangen Jahre hier auch geleistet hat.
gone west

597

Montag, 2. April 2018, 16:34

Ich finde das die Personalie Kremer eine kostenfrage ist, wir wissen was er kann und so schlecht war es in meinen Augen nicht diese Saison!
Wenn wir einen teuren 3. Liga Spieler verpflichten kann es massiv nach hinten losgehen (Neid, Arroganz usw) bei ihm weiss ich das er sich für den Verein den Arsch aufreisst!!
Lieber mit solchen Leuten absteigen als das Geld rauswerfen und eventuel trotzdem absteigen!

598

Montag, 2. April 2018, 16:36

Ich finde das die Personalie Kremer eine kostenfrage ist, wir wissen was er kann und so schlecht war es in meinen Augen nicht diese Saison!
Wenn wir einen teuren 3. Liga Spieler verpflichten kann es massiv nach hinten losgehen (Neid, Arroganz usw) bei ihm weiss ich das er sich für den Verein den Arsch aufreisst!!
Lieber mit solchen Leuten absteigen als das Geld rauswerfen und eventuel trotzdem absteigen!


Absolut meine Meinung.. Kosten/Nutzen muss da ganz klar abgewogen werden

599

Montag, 2. April 2018, 16:54

Was meiner Meinung nach jetzt wichtiger wäre den jungen und Ersatzspieler Einsatzzeiten zu geben, zum einen deren Geduld und Arbeit wertzuschätzen!
Dann kann man auch deren willen und tauglichkeit besser einschätzen, der Klassenerhalt ist sicher und ob wir nun 7. 10. oder 13. werden ist für mich zweitrangig!

600

Montag, 2. April 2018, 17:19

Ich finde das die Personalie Kremer eine kostenfrage ist, wir wissen was er kann und so schlecht war es in meinen Augen nicht diese Saison!
Wenn wir einen teuren 3. Liga Spieler verpflichten kann es massiv nach hinten losgehen (Neid, Arroganz usw) bei ihm weiss ich das er sich für den Verein den Arsch aufreisst!!
Lieber mit solchen Leuten absteigen als das Geld rauswerfen und eventuel trotzdem absteigen!


Wir brauchen ja nicht unbedingt teure Drittligaspieler verpflichten. An Beispielen wie Ballmert oder Girth findet man auch in der RL gute und günstige Spieler. Wir brauchen mittelfristig frisches Blut und junges Personal, die man später notfalls auch für eine hohe Ablöse verkaufen kann.